Der 30-Jährige ist weiter in der Reha

Fragezeichen hinter VfB-Verteidiger: Emiliano Insua weiter mit Problemen!

+
Fragezeichen hinter VfB-Verteidiger: Emiliano Insua weiter mit Problemen!
  • schließen

VfB Stuttgart muss weiter auf Emiliano Insua verzichten.

+++ Update 5. August 2019 +++ Fragezeichen hinter VfB-Verteidiger: Emiliano Insua weiter mit Problemen!

Es sieht weiter nicht gut aus! Emiliano Insua hat seit einiger Zeit mit einer Wadenverletzung (Muskelfaserriss) zu kämpfen. Auch in dieser Woche wird der argentinische Verteidiger NICHT mit der Mannschaft trainieren. Sein Platz ist in der Reha!

VfB Stuttgart: Sommer-Transfergerüchte und aktuelle News

Beim VfB Stuttgart schließt man laut stuttgarter-nachrichten.de allerdings nicht ganz aus, dass Emiliano Insua nach dem DFB-Pokal-Spiel gegen Hansa Rostock erstmals wieder mit der Mannschaft trainieren kann.

Neben Insua musste der VfB in der Partie gegen den FC Heidenheim auch auf Stürmer Mario Gomez verzichten. Dessen Wadenprobleme könnten sich aber bereits für das Pokal-Spiel erledigt haben.

+++ Update, 01. Juli 2019 +++ Emiliano Insua ist zurück im Mannschaftstraining!

Er ist wieder da! Emiliano Insua ist - genauso wie Marc Oliver Kempf am Montag ins Mannschaftstraining des VfB Stuttgart eingestiegen. Insua verpasste das Trainingslager in Österreich aufgrund eines schweren Krankheitsfalles im engsten Familienkreis. Kempf musste wegen Knieproblemen passen. Jetzt darf sich Neu-VfB-Coach Tim Walter gleich auf zwei weitere Spieler freuen: Kempf und Insua. Verzichten muss er hingegen noch auf Neuzugang Philipp Klement. Der fehlt immer noch.

+++ Update 24. Juni 2019 +++ Trauriger Grund - Emiliano Insua fehlt im VfB-Trainingslager!

Während der VfB Stuttgart sein Trainingslager in Kitzbühel, Österreich, gestartet hat, fehlt neben dem angeschlagenen Marc Oliver Kempf und Leon Dajaku (Schule) auch Emiliano Insua.

VfB Stuttgart: Sommer-Transfergerüchte und aktuelle News

Der Grund: Ein schwerer Krankheitsfall im engsten Familienkreis des Argentiniers, wie stuttgarter-zeitung.de berichtet. Emiliano Insua soll beim VfB um Freigabe gebeten haben. Die Stuttgart-Verantwortlichen haben dem Abwehrspieler diesen Wunsch bis auf unbestimmte Zeit gewährt, erklärte Sportdirektor Sven Mislintat gegenüber der Stuttgarter Zeitung.

VfB-Sommerfahrplan: Testspiele, Trainingslager, Termine

Der 30-Jährige, um den Ende Mai Wechselgerüchte die Runde machten, hatte sich klar für eine Zukunft mit dem VfB Stuttgart ausgesprochen. Emiliano Insua soll dem Bericht nach bereits in Kitzbühel wieder zur Mannschaft um Trainer Tim Walter stoßen.

+++ Update 20. Mai 2019 +++ Insua setzt klares Statement und will beim VfB bleiben

Diese Gerüchte wurden schnell im Keim erstickt. Emiliano Insua hat sich zu möglichen Wechselabsichten in seine Heimat Argentinien geäußert - und diese ganz schnell beendet. So erklärte der Verteidiger nun: "Ich habe mich bereits entschieden, und zwar schon letztes Jahr, als ich den Vertrag verlängert habe. Ich werde beim VfB bleiben", zitiert die Bild-Zeitung den 30-Jährigen. Von den Gerüchten habe er gehört, als ihn ein Journalist aus seiner Heimat angerufen hat. Aber er möchte in Stuttgart bleiben, "meine Familie und ich fühlen uns hier sehr wohl." 

Das ist doch mal ein klares Statement und sorgt für Ruhe vor dem wichtigen Relegationsduell mit dem 1. FC Union Berlin.

+++ 17. Mai 2019 +++ Steht Verteidiger Insua beim VfB vor dem Absprung?

Emiliano Insua ist eine der Säulen im VfB-Kader. Seit vier Jahren spielt er nun bereits in Stuttgart, hat in dieser Zeit einiges erlebt. Doch nun könnte der Argentinier ein neues Kapitel aufschlagen: Aus Argentinien kommen Gerüchte, nach denen Insua zum dortigen Erstligisten Estudiantes de la Plata wechsel könnte, wie die Bild-Zeitung berichtet.

VfB Stuttgart: Sommer-Transfergerüchte und aktuelle News

Kehrt der 30-Jährige also im Sommer in seine Heimat zurück? Eigentlich hat er in Stuttgart noch ein Jahr Vertrag, fühlt sich hier sehr wohl. Aber die Schwaben wollen im Sommer einen Umbruch vollziehen. Ob sie Insua dann Steine in den Weg legen?

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare