Kalajdzic trifft zum Sieg!

VfB dank Traum-Duo mit Auswärtssieg im Schnarch-Kick gegen Köln! Der Live-Ticker

Der VfB Stuttgart jubelt über das Tor gegen Köln.
+
Der VfB Stuttgart jubelt über das Tor gegen Köln.
  • Tobias Becker
    vonTobias Becker
    schließen

VfB Stuttgart beim 1. FC Köln - das Bundesliga-Spiel im Live-Ticker bei echo24.de zum Nachlesen. Sasa Kalajdzic trifft nach einem Freistoß von Sosa zum Siegtreffer.

Fazit:
Nach einem extrem schwachen Bundesliga-Spiel in Halbzeit eins, nahm die Partie dann etwas Fahrt auf. Borna Sosas Freistoß auf Sasa Kalajdzic, der mit dem Kopf ins lange Eck verlängerte, sorgte dann für ein durchschnittliches Spiel mit einigen Torchancen. Wieder das Torgaranten-Duo SoSa. Der VfB Stuttgart hatte das von Sportdirektor Sven Mislintat in der Halbzeit angesprochene „Geduldsspiel“ und behielt die Nerven. Köln machte zu spät Druck und fing erst in den letzten 20 Minuten an das Zepter zu übernehmen. Dennoch hatte der VfB auch Glück, denn Özcan traf nochmal die Latte. Dennoch ist der Sieg alles in allem verdient, denn was Köln zeigte, war sogar für das schwache Spiel viel zu wenig.

Schlusspfiff! Der VfB Stuttgart gewinnt beim 1. FC Köln mit 1:0!

90.+3 Minute: Nächstes Foul. Dieses Mal geht Özcan zu hart gegen Kempf in den Zweikampf. Der VfB hat Zeit.

90.+2 Minute: Der VfB Stuttgart mal kurz im Ballbesitz. Endo wird gefoult und es gibt Freistoß. Aber direkt der Ballverlust.

90.+2 Minute: Freistoß für Köln aus 18 Metern fast zentral vor dem Stuttgarter Tor. Rexhbecaj haut das Ding drüber.

Nachspielzeit: Vier Minuten

89. Minute: Der VfB Stuttgart kommt seit Minuten nicht mehr aus der eigenen Hälfte raus. Das ist fast schon ZU passiv, was das Matarazzo-Team da macht. Das große Zittern läuft.

87. Minute: Klar ist der VfB Stuttgart nun wesentlich defensiver aufgestellt nach den letzten Wechseln, aber: Karazor, Kempf, Stenzel, Anton... Die können das Spiel auch gut eröffnen.

86. Minute: Gelbe Karte für Köln
Nach einem taktischen Foul im Mittelfeld bekommt Czichos die Gelbe Karte.

84. Minute: Doppelwechsel beim VfB Stuttgart
Pellegrino Matarazzo bringt frische Abwehrkräfte. Karazor und Stenzel kommen für Mavropanos und Wamangituka. Beim Griechen scheint es verletzungsbedingt zu sein!

82. Minute: Endlich ein Fußballspiel mit Chancen und Spannung. Köln ist derzeit wesentlich näher am Ausgleich als der VfB. Es ist wirklich eine Druckphase der Hausherren.

80. Minute: Köln wird immer besser, der VfB steht zum ersten Mal im Spiel über längere Zeit in der eigenen Hälfte. Aber: Ein Konter kann das Spiel entscheiden.

77. Minute: CHANCE für den 1. FC Köln!
Özcan hat vor dem Strafraum viel Platz und zieht ab. Er trifft den Ball perfekt, der Schuss ist ein richtiges Pfund und das Tor von Kobel wackelt wahrscheinlich noch morgen nach dem Lattentreffer!

74. Minute: Doppelwechsel beim VfB Stuttgart!
Coulibaly und Klimowicz kommen für Förster und Torschütze Kalajdzic!

74. Minute: Förster im Strafraum der Kölner. Schussmöglichkeit aus sechs Metern, aber die Abwehr wirft sich mit allem in den Weg, was noch in weißen Trikots da rum lief und blockt den Ball.

71. Minute: Köln jetzt mit etwas mehr Offensivdrang. Müssen sie auch, wenn sie das Spiel nicht verlieren wollen. Der VfB bekommt jetzt mehr Platz.

70. Minute: CHANCE für den 1. FC Köln!
Und da ist der Ex-Schalker auch direkt. Meyer mit einem tollen Pass auf Dennis, der endlich mal einen verwertbaren Ball bekommt. Der Nigerianer lässt Anton ins Leere laufen und zieht ab. Aber der Schuss verzieht kläglich.

69. Minute: Doppelwechsel beim 1. FC Köln
Ehizibue und Duda verlassen das Feld, Özcan und Max Meyer kommen rauf.

68. Minute: Ein bisschen Kuddelmuddel im Strafraum des VfB Stuttgart, der Ball kommt zu Drexler. Der Mann, der vor kurzem noch Schlagzeilen mit einem „Spacken-Video“ machte, schießt aus kurzer Distanz, aber ein Stuttgart Fuß ist noch dazwischen.

66. Minute: Wechsel beim VfB Stuttgart
Erik Thommy kommt für Kapitän Gonzalo Castro. Endo nimmt die Kapitänsbinde.

65. Minute: Nächste Ecke für den VfB Stuttgart nachdem Wamangituka, nach einer kurzen Ballstaffette von links nach rechts in den Strafraum der Kölner, abzieht und Horn das kurze Eck zumacht.

63. Minute: Sosa arbeitet unermüdlich über die Außenbahn, wird da aber unsanft jedoch fair von Ehizibue gestoppt.

61. Minute: Wechsel bei Köln
Drexler kommt für Cestic - Köln wird offensiver.

58. Minute: Das Spiel ist immer noch kein Highlight, aber der VfB hat jetzt etwas mehr Platz. Köln bleibt ungefährlich und versucht mit Rexhbecaj einen Schuss aus der Distanz. Aber weit daneben...

57. Minute: Wieder eine Kontermöglichkeit für den VfB Stuttgart. Förster und Kalajdzic tragen den Ball nach vorne, dann scheitert Castro an der Kölner Abwehr.

54. Minute: CHANCE für den VfB Stuttgart!
Endo profitiert von einem individuellen Fehler der Kölner im Vorwärtsgang. Konter des VfB Stuttgart, Endo aus der Mitte rechts rüber auf Kalajdzic, der legt nochmal eins weiter auf Wamangituka, aber der scheitert aus spitzem Winkel frei vor Horn. Stark gemacht vom Kölner Schlussmann.

50. Minute: Für Kalajdzic war es das zehnte Saisontor und der 1. FC Köln ist nun gefordert, wird mit laufender Spielzeit mehr aufmachen müssen, wenn sie nicht die siebte Heimniederlage kassieren wollen in der Saison. Das wiederum könnte Platz für den VfB und seine schnellen Spieler bedeuten.

49. Minute: TOOOOR für den VfB Stuttgart!
Wahnsinn! Jetzt, mit dem ersten Ball, der AUF das Tor geht, trifft der VfB zur Führung. Borna Sosa mit einem Freistoß von der linken VfB-Seite - nach einem Foul an Managala - hoch in den Strafraum. Da kommt Sasa KALAJDZIC per Kopf unhaltbar ins lange Eck. Welche Kombi sollte beim VfB aktuell auch sonst einen Treffer erzielen.

46. Minute: Keine Wechsel auf beiden Seiten. Was wohl in den Kabinen los war? Selten hat der Satz „Ein Tor würde dem Spiel gut tun“ besser gepasst.

Anpfiff 2. Halbzeit! Hoffentlich gibt es jetzt etwas besseren Fußball zwischen dem 1. FC Köln und dem VfB Stuttgart.

Halbzeit-Fazit:
Ein taktisch geprägtes Spiel? Puh, es fällt wirklich schwer das Spiel zwischen dem 1. FC Köln und dem VfB Stuttgart so zu beschreiben. Klar stehen beide Teams hinten sicher, sind aber offensiv mehr als harmlos. Kein einziger Schuss wurde in der ersten Halbzeit auf eines der Tore abgegeben. Kein einziger! Kölns Dennis ist im Sturm auf verlorenem Posten, da selbst Duda mehr mit dem Verteidigen beschäftigt ist. Die Stuttgarter suchen noch vergebens nach Kreativität. Die Schnelligkeit der Spieler konnten sie auch noch nicht nutzen, da einfach kein Platz ist. Es ist wirklich alles andere als ein „wildes Fußballspiel“ (wie es Gisdol vor dem Spiel sagte). Mislintat beschreibt das Spiel bei „Sky“ als „Geduldsspiel“. Überrascht vom Kölner Defensiv-Ansatz ist er nicht, einfacher wird es aber auch nicht. Es ist eher ein Grotten-Kick...

Halbzeit - Schiedsrichter Cortus pfeift pünktlich ab.

45. Minute: Eine Mini-Chance für den VfB. Mavropanos kommt per Kopf an die Castro-Ecke, aber der Ball geht doch ein gutes Stück drüber.

44. Minute: Kalajdzic zieht aus der Distanz ab, aber bleibt an den vielen Kölnern vor ihm hängen. Ecke.

40. Minute: Zurück im gemäßigten Mittelfeld. Die Kölner waren schon lange nicht mehr in Strafraumnähe. Bezeichnend für das Spiel: Jakobs schießt einen Ball von der Mittellinie entlang der Seitenauslinie in Oberranghöhe über die Auslinie am VfB-Tor!

37. Minute: Oh, auf dem Rasen tut sich was. Castro auf Mangala im Strafraum. Der hat dann mal etwas Platz, will nochmal auf Kalajdzic querlegen, aber der trifft Ehizibue - Foul. Immerhin: Wir sind wieder wach!

34. Minute: Die Sonne scheint in Köln... Mehr gibt es vom Spiel derzeit wirklich nicht zu berichten. Wir warten auf Chancen, Halbchancen oder zumindest eine Offensivaktion. Spannender als die Namen der Kölner Spieler wird es gerade nicht.

32. Minute: Offensiv tut sich der VfB gegen den 1. FC Köln derzeit sehr schwer. Die Gastgeber stehen gut, überlassen den Schwaben das Zepter und lauern auf Konter. Das ist nichts, was die Stuttgarter mögen...

31. Minute: Ecke für den VfB Stuttgart. Gonzalo Castro soll jetzt mal für Gefahr sorgen, denn aus dem Spiel schafft es der VfB derzeit nicht... Nach der Ecke auch nicht.

29. Minute: Der Freistoß der Kölner kommt vor das Tor des VfB, aber Kobel hechtet raus und faustet den Ball wuchtig aus dem Strafraum.

29. Minute: Gelbe Karte für den VfB Stuttgart!
Marc Oliver Kempf bekommt die Gelbe Karte nach dem Foul an Duda. Da kann er noch so die Schultern zucken, das war eine klare Gelbe!

29. Minute: Oha, Köln im Vorwärtsgang. Da geht es blitzschnell und Duda macht sich auf den Weg. Kempf kann ihn nur durch ein Foul, das nötig war, stoppen.

25. Minute: Aktuell kann man sagen: Das Spiel ist KEIN Highlight. Aber was nicht ist, kann ja noch werden. Vor allem Torgefahr strahlen beide Teams noch nicht wirklich aus.

23. Minute: Jetzt wurde es doch etwas gefährlicher beim Konter. Endo kam in der Effzeh-Hälfte einen Tick zu spät und fehlt dann hinten. Rexhbecaj schickt Dennis, der versucht den Ball an Anton vorbeizulegen. Aber Anton stellt seinen wuchtigen Körper in den Weg. Stark gemacht vom Abwehrchef.

22. Minute: Inzwischen ist es ein ausgeglichenes Bundesliga-Spiel. Zwar hat der VfB durchaus mehr Ballbesitz, aber die Kölner sind anwesend, stören konsequent und warten auf Konter über Emmanuel Dennis. Der Neuzugang aus Brügge sieht aber bislang kein Land gegen Anton und Co.

20. Minute: Der Freistoß kommt in den Strafraum, aber Köln kann klären.

19. Minute: Gelbe Karte für Köln!
Cestic foult Borna Sosa an der Straraumgrenze. Die Gelbe Karte geht völlig in Ordnung.

19. Minute: Der 1. FC Köln wird nun aktiver. Man möchte fast sagen „mutiger“.

17. Minute: Chance für Köln!
Skhiri vernascht Sosa im VfB-Strafraum wie ein kleines Kind ein Gummibärchen. Das ging viel zu einfach. Der Kölner legt in den Rücken der Abwehr zurück, wo Duda abzieht - drüber!

15. Minute: Kempf rutscht bei einem Flankenwechsel-Versuch weg, dann macht Köln das Spiel etwas schneller. Am Ende flankt Wolf jedoch in die Arme von Gregor Kobel.

14. Minute: Noch keine echte Torchancen im Spiel, auch die Strafraum-Szenen lassen noch auf sich warten. Aber: Die Zweikämpfe sind durchaus kampfbetont.

12. Minute: Köln stört nun früher und holt sich den Ball von Wamangituka an der Mittellinie. Aber der VfB sortiert sich schnell und erobert auch die Kugel wieder.

9. Minute: Kempf und Sosa mit Hackentrick und Doppelpass auf der linken VfB-Seite. Aber Förster steht im Anschluss minimal im Abseits. Der VfB Stuttgart gewinnt die Zweikämpfe in der Kölner Hälfte. Von den Gastgebern ist noch gar nichts zu sehen.

8. Minute: Eine Ecke des VfB Stuttgart bringt keine Gefahr.

7. Minute: Thema „Geschwindigkeit“: Auch die Kölner haben einen flotten Mann im Sturm. Emmanuel Dennis fordert 100 prozentigen Einsatz von Anton im Laufduell. Der VfB-Abwehrchef kann in mit viel zerren und halten noch ausreichend stören, so dass er nicht an den langen Ball rankommt.

5. Minute: Bislang ist es noch ein relativ zaghaftes Abtasten. Beide Teams stehen kompakt, der VfB presst früher als die Kölner und wird durch Ballgewinne auf Höhe der Mittellinie belohnt. Nach vorne versuchen sie es mit Pässen in die Tiefe, bislang ohne Erfolg.

3. Minute: Die Gastgeber zum ersten Mal in der Hälfte des VfB. Es war ein kurzer Auftritt - Abstoß.

1. Minute: Gleich ein guter Angriff des VfB Stuttgart. Kempf auf Mangala in den Strafraum, der den Ball vor das Tor spielt, aber Kalajdzic und Wamangituka verpassen das Leder.

Anpfiff! Das Bundesliga-Spiel 1. FC Köln gegen den VfB Stuttgart läuft.

Köln gegen Stuttgart: Aufstellung und Infos vor dem Anpfiff!

15.25 Uhr: Übrigens noch ein kleiner Nostalgie-Fact: Markus Gisdol war mal Trainer beim VfB Stuttgart. Er coachte die U17 der Schwaben (2005-07).

15.20 Uhr: Dennoch: Die Bilanz spricht für Köln. In 89 Bundesliga-Spielen gewann der Effzeh 35 Mal. Der VfB Stuttgart konnte 29 Siege einfahren. Dazu kommen 25 Unentschieden. Aber: IN Köln konnte der VfB nur neun (Köln 21) der bislang 44 Spiele gewinnen. 

15.15 Uhr: Eine Negativserie haben auch die Gastgeber: Köln hat gegen den VfB Stuttgart seit zehn Heimspielen nicht mehr gewonnen! Fünfmal gingen die Schwaben als Sieger vom Platz, die anderen Spiele endeten Unentschieden.

15.10 Uhr: Das Hinspiel endete 1:1. Die Stuttgarter gingen sehr früh in Führung, aber Köln kam per Elfmeter zum Ausgleich. Ob heute mehr passiert? 

15.05 Uhr: Besonders bitter für den VfB Stuttgart: Wo ist eigentlich die Auswärtsstärke hin? Am 16. Spieltag war der VfB das beste Auswärtsteam der Liga - sogar vor Bayern München und Co.! Dann gab es auswärts drei Niederlagen in Folge (Bielefeld, Freiburg, Leverkusen). 

15.00 Uhr: Köln dagegen war zuletzt erfolgreich. Klar, da war die Niederlage in Frankfurt, aber zuvor gab es in vier Liga-Spielen drei Siege, darunter das Derby gegen Gladbach. Nur gegen seinen Ex-Klub TSG Hoffenheim musste sich Effzeh-Trainer Markus Gisdol geschlagen geben.

14.55 Uhr: Nach den vergangenen Spielen, die nicht so erfolgreich waren, soll es heute für die Schwaben einen Sieg geben. Unentschieden zu Hause gegen Hertha BSC. Davor die 2:5-Klatsche in Leverkusen... Auch angesichts der Tabelle wären drei Punkte wichtig.

14.50 Uhr: Der VfB Stuttgart ist aktuell Tabellenzehnter, die Gastgeber rangieren auf Platz 14. Das liegt auch an den erfolgreichen letzten Spielen. Dennoch: Der Relegationsplatz ist nur 3 Punkte entfernt. Fünf Punkte liegt Köln hinter dem VfB.

14.45 Uhr: Auch Markus Gisdol wechselt zweimal in der Startelf im Vergleich zum Spiel in Frankfurt letzte Woche. Jannes Horn und Salih Özcan sind nicht dabei, dafür aber Ehizibue und Jakobs, der nach einer Knöchelverletzung wieder in der Startelf steht.

14:40 Uhr: Der Kapitän ist wieder da! Gonzalo Castro kehrt in die Startelf beim VfB Stuttgart zurück und soll wohl auch für Stabilität sorgen. Auch Marc Oliver Kempf ist wieder dabei. Thommy und Karazor rutschen aus der Startelf. Ansonsten bleibt Matarazzo bei der Elf, die gegen Hertha BSC schon begann.

FC Köln gegen VfB Stuttgart: Die Aufstellungen sind da

Aufstellung VfB Stuttgart:
Kobel - Mavropanos, Anton, Kempf - Sosa, Endo - Mangala, Wamangituka - Castro, Förster - Kalajdzic
Reservebank: Bredlow, Karazor, Stenzel, Cissé, Coulibaly, Didavi, Klement, Klimowicz, Thommy
Trainer: Pellegrino Matarazzo

Aufstellung 1. FC Köln:
T. Horn - Cestic, Jorge Meré, Czichos - Ehizibue, Jakobs - Wolf, Skhiri, Rexhbecaj - Duda - Dennis
Reservebank: Zieler, J. Horn, Katterbach, Schmitz, Drexler, Limnios, Meyer, Özcan, Thielmann
Trainer: Markus Gisdol

14.25 Uhr: Schiedsrichter der Partie ist Benjamin Cortus. Der Franke hat bislang mehr in der 3. und 2. Liga gepfiffen. Der VfB hat bislang acht Spiele unter Cortus gespielt. In der Bundesliga waren es vier, in denen es nur einen Sieg gab: Gegen den 1. FC Köln am 13.102017 gewann der VfB 2:1. Köln gewann in der Bundesliga noch nie, wenn Cortus Schiedsrichter war.

14.20 Uhr: Herzlich Willkommen zum Live-Ticker der Partie 1. FC Köln gegen den VfB Stuttgart!

VfB Stuttgart zu Gast beim 1. FC Köln: Der Live-Ticker am Samstag - alle Infos!

Im Live-Ticker gibt‘s für EUCH alle Infos von der Partie des VfB Stuttgart beim 1. FC Köln. Anpfiff im Rhein-Energie-Stadion ist am Samstag, den 20. Februar um 15.30 Uhr. Wir starten etwa eine Stunde vor der Partie mit dem Ticker und sammeln letzte Infos vor dem Spiel. Außerdem haben wir im VfB-Channel wie gewohnt einen Spieltags-Text mit News, Spielbericht und Nachberichte.

1. FC Köln gegen VfB Stuttgart: Hier gibt‘s das Bundesliga-Spiel live im TV und Stream

Mögliche Aufstellung des VfB Stuttgart:
Kobel - Mavropanos, Anton, Kempf - Sosa, Endo - Mangala, Wamangituka - Didavi, Förster - Kalajdzic

Mögliche Aufstellung 1. FC Köln:
T. Horn - Cestic, Jorge Meré, Czichos - Wolf, Skhiri, J. Horn - Özcan, Rexhbecaj - Duda, Dennis

Anstoß: Samstag, 20. Februar, 15.30 Uhr
Schiedsrichter: Benjamin Coruts

VfB Stuttgart: Bloß keinen Abstiegskampf - ein Sieg soll her!

Der VfB Stuttgart steht in der Bundesliga-Tabelle auf Platz 10 - immer noch. Und das trotz der zum Teil verlorenen Punkte der vergangenen Spiele. Gegen Hertha BSC konnte die Mannschaft von Pellegrino Matarazzo nach einer starken ersten Hälfte das 1:0 nicht über die Zeit bringen und kassierte den Ausgleich. Zuvor gab es in Leverkusen eine Klatsche. Der letzte Sieg des VfB liegt drei Wochen zurück.

VfB Stuttgart: Daniel Didavi spielte in der Hinrunde gegen den 1. FC Köln - auch jetzt wieder?

Dennoch ist der VfB Stuttgart in einer komfortablen Situation und steht voll im Soll. Der Klassenerhalt ist das Ziel und dem kommt der VfB mit seiner jungen Mannschaft von Spieltag zu Spieltag näher. Ein Sieg gegen den 1. FC Köln, der im Tabellenkeller steht, wäre dennoch sinnvoll. Verzichten müssen die Schwaben vor allem auf Stürmer Nicolas Gonzalez, der verletzt in Argentinien weilt.

1. FC Köln: Ohne Abwehrchef, aber mit zwei Neuzugängen?

Drei magere Punkte hat der 1. FC Köln Vorsprung auf den Relegationsplatz bedeuten Platz 14. Der FC ist mittendrin im Abstiegskampf und braucht jeden Punkt. Davon konnte das Team von Trainer Markus Gisdol zuletzt auch einige holen. Zwar verlor Köln bei der Frankfurter Eintracht mit 0:2, was angesichts des Laufes der Hessen aber auch kein Unding ist. Zuvor gab es gegen Bielefeld (3:1) und im Derby-Kracher gegen Gladbach (2:1) zwei wichtige Siege.

Emmanuel Dennis ist einer der Winter-Neuzugänge des 1. FC Köln.

Im Hinspiel sorgte noch Sebastian Andersson für den Ausgleich per Elfmeter. Die Kölner müssen auf ihren damaligen Torschützen im Rückspiel wohl verzichten. Auch Abwehrchef Sebastiaan Bornauw fehlt gegen den VfB Stuttgart wohl verletzt (Rückenprobleme). Mit Neuzugang Emmanuel Dennis, der aus Brügge kam, und dem Ex-Schalker Max Meyer haben die Kölner jedoch neue, spannende Offensivkräfte gewonnen.

Alle Partien des 22. Spieltags der Fußball-Bundesliga

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema