Kurzfristig verlegt!

DFL verlegt Spieltag wegen Coronavirus - VfB Stuttgart gegen Wehen verschoben

Kein Fußball mehr! Die DFL hat den anstehenden Spieltag wegen des Coronavirus verlegt.
+
Kein Fußball mehr! Die DFL hat den anstehenden Spieltag wegen des Coronavirus verlegt.
  • Dominik Jahn
    VonDominik Jahn
    schließen
  • echo24.de Redaktion
    echo24.de Redaktion
    schließen

VfB Stuttgart: Jetzt ist es fix! Auch die DFL verlegt den anstehenden Spieltag. Somit entfällt das VfB-Spiel bei Wehen-Wiesenbaden vorerst.

• Jetzt könnte es schnell gehen für den VfB und die Liga - DFL berät wohl über Abbruch.
• Dem VfB Stuttgart und der 2. Liga droht auch das Saison-Aus.
• DFB behält vorzeitigen Abbruch im Blick.

DFL verlegt Spieltag wegen Coronavirus - VfB Stuttgart gegen Wehen verschoben!

Update, 13. März, 17 Uhr: Jetzt also doch! An diesem Wochenende wird es KEINEN Fußball geben. Nachdem geplant war, dass der anstehende Spieltag nur mit Geisterspielen durchgeführt wird, gibt es nun einen neuen Plan: Das Präsidium der DFL hat beschlossen, den Spieltag zu verlegen. Das betrifft die erste und zweite Bundesliga - also auch das Spiel des VfB Stuttgart bei Wehen-Wiesbaden

Grund für die kurzfristige Verlegung ist die "Dynamik des heutigen Tages mit neuen Corona-Infektionen und entsprechenden Verdachtsfällen in direktem Zusammenhang mit der Bundesliga und 2. Bundesliga". Demnach wurden im Laufe des Tages im Umfeld mehrerer Vereine - auch beim VfB Stuttgart - und Teams Corona-Infektionen und Verdacht auf solche bestätigt. In der zweiten Bundesliga waren bislang die Teams von Hannover 96 (erster Fall war Timo Hübers) und die gesamte Mannschaft des 1. FC Nürnberg durch die örtliche Gesundheitsbehörde in häusliche Quarantäne verordnet. 

Wie es danach weiter geht, ist erstmal offen. Aber: In der Mitteilung der DFL heißt es auch: "Darüber hinaus empfiehlt das Gremium, wie geplant, der am kommenden Montag tagenden Mitgliederversammlung der Proficlubs, die Aussetzung des Spielbetriebs bis zum 2. April – also inklusive der Länderspiel-Pause – fortzusetzen." Damit zieht die Fußball-Bundesliga nach, denn zuvor wurden bereits im Basketball, Eishockey und anderen Sportarten die letzten Saisonspiele ausgesetzt, teilweise sogar Playoffs gestrichen.

VfB Stuttgart: Corona-Zwangspause - 1. und 2. Liga machen erstmal dicht!

Update vom 13. März, 11 Uhr: Die DFL hat entschieden! Für den VfB Stuttgart, die 2. Liga und die Fußball-Bundesliga ist erstmal eine Corona-Zwangspause verordnet worden...aber erst ab kommender Woche!

Wie die Deutsche Fußball Liga am Freitag bekannt gegeben hat, soll der 26. Spieltag noch stattfinden...danach ist dann erstmal Schluss! Bis einschließlich 2. April, also dem Ende der Länderspiel-Pause ruht damit in der Bundesliga und 2. Bundesliga der Ball!

Weiter heißt es in der Pressemittelung : "Sowohl DFL als auch Clubs sind mit Blick auf das kommende Wochenende weiter im engen Austausch mit dem Bundesgesundheitsministerium beziehungsweise den lokalen Gesundheitsbehörden an den jeweiligen Stadion-Standorten."

Und, unter Berücksichtigung der Vorgaben der lokalen Behörden, soll der heute beginnende 26. Spieltag ohne Stadion-Zuschauer stattfinden. Die DFL wie auch viele Clubs und Fan-Gruppen appellieren, sich auch nicht vor den Stadien zu versammeln und so ihren Beitrag zum Schutz der Bevölkerung zu leisten. So haben etwa auch die VfB Stuttgart-Ultras vom "Commando Cannstatt 97" einen Vernunft-Aufruf über Twitter gestartet.

Der VfB Stuttgart geht damit nach der Partie gegen Wehen Wiesbaden am Sonntag (13.30 Uhr)in die Corona-Zwangspause. Nach den Corona-Fällen bei Hannover 96 und der Quarantäne der gesamten Mannschaft wird die Partie zwischen Hannover und SG Dynamo Dresden indes von der DFL vom Spielplan abgesetzt.

VfB Stuttgart: DFL berät wohl über die sofortige Einstellung des Spielbetriebs

Update vom 13. März: Es könnte ganz schnell gehen für den VfB Stuttgart und den Rest der Liga! Am Freitag wird bei der Deutschen Fußball-Liga (DFL) auf Grund der Corona-Pandemie über die sofortige Einstellung des Spielbetriebs in der 1. und 2. Bundesliga diskutiert.

Wie die Rheinische Post berichtet kommt die Information aus Vereinskreisen. Eine endgültige Entscheidung soll demnach am Freitagnachmittag fallen. Ligenverband und Vereine beraten demnach über eine Absage des aktuellen Spieltag.

VfB Stuttgart: DFB behält Liga-Abbruch im Blick!

Es wäre bitter für den VfB Stuttgart und ganz Fußball-Deutschland! Die Entwicklungen, die das Thema Coronavirus in den vergangenen Tagen auch in der gesamten Welt des Sport genommen hat, könnten jetzt auch für die Fußball-Ligen in Deutschland ein abruptes Ende bedeuten. Auch beim VfB sind die Sorgenfalten vor der Partie am Sonntag (13.30 Uhr) bei Wehen Wiesbaden sicher etwas großer geworden.

VfB vor Wehen-Revanche: Knüppelhartes Geisterspiel und verschärfte Corona-Maßnahmen

Auch der Deutsche Fußball-Bund (DFB) beschäftigt sich laut Generalsekretär Friedrich Curtius wegen der Ausbreitung des Coronavirus mit einem vorzeitigen Abbruch der aktuell laufenden Saison. In einem Gastbeitrag im Kicker erklärt er: "Aktuell kann noch niemand die Folgen des Coronavirus für den Fußball in ihrem gesamten Ausmaß absehen. Wir müssen uns mit allen Szenarien beschäftigen, um vorbereitet zu sein, wenn der Fall eintreten sollte, dass der Spielbetrieb unterbrochen oder die Saison sogar vorzeitig beendet werden müsste."

VfB Stuttgart: Zahlreiche Sportarten haben Saison ausgesetzt oder beendet

Das Ziel soll es bleiben, "die Saison regulär sportlich zu Ende zu spielen." Das es tatsächlich so kommt, scheint aktuell immer unwahrscheinlicher. Der VfB Stuttgart und seine Fans müssen sich wohl zumindest mit einer Liga-Pause anfreunden. In der 3. Liga waren am Mittwoch bereits zwei Spieltage aus dem März auf den Mai verlegt worden. Auch der Württembergische Fußballverband reagiert auf die Ausbreitung des Coronavirus und hat den Spielbetrieb aller Amateurklassen unterhalb der Oberligen bis einschließlich 31. März veranlasst.

Zahlreiche kleinere Sportverbände haben ihren Spielbetrieb bereits ausgesetzt, oder gar vorzeitig beendet. Aber auch die Großen haben reagiert. So müssen die MHP RIESEN Ludwigsburg in der BBL bis auf weiteres auf Spiele verzichten. Auch die Deutsche Eishockey Liga (DEL) und die DEL2 haben ihre Konsequenzen gezogen und die Saison ohne Meister beendet. Von Panikmache hält Curtius aber nichts. Von den Verbänden sei "kein Aktionismus, sondern vernünftiges und entschlossenes Handeln gefragt".

VfB Stuttgart: Aktuelle Corona-Fälle in der Liga bereiten Sorgen

Derweil dürften die Verantwortliche in Anbetracht der Corona-Fälle innerhalb der Mannschaft von Hannover 96 und auch mit dem ersten Fall im Verein des VfB Stuttgart durchaus etwas tiefer ins Grübeln gekommen sein, wie es denn weitergehen soll oder kann!

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema