Vor dem Derby kommt immer mehr Brisanz rein

Graffiti-Attacke auf Karlsruher Straßenbahn: Mit "Anti KA" besprüht!

+
VfB Stuttgart: Graffiti-Attacke mit "Anti KA" auf Karlsruher Straßenbahn!
  • schließen

VfB Stuttgart: Vor dem Hitzig-Derby könnten VfB-Ultras für Bahn-Schmierereien verantwortlich sein.

○ Zwei Karlsruher Straßenbahnen mit "Anti KA" beschmiert
○ VfB-Ultras könnten dafür verantwortlich sein
○ Für die Kosten übernimmt die Allgemeinheit

VfB Stuttgart: Fans zeigen auch immer wieder die hässliche Seite der Rivalität

Nur noch wenige Tage bis zum Hitzig-Derby zwischen dem VfB Stuttgart und dem Karlsruher SC. Immer wieder in zeigten beide Fan-Lager rund um das Spiel auch die hässliche Seite einer großen Rivalität. Die Polizei versucht mit neuer Strategie für mehr Ruhe zu sorgen. Doch alles lässt sich eben nicht verhindern.

VfB vor dem Derby: Fan-Infos, ein zufriedener Walter und eine KSC-Ansage

Im aktuellen Fall haben sich wohl der Ultraszene, rund um den VfB Stuttgart, nahe Graffiti-Sprayer am Wochenende an zwei Straßenbahnen der Albtal-Verkehrs-Gesellschaft (AVG) ausgetobt. Wie bei die-neue-welle.de berichtet wurde, ist laut Michael Krauth, Sprecher der AVG der Schriftzug "ANTI KA" zu erkennen. Bei Stuttgart-Nachrichten.de ist außerdem zu lesen, dass auch die  Kürzel "CC97" und "S02" zu sehen sind - sie gehören zu den Stuttgarter Ultragruppen Commando Cannstatt und Schwabensturm.

Ob VfB-Ultras tatsächlich dafür verantwortlich sind muss geklärt werden

100 Prozentig kann bislang aber nicht geklärt werden, ob die VfB-Ultras tatsächlich für das Graffiti verantwortlich sind. Wie ärgerlich die Schmierereien sind erklärt Krauth bei die-neue-welle.de: "Das ist in vielerlei Hinsicht ärgerlich. Es ist natürlich mit hohen Kosten verbunden, es ist mit einem hohen Personalaufwand verbunden. Was vielen wahrscheinlich nicht klar ist, das bezahlt natürlich die Allgemeinheit."

Der Fall wurde der Polizei übermittelt und entsprechendes Videomaterial wird derzeit ausgewertet.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema