Der 29-Jährige Mittelfeldspieler präsentiert sich sehr stark

Didavi will beim VfB bleiben - auch im Abstiegsfall

+
Daniel Didavi möchte beim VfB Stuttgart bleiben.
  • schließen
  • echo24.de Redaktion
    echo24.de Redaktion
    schließen

VfB Stuttgart: Daniel Didavi bekennt sich ganz klar zum Verein und will auch nächste Saison für die Schwaben spielen. 

+++Update 17. Mai 2019+++ Dadavi bekennt sich zum VfB Stuttgart und möchte auch bei Abstieg bleiben

Die Kaderplanungen beim VfB Stuttgart laufen auf Hochtouren. Dass die Ligazugehörigkeit in der kommenden Saison noch nicht klar ist, macht die Aufgabe nicht einfacher. Doch unabhängig von der Spielklase, ein Profi will auf jeden Fall bleiben: Daniel Didavi. Der erklärte im Kicker: "Ich werde auf jeden Fall bleiben."

Der 29-jährige Didavi war erst im Sommer 2018 vom VfL Wolfsburg nach Stuttgart zurückgekehrt und könnte im offensiven Mittelfeld zukünftig eine wichtige Stütze beim anvisierten Umbruch des Kaders werden.  

+++Update 10. Mai 2019 +++ Daniel Didavi macht sich beim VfB zum Relegations-Retter: Vorlage und Tor!

Das hat aber gut geklappt! Daniel Didavi macht sich beim VfB Stuttgart gegen den VfL Wolfsburg zum Retter - erstmal zum Relegations-Retter! Nachdem Nico Willig vor der Partie seinem Mittelfeldspieler den Rücken stärkte, zeigte der 29-Jährige nach seiner Einwechslung in der 53. Minute auch warum.

Der feine Techniker brachte weiteren Schwung ins Spiel des VfB Stuttgart. UND kurz nach seiner Hereinnahme bereitete Daniel Didavi auch gleich das 2:0 (55.) durch Anastasios Donis vor. In der 83. Minute machte er sich dann mit dem Treffer zum 3:0 endgültig zum Relegations-Retter.

VfB Stuttgart gegen VfL Wolfsburg: So lief die Partie - und zum Nachlesen im Heimspiel-Liveticker

Das Minimal-MUSS-Ziel wurde damit erreicht! Jetzt könnte Daniel Didavi überhaupt zum VfB-Retter werden. Und der Stuttgart-Profi kennt sich aus mit den Alles-Oder-Nichts-Spielen. Bereits zum dritten Mal in Folge geht Didavi in die Relegation. Mit Wolfsburg war er 2017 zweimal gegen Eintracht Braunschweig (1:0, 1:0) erfolgreich und hielt mit dem VfL auch 2018 in den beiden Spielen gegen Holstein Kiel (3:1, 1:0) die Bundesliga.

Gut findet er es aber nicht, wie er nach dem 3:0-Erfolg des VfB Stuttgart bei Sky erklärte: "Relegation ist grundsätzlich nie positiv, denn dann hast du keine gute Saison gespielt. Für mich jetzt das dritte Mal. Aber nach dieser Saison ist es für dann doch was Positives - der direkte Klassenerhalt war ja eh schon weg."

VfB Stuttgart: So läuft die Relegation

+++Update 10. Mai 2019 +++ Didavi: Willig macht Mut - vom Bankdrücker zum VfB-Retter?

Spiele gegen den Ex-Verein sind immer etwas besonderes. Für Daniel Didavi geht's am Samstag (15.30 Uhr) mit dem VfB Stuttgart gegen seinen Ex-Klub VfL Wolfsburg. Von 2016 bis 2018 kickte der Mittelfeldspieler für die Niedersachsen.

VfB Stuttgart: Daniel Didavi und eine Saison zum Vergessen

Aber auch sonst ist der Liga-Endspurt mit Abstiegskampf besonders für Daniel Didavi. Der 29-Jöhrige hat eine unterirdische Saison mit Verletzung, Krankheit und schlechten Leistungen hinter sich. Unter Ex-Trainer Markus Weinzierl wurde der Mittelfeld-Techniker zum Reservisten. Bank statt Rasen.

VfB gegen VfL Wolfsburg: So sehen Sie die Partie live im TV und im Stream - oder ab 15 Uhr alles dazu im Heimspiel-Live-Ticker

Unter Trainer Nico Willig könnte es jetzt eine Wende geben für Didavi beim VfB Stuttgart. Denn der ist sich sicher: "Wenn er zu weit von seiner eigentlichen Form entfernt wäre, dann hätte ich ihn nicht zweimal in die Startelf berufen. Daniel ist fit. Er absolviert alle Trainingseinheiten."

Daniel Didavi: Vom Bankdrücker zum Retter?

UND der VfB-Trainer legt nach, baut den Offensivspieler auf: "Er ist  ein sehr gute Fußballer, der einfach sehr gute offensive Impulse geben kann. Das es mal schwächere Spiele gibt, wen die Mannschaft im gesamten schwächer ist, dann gehört es eben auch dazu."

VfB Stuttgart: Wolfsburg im Visier - Daten, Fakten und News

Für die GANZ heiße Phase im Kampf um den Klassenerhalt ist Daniel Didavi für Nico Willig beim VfB Stuttgart daher definitiv ein Schlüsselspieler: "Daniel soll für uns die nächsten Wochen noch eine sehr wichtige Rolle spielen."

VfB Stuttgart: Sommer-Transfergerüchte und aktuelle News

+++Update 30. März 2019+++ VfB: Daniel Didavi dicht dran an der Startelf gegen Nürnberg

Er kommt immer besser in Schwung beim VfB Stuttgart: Daniel Didavi ackert sich zielstrebig in Richtung Startelf. Gerade nach dem Ausfall von Gonzalo Castro steigen die Chancen des 29-Jährigen gegen den 1. FC Nürnberg. Coach Markus Weinzierl hat seinen Mittelfeldspieler genau im Blick: "Er hat 60 Minuten in Frankfurt gespielt. Er war gegen eine gute Frankfurter Mannschaft auch defensiv sehr gefordert und er hat es ordentlich gemacht."

VfB-Rettungs-Rechnung: So könnte der Liga-Endspurt laufen

UND der VfB-Trainer weiß, was Daniel Didavi kann: "Wir kennen ihn mit Rhythmus noch stärker, da muss er wieder hinkommen. Er hat Luft nach oben, aber trotzdem Potential." Im Training vor dem Spiel gegen den 1. FC Nürnberg ist beim VfB Stuttgart daher für Markus Weinzierl klar: "Er spielt eine Rolle für die Startelf - weil er ein kreativer Spieler ist. Und er zählt, zudem was wir ausprobieren dazu."

VfB Stuttgart gegen den 1. FC Nürnberg: So sehen sie die Partie live im TV und im Stream

+++Update 30. März 2019+++ VfB: Daniel Didavi in der Startelf - für Trainer Markus Weinzierl durchaus denkbar

Klingt doch gar nicht sooo schlecht! Daniel Didavi kämpft sich seit Wochen wieder zurück in den Kader des VfB Stuttgart. Jetzt soll es auch wieder in die Startelf von Trainer Markus Weinzierl gehen. Der Coach beobachtet seinen Mittelfeldspieler ganz genau: "Er braucht keine Spritzen mehr und ist nahezu schmerzfrei. Er war monatelang verletzt, war jetzt mit Kurzeinsätzen ausgestattet - aber zeigt seine Qualität."

VfB Stuttgart: Sommer-Transfergerüchte und aktuelle News

Schon in der vergangenen Woche machte der Trainer des VfB Stuttgart dem 29-Jährigen Mut. JETZT der nächste Mutmacher vor dem Spiel gegen Eintracht Frankfurt am Sonntag (18 Uhr). Markus Weinzierl: "Er wird ein Faktor sein in den kommenden Wochen und Spielen." Vielleicht auch schon am Sonntag? Weinzierl: "Ob er von Anfang an spielen wird, müssen wir abwarten. Aber er ist unheimlich wichtig, weil er diese Kreativität hat, die wir brauchen. Ob Frankfurt jetzt das richtige Spiel ist, oder Nürnberg oder dann Leverkusen - werden wir sehen."

+++Update 26. März 2019+++ VfB: Daniel Didavi nimmt aktuelle Situation an

Er gibt sich kämpferisch: Daniel Didavi! Beim Start in die Trainingswoche vor dem Duell gegen Eintracht Frankfurt am Sonntag (18 Uhr), ist auch der Mittelfeldspieler auf dem Platz dabei - UND er ist positiv gestimmt nach seinen Verletzungen und Erkrankungen. Gegenüber VfBTV erklärte er: "Es geht von Woche zu Woche besser."

VfB-Profis bei den Länderspielen: Wer wann und wo spielt

Coach Markus Weinzierl sprach dem 29-Jährigen in den vergangenen Tagen bereits Mut zu. Und auch Daniel Didavi selbst hat eine klare Sicht auf seine aktuelle Rolle im Team des VfB Stuttgart, wie er in dem Interview klar stellt: "Ich will da sein, wenn die Mannschaft mich braucht. Da spielt es auch keine Rolle, wie viel Einsatzzeit ich bekomme. Es geht nicht um den Einzelnen. Der Zusammenhalt steht im Vordergrund."

+++Update 4. März 2019+++ Daniel Didavi wieder im Training - auch Baumgartl dabei

Sorgen-Kicker Daniel Didavi! Der 29-Jährige ist wieder voll im Training beim VfB Stuttgart und kam gegen die TSG Hoffenheim von der Bank aus zum Einsatz. Doch nach Verletzungen und Erkrankungen kommt der Mittelfeldspieler nur auch laue vier Startelfeinsätze. Sein Problem: Santiago Ascacibar, Alexander Esswein, Gonzalo Castro und Steven Zuberpassen aktuell besser in das Spielkonzept von VfB-Coach Markus Weinzeirl.

VfB Stuttgart: Sommer-Transfergerüchte und aktuelle News

VfB: Markus Weinzierl macht Daniel Didavi Mut

Auf kicker.de äußerte sich der VfB-Trainer jetzt zur Situation von Daniel Didavi bei den Stuttgartern: "Er ist ein positiver Faktor für mich für die nächsten Wochen." Und bei seinem Kurzeinsatz gegen die TSG, ab der 66. Minute, zeigte er gute Ansätze. Konnte das seine neue Rolle beim VfB Stuttgart werden im Abstiegskampf - Daniel Didavi als Joker?

VfB-Profis unterwegs: Länderspiele - wer spielt wo und wann

Möglich! DENN: Für volle 90 Minuten wird es bei dem guten Techniker mit erhöhter Verletzungsanfälligkeit nicht reichen im Trikot des VfB Stuttgart. Im Gespräch mit kicker.de hatte Markus Weinzierl dazu auch eine klare Meinung. Weinzierl: "Dass er ein guter Spieler ist, muss man nicht sagen. Er muss einfach nur fit sein und Gas geben können. Dass er über die Verletzungen immer wieder Rückschläge hat, dafür kann er nichts."

+++Update 4. März 2019+++ Daniel Didavi wieder im Training - auch Baumgartl dabei

Abstiegskandidat VfB Stuttgart hofft vor dem Bundesligaspiel am Samstag bei Borussia Dortmund auf die Rückkehr von Daniel Didavi. Laut stuttgarter-nachrichten.de war der 29-Jährige zum Wochenstart wieder voll im Training.

Der Mittelfeldspieler war nach einer schweren Erkältung nicht ganz fit gewesen und wurde gegen Hannover 96 nicht in den Kader berufen. Für das Spiel am Samstag gegen Borussia Dortmund kann sich VfB-Coach Markus Weinzierl jetzt über eine weitere Option für seine Mannschaft freuen.

Und auch Abwehrspieler Timo Baumgartl wurde im Training gesichtet. Baumgartl, der nach einer Gehirnerschütterung zur Pause gezwungene Stuttgart-Profi versucht sich wieder in den Fokus seines Trainers zu spielen. Allerdings wird Markus Weinzierl wohl erstmal weiter auf seine Abstiegskampf-Elf der vergangenen Spieltage setzten. Daniel Didavi und Timo Baumgartl müssen sich wohl weiter gedulden.  

VfB: Alle Gerüchte und Entwicklungen auf einen Blick

+++Update 27. Februar 2019+++ Hinter Didavi steht ein Fragezeichen

Sie MÜSSEN! Der VfB Stuttgart steht am Sonntag (15.30 Uhr) gegen Hannover 96 unter Druck - Sieg-Pflicht für die Mannschaft von Trainer Markus Weinzierl. Nach zwei freien Tagen ging's jetzt am Dienstag für die Profis wieder ins Training.

Allerdings nicht für alle! Daniel Didavi hat's erwischt. Der 29-Jährige kämpft mit einer starken Erkältung und musste am Dienstag vorerst pausieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare