Daniel Didavi ärgert sich über zu viele Gegentore

Doppelpack-Didavi warnt vor VfB-Auswärtsschwäche: So wird's schwer mit dem Aufstieg!

+
VfB Stuttgart: Daniel Didavi sieht Aufstiegs-Problem in Auswärtsschwäche!
Alle Autoren
    schließen
  • echo24.de Redaktion
    echo24.de Redaktion
  • Tobias Becker
    Tobias Becker
  • Melissa Sperber
    Melissa Sperber

VfB Stuttgart: Für Daniel Didavi geht der Aufstieg nur über mehr Auswärtssiege...und weniger Gegentore.

• Daniel Didavi fordert mehr Auswärtssiege.
• Aufstieg nur mit starken Heimspielen wird schwer für den VfB Stuttgart. 
• Didavi ärgert sich auch über zu viele Gegentore beim VfB Stuttgart.

VfB Stuttgart: Daniel Didavi sieht Aufstiegs-Problem in Auswärtsschwäche

Update vom 10. Februar: Für Daniel Didavi lief's gut beim 3:0 des VfB Stuttgart gegen Erzgebirge Aue. Zwei Tore machte der Mittelfeld-Mann. Zwei Treffer fürs gute Gefühl für den anfälligen Aufstiegs-X-Faktor (Update vom 7. Februar) der Schwaben.

Der 2,4-Punkte-Mann: Daniel Didavi macht den VfB Stuttgart besser

Der fünfte Heimsieg in Folge des VfB Stuttgart ist schön, doch Doppelpack-Didavi schaut auch über die Mercedes-Benz-Arena hinaus. Bei kicker.de macht der 29-Jährige klar, dass der Weg zum Aufstieg eben auch nur über Auswärtssiege führt. Didavi: "Da müssen wir uns noch steigern. Wenn wir aufsteigen wollen, werden wir auswärts auch mal gewinnen müssen."

Auch Kollege Atakan Karazor sieht's es so. Nach dem Aue-Erfolg sprach auch er über die gute Heimbilanz und die mangelnden Auswärtserfolge...und auch für Karazor braucht es Siege auf fremden Platz für den Aufstieg.

In fremden Stadien gibt es für den Spielgestalter des VfB Stuttgart eben "immer ein Spiel mit Pokalcharakter. Die Plätze sind oft schlechter. Wir schaffen es nicht, so dominant aufzutreten, wie daheim." In der Heimtabelle grüßt die Truppe von Pellegrino Matarazzo von Platz eins...Auswärts reicht's nur zu Platz elf.

VfB Stuttgart zieht Endo-Option: Japaner wird fest verpflichtet

Und noch ein Punkt verhagelt Daniel Didavi den Doppelpack gegen Aue - zu viele Gegentore in der Saison. Die aktuelle Tabellensituation des VfB Stuttgart ist für ihn "überschaubar", ärgerlich sei aber, "dass wir das schlechtere Torverhältnis haben".

Doch zu viel Energie in mögliche Aufstiegs-Zahlenspiele will er nicht investieren: "Die Situation ist uns bewusst. Aber wir wären dumm, wenn wir jetzt anfangen würden, zu rechnen."

VfB Stuttgart: Daniel Didavi ist der anfällige X-Faktor im Aufstiegskampf!

Update vom 7. Februar: In der Offensive des VfB Stuttgart ist er stets die große Hoffnung auf Struktur, Zielstrebigkeit und Kreativität - Daniel Didavi. Der Mittelfeld-Mann ist bei den Schwaben der X-Faktor im Aufstiegskampf. Doch zu oft ist er angeschlagen!

VfB-Coach warnt vor Aue: Matarazzo fordert Intensität -Spieltags-Text mit News

Behutsam gehen die Verantwortlichen des VfB Stuttgart mit dem 29-Jährigen um. Seine zahlreichen Verletzungen haben ihn anfällig gemacht. Gegen St. Pauli gab's eine verordnete Pause. Schulterprellung. Der Trainer erklärte unter anderem bei kicker.de dazu: "Wir wollen ihn nicht durch die Saison durchjagen angesichts seiner Vorgeschichte, wir brauchen ihn."

Auch Sportdirektor Sven Mislintat teilt diese Meinung: "Bei Dida haben wir zwei Themen: Wir müssen bei ihm in Sachen Belastung immer vorsichtig sein." Auf der Pressekonferenz des VfB Stuttgart am Freitag vor der Partie gegen Erzgebirge Aue (13 Uhr) erklärte der Coach erneut, wie entscheidend Daniel Didavi für das Spiel der Schwaben sein kann: "Daniel ist sehr wichtig für uns. Nicht nur, dass er bei Ballbesitz immer anspielbar ist, auch fürs Pressing. Er kennt die Auslösersituation, hat eine gute Härte im Anlaufen."

Erst maximal gut, jetzt maximal Pech: VfB-Talent Massimo fällt länger aus!

Durch die nötige Belastungssteuerung bleibt Daniel Didavi aber eben beim VfB Stuttgart der anfällige  Aufstiegs-X-Faktor! Die Jungen in der Truppe drücken zudem aus der zweiten Reihe Stück für Stück nach vorne und sorgen für Begeisterung.

Didavi wieder fit: VfB mit Mittelfeld-Mann zurück zur offensiven Zielstrebigkeit!

Update vom 4. Februar: Eine gute Nachricht zum richtigen Zeitpunkt beim VfB Stuttgart! Mittelfeld-Mann Daniel Didavi ist fit für die DFB-Pokal-Partie gegen Bayer Leverkusen am Mittwoch (18.30 Uhr).

VfB im Pokal gegen Bayer: Die nächste Runde, bitte! Matarazzo setzt auf Stammkräfte - Spieltags-Text mit News

Nach seiner Schulterverletzung musste Didavi gegen den FC St. Pauli pausieren. Jetzt gibt's von Trainer Pellegrino Matarazzo das GO für den Pokal-Kick: "Dida ist wieder fit." Mit dem 29-Jährigen könnte der VfB Stuttgart seinen Zug zum Tor wieder zurückbekommen.

Zuletzt fehlte es gegen St. Pauli an Offensiv-Mut. Matarazzo: "Es war nicht zufriedenstellend. Die Zielstrebigkeit hat gefehlt." Mit Daniel Didavi ist der kreative Kopf fürs Mittelfeld des VfB Stuttgart zurück.

… Kapitän Marc-Oliver Kempf (Kieferbruch) fällt jetzt definitiv für sechs bis acht Wochen aus. Die Operation verlief erfolgreich.

VfB Stuttgart: Ist Daniel Didavi gegen Leverkusen wieder dabei?

Update, 03. Februar: Kuz vor dem Pokalkracher gegen Bayer Leverkusen gibt es beim VfB Stuttgart etwas Hoffnung, denn: Daniel Didavi wird wohl einsatzbereit sein. Gegen St. Pauli war Didavi nur Zuschauer und musste ansehen, wie der VfB die Zielstrebigkeit in der Offensive vermissen ließ. Erst durch das Tor von Mario Gomez, der damit im zweiten Spiel in Folge traf, konnte der VfB einen Punkt holen. So eine Leistung wird gegen Leverkusen zu wenig sein. Gut, dass Didavi vor einer möglichen Rückkehr in die Startelf steht. 

Wichtig ist, dass Didavi fit ist, wenn er für den VfB Stuttgart aufläuft. Zu oft war der Offensivmann verletzt, vergangene Woche gesellte sich eine Schulterverletzung hinzu. VfB-Trainer Pellegrino Matarazzo hat eine eigene Meinung zu dem Thema. Gegenüber dem "Kicker" sagt er: "Wir wollen ihn nicht durch die Saison durchjagen angesichts seiner Vorgeschichte, wir brauchen ihn." Und Sportdirektor Sven Mislintat ergänzt: "Bei Dida haben wir zwei Themen: Wir müssen bei ihm in Sachen Belastung immer vorsichtig sein. Und die Schulter hat gezwickt. Man hätte ihn schon deutlich fitspritzen müssen." Die Nicht-Einsatz gegen St. Pauli war eine Vorsichtsmaßnahme - vielleicht auch schon in Hinblick auf das Spiel gegen Leverkusen...

VfB Stuttgart: Daniel Didavi sorgt für Mittelfeld-Schock! Schmerzen in der Schulter

Update vom 31. Januar: Der VfB Stuttgart muss vor dem Spiel am Samstag (13 Uhr) gegen den FC St. Pauliauch um Spielmacher Daniel Didavi bangen. Der 29-Jährige ist im Heidenheimspiel auf die Schulter gefallen.

Der Didavi-Schock beim VfB Stuttgart! Auf der Pressekonferenz am Freitag vor dem Kiez-Kick machte Coach Pellegrino Matarazzo klar, der Einsatz des Mittelfeldspielers ist in Gefahr. Didavi habe es während der Partei gar nicht gemerkt, die Schmerzen kamen nach dem Spiel. Jetzt gilt das Prinzip Hoffnung bei den Schwaben.

VfB gegen FC St. Pauli: News vor der Partie gegen den Kiez-Klub

Der Trainer des VfB Stuttgart erklärt: "Es ist eine gewisse Flüssigkeit unter dem Schleimbeutel unter der linken Schulter. Es ist eher eine Frage des Schmerzes - keine Gefahr. Ich gehe davon aus, dass er trainieren kann."

Ein Ausfall von Daniel Didavi wäre bitter. Immerhin brachte der Mittelfeld-Techniker gegen Heidenheim viel Bewegung ins Spiel des VfB Stuttgart. Außerdem muss sich Coach Matarazzo bereits mit seinem Abwehr-Puzzle beschäftigen. Auch hier droht mit Nathaniel Phillips (Oberschenkelprellung) ein Baustein des Heidenheim-Erfolgs auszufallen.

VfB Stuttgart: Daniel Didavi spielt in dieser Saison zum ersten Mal in der 2. Liga!

Update vom 15. Januar 14 Uhr: Auch für Daniel Didavi lief die Hinrunde beim VfB Stuttgart alles andere als optimal. Nach einer guten Vorbereitung unter Ex-Trainer Tim Walter und den ersten Partien in der 2. Liga gab's ab Ende Oktober eine Zwangspause - Muskelbündelriss in der Wade!

VfB Stuttgart: Winter-Transfergerüchte und aktuelle News

Erst im Dezember gab's das Comeback! Doch um sich ein Bild von der 2. Liga zu machen, hat es gereicht für Daniel Didavi. Der Mittelfeld-Mann feierte in dieser Saison Premiere im Unterhaus der Bundesliga. Bei bild.deerklärt er jetzt: "Ich kannte die 2. Liga bis Sommer ja nicht. Nun habe ich gelernt, dass die Qualität eines Spielers in dieser Liga oft nicht so entscheidend ist wie die Mentalität."

Der VfB Stuttgartwird auch nach der Winterpause darauf einstellen können, dass es eben immer auf vollen Einsatz ankommt. "Es muss in der Rückrunde so sein, dass unsere Gegner den Glauben verlieren, gegen uns was holen zu können. Es kommt auf unsere Überzeugung an."

VfB kämpft gegen Walter-Rückfall: Matarazzo fordert stabilere Defensive

Anders als Didavi musste Routinier Gonzalo Castro am Mittwoch in der ersten Trainingseinheit des VfB Stuttgart im spanischen Marbella eine Zwangspause einlegen. Mit muskulären Problemen arbeitete er individuell.

VfB Stuttgart: Daniel Didavi spricht über ständige Trainerwechsel

Update vom 15. Januar: Die meisten Einsätze beim VfB Stuttart hatte Daniel Didavi unter Jürgen Kramny, der von 2015 bis 2016 Trainer bei den Schwaben war. Unter ihm lief der Mittelfeldler 19 mal auf. Bei Tayfun Korkut kam er nur bei fünf Spielen zum Einsatz. Wir wird das nun unter Pellegrino Matarazzo? 

Mit bild.de hat der Profifußballer sich darüber unterhalten, wie es ist, sich mit dem mittlerweile 13. Coach in Stuttgart zu arrangieren. Schön finde er es zwar nicht, sich ständig auf eine neuen Coach einzustellen, aber der 29-Jährige sagt im Gespräch, dass es sein Job sei, auf dem Platz zu funktionieren. 

Jeder Wechsel bringe natürlich andere Ansprüche, erklärt Didavi. Man müsse sich immer auf den Neuen einstellen, denn oft würde die Philosophie des Vorgängers verändert. 

VfB Stuttgart: Winter-Transfergerüchte und aktuelle News

VfB Stuttgart mit neuen Trainer: Das sagt Daniel Didavi über den neuen Trainer

Vom neuen Coach hat der Spieler einen sehr guten ersten Eindruck. Matarazzo habe den Spielern bereits das du angeboten und Einzelgespräche geführt. Didavi: "Er hat eine ruhige angenehme Art." 

Gravierend finde er die Umstellung vom Tim-Walter-Training auf die Matarazzo-Methode nicht. Fußball sei ja schließlich immer noch Fußball.

Didavi trainiert - Walter gibt Einblick

Meldung von November 2019: Daniel Didavi ist wieder da. Sein Comeback war sicher nicht der Kracher, aber er spielte. Das war wichtig für den VfB Stuttgart, der lange genug auf die Rückkehr des erfahrenen Kreativmannes gewartet hat. Trainer Tim Walter: "Es ist klar, dass wir das in zwei, drei Wochen nicht wieder aufarbeiten können." Neun Wochen pausierte Didavi nach seiner Verletzung. Zur Halbzeit war dann gegen Nürnberg auch schon wieder Schluss für ihn. Walter: "Es war eine Vorsichtsmaßnahme. Er trainiert aber auch." 

Gut so, denn ein erneuter Ausfall wäre für den VfB sowie für Didavi sicher kein schönes Weihnachtsgeschenk. Dazu kommt: Im Training läuft es wohl immer besser - Walter: "Er macht immer weitere Fortschritte und kommt langsam an sein Leistungslevel ran." Ob er dann gegen Darmstadt auch wieder auf dem Platz steht, lässt Walter noch offen. Aber: "Die Zeit, die wir ihn ohne irgendwelche Risiken einzugehen, bringen können, die wird er auch bekommen." Die Chancen stehen gut...

Hauptsache wieder da! Walter freut sich über Didavi-Comeback

Update 12. Dezember: Was hat der VfB Stuttgart auf diesen Mann gewartet: Daniel Didavi. Nach neun Wochen Verletzungspause gab der Kreativmann sein Comeback in der VfB-Startelf. Aber: In der Halbzeit musste er wieder raus. Auffällig war er auch nur in den ersten paar Minuten, anschließend merkte man seine Defizite nach der langen Pause. Macht nichts!

Denn für Trainer Tim ist erstmal nur eins wichtig: Er hat seinen erfahrenen Mittelfeldmann wieder. Einen der locker bleibt, auch wenn es brenzlig wird. Einen, mit dem es die Niederlagen in der Form vielleicht nicht gegeben hätte? Man wird es nie erfahren. Laut "Bild" ist für Walter klar: "Es war gar nicht so wichtig, dass er gut spielt, sondern dass er da ist." Auf und neben dem Platz ist Didavi für den VfB Stuttgart wichtig - vor allem nach den letzten Spielen und mit den kommenden vor der Brust. Walter: "Er tut uns einfach gut, als Mensch und als Spieler." Jetzt müssen nur weitere Siege her.

VfB Stuttgart: Daniel Didavi zur Pause raus! Wohl nur aus Vorsicht!

Update vom 9. Dezember: Besser hätte es für Daniel Didavi beim VfB Stuttgart nach seiner Zwangspause gar nicht laufen können - gegen den 1. FC Nürnberg rutschte er sofort in die Startelf. Ganz so toll war's aber dann doch nicht!

Druck raus in 74 Sekunden: VfB mit Doppel-Tor-Wahnsinn zum Sieg - Spieltag-Text mit Infos, News und Fakten

Zur Pause musste der Mittelfeld-Mann des VfB Stuttgart raus. Wieder die Wade! Doch Grund zur Sorge soll es keinen geben, wie Sportdirektor Sven Mislintat verrät: "Die Wade hat wieder leicht zu gemacht. Es war eine Vorsichtsmaßnahme ihn rauszunehmen."

Bitter! Noch am Freitag erklärte sich Daniel Didavi für "komplett schmerzfrei". Allerdings war ihm in der Partie gegen den Club auch die lange Pause anzumerken. Mislintat." Er ist noch nicht so leichtfüßig. Nicht ganz so fit, wie vor der Verletzung - da war er ein herausragender Leader." Doch, da ist sich der Sportdirektor sicher, Daniel Didavi ist immer ein Faktor für den VfB Stuttgart: "Man hat gesehen, dass wir Dida immer gebrauchen können."

VfB Stuttgart: Walter sägt für Didavi-Rückkehr seine Tannenbaum-Taktik ab

Update vom 9. November: Daniel Didavi steht vor seiner Rückkehr in die Startelf des VfB Stuttgarts. Der 29-Jährige dürfte am Abend gegen den 1. FC Nürnberg (Anpfiff 20.30 Uhr) von Beginn an dabei sein. Wie wichtig er für das Spiel der Schwaben ist, macht ein Umstand deutlich: Tim Walter wird demnach vermutlich seine bevorzugte taktische Variante umbauen. Statt 4-3-2-1 ("Tannenbaum"-System) dürfte der VfB gegen den Club im 4-3-1-2 auflaufen – mit Didavi als echtem Zehner, wie die Bild-Zeitung berichtet.

Walter jedenfalls war zuletzt schon voll des Lobes für seinen Spielmacher: "Er vereint Lockerheit und Fokussierung auf das Ergebnis. Diese Kombination hat uns gefehlt.“ Jetzt muss Didavi diesen Worten nur noch Taten folgen lassen, um die aufkommende Unruhe beim VfB im Keim zu ersticken.

VfB Stuttgart: Rückkehrer Didavi bereit für Stresstest: "Ich bleibe ruhig"!

Update vom 6. Dezember: Er ist heiß auf sein Comeback beim VfB Stuttgart! Bei Daniel Didavi spürt man die Vorfreude aufs Fußballspielen. Gegen den 1. FC Nürnberg (Montag, 20.30 Uhr) gilt seine Startelf-Rückkehr als sehr wahrscheinlich. Die Mannschaft braucht seine Qualitäten.

Und der Offensiv-Mann weiß, warum es nicht rund läuft beim VfB Stuttgart. Gegenüber swr.de spricht er vom fehlenden Selbstverständnis und mahnt zugleich: "Wir müssen es zurück bekommen. Nicht Arroganz, aber Selbstverständnis."

VfB Stuttgart gegen Nürnberg: Die Schwaben unter Druck! Infos und News im Spieltag-Text

Für den 29-Jährigen ist aber auch klar, Spiele in der 2. Liga können für den VfB Stuttgart an die Substanz gehen: "Du bekommst immer auf die Beine. Die Gegner stellen sich hinten rein und es ist unangenehm." ABER Didavi spricht dabei bei swr.de von einer gewissen Lockerheit die dem Team in diesen Augenblicken derzeit fehlt...er hat sie: "Da braucht man den klaren Kopf. Wenn die Fans unruhig werden darfst du nicht verkrampfen. Da bleibe ich ruhig und lasse mich nicht stressen."

Daniel Didavi kennt seine Qualitäten, er weiß was er kann. Er möchte es wieder für den VfB Stuttgart auf den Platz bringen: "Ich kann 80 Minuten scheiße spielen und in der 85. Minute mache ich dann das Tor. Ich war in meiner Karriere immer torgefährlich und kann der Mannschaft in entscheidenden Situationen helfen." Trainer Tim Walter würde sich sicher über ein Didavi-Tor freuen.Der 44-Jährige steht schwer in der Kritik und braucht Siege. 

VfB Stuttgart: Unzufriedenheit über die letzten Spiele

Update vom 5. Dezember: Gegenüber der dpa äußerte sich Daniel Didavi zur aufkommenden Kritik in Bezug auf den Trainer Tim Walter. "Wir sind hinter den Erwartungen zurück, gerade nach dem Saisonstart", sagt er. Es sei klar, dass man nicht zufrieden sein könne. Dennoch sei eine Entwicklung im spielerischen Bereich zu verzeichnen. Nach der Misere der letzten sieben Spiele - fünf davon wurden verloren - steht der VfB noch auf dem dritten Platz. Und: Die Trainerfrage wird weiter heiß diskutiert.

VfB Stuttgart: Zusammenhalt der Mannschaft so gut wie nie zuvor

"Der Trainer ist immer der letzte in der Kette, deswegen ist es normal dass diskutiert wird", sagt Didavi am heutigen Donnerstag. Und er beteuert: "Ich kann nur sagen, dass der Zusammenhalt in der Mannschaft überragend ist." Laut Didavi sei es in seiner Zeit beim VfB nie besser gewesen. Das liege auch am Trainer. "Zwischen Trainer und Mannschaft passt es", resümiert der Mittelfeldspieler. Dennoch mahnt er: "Aber am Ende geht es um das Ergebnis. Also wenn wir nicht anfangen zu gewinnen, dann ist klar, dass es die Diskussion immer geben wird. Ein Sieg gegen Nürnberg wäre ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung.

VfB Stuttgart: Daniel Didavi kann "schmerzfrei" auf die Startelf hoffen!

Gibt's das Startelf-Comeback von Daniel Didavi beim VfB Stuttgart? Der Offensiv-Spieler gab sich am Donnerstag zumindest bezüglich seiner Verletzung extrem optimistisch und gab grünes Licht für einen Einsatz.

Oje, VfB! Statistik spricht gegen einen Stuttgarter Aufstieg

Der 29-Jährige erklärt: "Von der Verletzung ist Stand jetzt nichts übrig geblieben. Auch für meine Sehne, mit der ich letztes Jahr viele Probleme hatte, war es gut. So bin ich komplett schmerzfrei." Nach einer Muskelverletzung in der Wade und zwei Monaten Zwangspause beim VfB Stuttgart eine positive Meldung vor dem so wichtigen Spiel gegen den 1. FC Nürnberg am Montag (20.30 Uhr).

Trainer Tim Walter braucht nach aufkommender Kritik und den deutlichen Worten von Sportdirektor Sven Mislintat dringend Siege, um endlich wieder Ruhe in die aktuelle Trainerfrage beim VfB Stuttgart zu bekommen. Daniel Didavi könnte ihm da die nötige Qualität im Mittelfeld bescheren. In sechs Partien fehlte er, vier davon gingen verloren.

VfB Stuttgart darf auf Comeback von Daniel Didavi hoffen! 29-Jähriger zurück am Ball

Update vom 3. Dezember: Nach der 1:2-Pleite beim SV Sandhausen gab's zum Wochenstart gute Nachrichten beim VfB Stuttgart. Daniel Didavi stand auf dem Trainingsplatz und arbeitete mit Ball. Nachdem das Comeback für das Sandhausen-Spiel geplatzt war, sieht's jetzt gut aus.

Besonders Trainer Tim Walter dürfte sich in der aktuell etwas angespannten Lage beim VfB Stuttgart über die Rückkehr des Offensiv-Mann freuen. Der Trainer rutscht derzeit immer mehr in die Kritik. Besonders unter den Fans wächst die Unzufriedenheit...ABER auch intern gab's deutliche Worte von Sportdirektor Sven Mislintat, die durchaus als Trainer-Kritik verstanden werden können.

Mit dem 29-Jährigen würde Walter einen Qualitätsfaktor zurückbekommen. Bei stuttgarter-zeitung.de sagte der Coach zur Didavi-Rückkehr: "Über eine Rückkehr wäre ich sehr glücklich. Daniel Didavi ist ein wichtiger Spieler. Das hat er immer wieder unter Beweis gestellt – nicht nur auf dem Platz, auch außerhalb."

Der VfB und seine Achterbahn-Abwehr: Keeper-Kobel auf der Suche nach Konstanz

Anfang Oktober zog sich Daniel Didavi in der Partie gegen Wehen Wiesbaden einen Muskelbündelriss in der rechten Wade zu. Ein Einsatz gegen den 1. FC Nürnberg scheint aktuell realistisch. Walter: "Wir müssen jetzt schauen, wie er die Woche verträgt. Wenn es gut läuft, dann ist er definitiv eine Option."

VfB Stuttgart: Daniel Didavi muss weiter auf seine Rückkehr warten!

Update vom 29. November: Noch vor dem Derby gegen den KSC war eine mögliche Rückkehr von Daniel Didavi im Gespräch. Vor dem Spiel am Sonntag (13.30 Uhr) beim SV Sandhausen ist davon nix mehr übrig! Am Freitag gab es von Trainer Tim Walter auf der Pressekonferenz wenig positives zu einem Didavi-Comeback beim VfB Stuttgart: "Er ist noch keine Option. Er hat heute das erste Mal ein bisschen mit Ball probiert."

Walters Wucht-Warnung: VfB-Coach fordert Vollgas-Verteidigung

Vor zu große Probleme sollte die verschobene Rückkehr des Mittelfeld-Technikers Trainer Tim Walter allerdings nicht stellen. Die Variante mit Orel Mangala, Santiago Ascacibar und Wataru Endo im Mittelfeld des VfB Stuttgart hat funktioniert. Gerade der Japaner zeigte auf der Sechser-Position echte Abräumer-Qualitäten.  

Anders als für Daniel Didavi könnte es für Borna Sosa gegen Sandhausen zurück in den VfB-Kader gehen. Der Kroate konnte die komplette Woche trainieren.

VfB Stuttgart: Steht Daniel Didavi vor einem Comeback? 

Update 25. November: Steht da etwa einer vor seiner Rückkehr? Der VfB Stuttgart hofft auf das Comeback von Daniel Didavi. Der verletzte Mittelfeldspieler absolvierte am Montag das Aufwärmen mit den anderen Ersatzspielern aus der Partie gegen den Karlsruher SC. Sogar vor dem 3:0-Derbysieg gegen den KSC war eine eventuelle Rückkehr im Gespräch - aber: zu früh! Jetzt arbeitete Didavi nach dem Aufwärmen individuell. VfB-Sportdirektor Sven Mislintat: "Es gibt schon ein bisschen Hoffnung für Sandhausen. Nürnberg dürfte klar gehen." 

Heißt: Didavi kehrt in den kommenden Tagen in den Kader zurück. Mislintat: "Ich bin gespannt, ob wir ihn diese Woche komplett ins Mannschaftstraining integrieren können." Zu schnell sollte es aber nicht gehen, denn einen Rückfall möchte man beim VfB Stuttgart nicht riskieren. Mislintat: "Bei Muskelverletzungen in der Wade muss man immer etwas aufpassen." Didavi fehlt dem VfB Stuttgart inzwischen seit Anfang Oktober - vielleicht darf er ja am Sonntag in Sandhausen zumindest auf einen Kurzeinsatz hoffen.

+++ Update 18. November +++ Herzstück Didavi fehlt - Rückkehr im Derby weiter fraglich

Ohne Daniel Didavi läuft beim VfB Stuttgart nichts mehr. Seitdem der 29-Jährige sich im Spiel gegen Wehen Wiesbaden verletzte, stottert der Motor beim Tabellendritten mächtig- Bislang konnte niemand den Mittelfeldmann ersetzen. Auch Trainer Tim Walter, der im nächsten Spiel gegen Karlsruhe auf einen Ex-Klub trifft, gab nun gegenüber der Bild-Zeitung zu: "Klar, dass man auf so einen Spieler sehr schwer verzichten kann."

Aber wann kommt er endlich zurück? Reicht es schon für das Derby am Sonntag gegen den KSC? Es wird verdammt eng. Seit zwei Wochen läuft Didavi nun wieder, mit der Mannschaft hat er aber noch nicht trainiert. Er wäre wichtig, damit der VfB nicht wieder Schiffbruch erleidet nach einer Länderspielpause. Nach der letzten setzte es ein 0:1 gegen Holstein Kiel – bekanntermaßen ebenfalls ein Ex-Verein vom Coach.

+++ Update 6. November +++ VfB Stuttgart: Daniel Didavi muss sich weiter gedulden

Das Warten auf Daniel Didavi geht weiter. Auch am Samstag beim VfL Osnabrück wird der VfB Stuttgart auf seine Nummer 10 verzichten müssen. Trainer Tim Walter machte alle Hoffnungen auf ein Comeback des 29-Jährigen an diesem Wochenende zunichte: "Es wird definitiv bis nach der Länderspielpause dauern, vielleicht auch noch eine oder zwei Wochen länger", erklärte der Coach in den Stuttgarter Nachrichten

Damit steht Didavi, der an einem Muskelbündelriss laboriert, dem VfB frühstens im Derby gegen den KSC (24. November) zur Verfügung. 

+++ Update 23. Oktober +++ So vetreibt sich Didavi nach Schock-Diagnose seine Freizeit

Ein Muskelbündelriss in der Wade, sechs bis acht Wochen Ausfall - das war die Schock-Diagnose für VfB-Stuttgart-Spielemacher Daniel Didavi nach dem Spiel gegen den SV Wehen Wiesbaden. Doch was macht der 29-Jährige während seiner verletzungsbedingten Pause - außer natürlich Besuche bei Arzt, Physio und Aufbautraining? Ein Klick auf sein Instagram-Profil gibt Fans einen  Einblick in Didavis Leben.

Rund 15.200 Abonnenten hat Daniel Didavi auf Instagram, der dort unter dem Namen jaysoulolamar10 zu finden ist. Und bei einem Blick in seinen Feed wird schnell klar: Dem VfB-Kicker wird auch während seiner Verletzungspause nicht langweilig. Im Gegenteil! Der 29-Jährige zeigt sich modebewusst mit schwarzen Stiefeln und lila Bauchtasche - natürlich quer über den Oberkörper getragen. Da kommentiert mancher User schnell, dass Didavi vielleicht noch besser in die Modebranche passen würde als auf den Fußballplatz.

"Mal etwas Besonderes": Fan streicht Haus in VfB-Farben

VfB-Spieler Daniel Didavi zeigt sich nach Verletzung modisch - und wirbt für Integration

Wer weiß. Denn: Dass Didavi wert auf seinen Stil legt, kann sein Insta-Feed nicht verleugnen - und soll er offensichtlich auch nicht. Doch der VfB-Stuttgart-Mittelfeldspieler vetreibt sich seine Freizeit nicht nur mit modischen Bildern, sondern nutzt die Zeit auch dazu, um Nachrichten zu verbreiten, die für ihn wichtig sind. Ein aktuelles Beispiel dafür: Ein Video von Dienstag, 22. Oktober, in dem Didavi für Integration und Vielfalt wirbt. Und die Mannschaft des VfB sei "das beste Beispiel für funktionierende Integration".

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

GemeimsamBW❤️ #peace#love#gemeinsamBW

Ein Beitrag geteilt von Daniel Didavi (@jaysoulolamar10) am

+++ Update 5. Oktober, 14.50 Uhr +++ Verletzung schlimmer als gedacht

Die Verletzung bei VfB-Spielmacher Daniel Didavi ist doch schlimmer als vielleicht anfänglich gedacht. Didavi wird dem VfB Stuttgart für sechs bis acht Wochen fehlen. Bei dem Mittelfeldspieler ist ein Muskelbündelriss in der Wade diagnostiziert worden, wie Trainer Tim Walter am Samstag sagte. Didavi hatte sich wie Linksverteidiger Borna Sosa bei der 1:2-Niederlage gegen den SV Wehen Wiesbaden am Freitagabend verletzt.

+++ Update 5. Oktober +++ Bei VfB-Pleite: Didavi verletzt

Das war eine gebrauchter Freitag für den VfB Stuttgart. Erst die Niederlage gegen Aufsteiger Wehen Wiesbaden - und dann die Schocknachrichten. Neben Borna Sosa, der mit Verdacht auf eine Gehirnerschütterung ins Krankenhaus eingeliefert wurde, hat sich auch Spielmacher Daniel Didavi verletzt. Er musste bereits in der neunten Minute aufgrund von Wadenproblemen ausgewechselt werden - VfB-Coach Tim Walter: "Er hat vermutlich einen Muskelfaserriss, hoffentlich nichts Schlimmeres." 

+++ Update 27. September +++ VfB: Klartext von Daniel Didavi zur Nachlässigkeit der Mannschaft

Am diesem Freitagabend steigt mit dem Kick auf der Alm ein echter Liga-Kracher. VfB Stuttgart zu Gast bei Arminia Bielefeld (18.30 Uhr).Erster gegen Dritter. Und mittendrin dürfte wohl wieder Daniel Didavi stehen. Für den Spielmacher der Schwaben ein wichtiges Spiel.

VfB gegen Bielefeld: Duell der Unbesiegten - ein echter Härtetest - Infos zum Spiel

Bei stuttgarter-nachrichten.de erklärte der 29-jährige Mittelfeld-Mann des VfB Stuttgart: "Freitagabend, Flutlicht, Bielefelder Alm – da wird es sicher heiß zur Sache gehen. Dort zu gewinnen, wäre für uns ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu unserem Ziel – der Rückkehr in die Bundesliga"

Ein Knüppel-Kick, wie gegen Greuther Fürth ist für den VfB  in Bielefeld eher nicht zu erwarten. Hart wird's wohl trotzdem. Sportdirektor Sven Mislintat erklärte zuletzt, wer Ziele hat, müsse damit Leben. Didavi selbst hat kein Problem mit der 2. Liga: "Die zweite Liga ist spielerisch nicht so schlecht, wie sie oft von außen gemacht wird. Ich habe jedenfalls kein Problem mit der Härte in der zweiten Liga. Auch in der Bundesliga wirst du ab und zu mal umgehauen."

FIFA 20: Wie gut ist der VfB Stuttgart?

Vor dem Spitzenspiel gegen Arminia Bielefeld spricht Daniel Didavi bei stuttgarter-nachrichten.de Klartext und warnt: "Mich ärgert jedoch, dass wir als Mannschaft manchmal wie ein gutes Pferd nur so hoch springen, wie wir müssen. Wir gehen häufig in Führung, legen aber nicht nach und wiegen uns in falscher Sicherheit."

+++ Update 26. September +++ Geht Daniel Didavi ins Ausland?

Hoppla, verliert der VfB Stuttgart etwa seinen Spielmacher? Denn: Daniel Didavi wird in Deutschland vermutlich nur noch für den VfB spielen. Didavi: "Einen Wechsel innerhalb von Deutschland strebe ich eher nicht mehr an." Also will Didavi, der bei der neuen Fußball-Simulation FIFA 20 der beste VfB-Spieler ist, ins Ausland? 

Didavi gegenüber den "Stuttgarter Nachrichten": "Ein Engagement im Ausland könnte mich eventuell noch reizen." Beim VfB Stuttgart besitzt er noch einen Vertrag bis Juni 2021. Die gute Nachricht: Den will er erfüllen. Und dann? Didavi kann sich wohl auch ein Ende seiner Profi-Karriere beim VfB gut vorstellen... 

+++ Update 26. August +++ Didavi sieht Gelb - NACH Schlusspfiff: So kam es dazu

Die Abstiegs-Saison des VfB Stuttgart war auch eine ganz persönliche Horror-Spielzeit für Daniel Didavi. Verletzung, Krankheit und schlechten Leistungen, der 29-Jährige bekam keinen Lauf. Unter Trainer Tim Walter blüht er wieder auf - aber nicht nur er.

Nach Transferzeit beim VfB: Urlaub für Mislintat - "Ereignisreiche Verhandlungen"

Daniel Didavi ist auch nach dem fünften Spieltag noch immer fit. Eine Seltenheit beim VfB Stuttgart. Da bemühte Sportdirektor Sven Mislintat gleich mal den Aberglauben: "Zunächst klopfen wir dafür mal auf Holz." Und dann nannte der 46-Jährige Gründe für den guten Zustand des Mittelfeld-Mannes:" Es ist die Athletik. Das ist auch ein Thema, dass sich für Tim sehr wichtig ist."

Aber Mislintat sieht die Entwicklung beim ganzen VfB-Team: "Ich finde schon, dass unsere Mannschaft im Großen und Ganzen viel athletischer auf dem Platz ist als noch in der vergangenen Saison." Coach Tim Walter und sein Team haben das Thema "erkannt und bearbeitet".

VfB Stuttgart: Sommer-Transfergerüchte - so sieht der Kader aus!

Die Profis des VfB Stuttgart profitieren davon. Mislintat: "Natürlich tut es Daniel Didavi gut. Wenn man sieht, wie er das Tor macht. Die Annahme ist top, die Ballkontrolle ist top und auch der Abschluss war super."

+++ Update 26. August +++ Didavi sieht Gelb - NACH Schlusspfiff: So kam es dazu

So etwas erlebt man auch nicht alle Tage: Daniel Didavi sah am Freitag beim torlosen Remis in Aue die Gelbe Karte – NACH Abpfiff der Partie. Grund dafür: Der Ersatz-Kapitän sprach Schiedsrichter Felix Zwayer auf dessen Leistung an. Laut Didavi: „in einem normalen, respektablen Ton“, wie die Bild-Zeitung berichtet. Der 29-Jährige legt nach: „Dass er dann sofort Gelb Zeigt, hat zu seiner gesamten Leistung gepasst.“

Zwayer und der VfB – sie wurden am Freitagabend keine Freunde. Auch Sportdirektor Sven Mislintat und Trainer Tim Walter übten nach der Partie des vierten Spieltags Kritik an der Leistung des Schiris.

+++ Update 13. August +++ Didavi spricht nach VfB-Bibber-Sieg Klartext: "Schlechtes Spiel gemacht!"

Der VfB Stuttgart hat sich im DFB-Pokal gegen Hansa Rostock mit 1:0 weitergeackert. Es war ein echter Bibber-Sieg der Schwaben. Viel lief nicht zusammen bei der Mannschaft von Trainer Tim Walter. Auch aus der Sicht von Daniel Didavi war's kein guter Abend für den VfB - trotz Sieg!

VfB mit Bibber-Sieg im Pokal: So lief die Partie

Am Mikrofon beim SWR sprach Mittelfeld-Motor Daniel Didavi Klartext: "Rostock hat es gut gemacht. Sie haben sehr aggressiv gespielt. Und wir haben einfach ein schlechtes Spiel gemacht." Der 29-Jährige lässt in seiner Analyse kein gutes Haar an der gezeigten Leistung: "Wir waren heute kein guter Zweitligist. Rostock war ein guter Drittligist."

Zu viele leichte Fehle, zu wenig Chancen. Die Enttäuschung über den eigenen Auftritt ist bei Daniel Didavi und dem VfB Stuttgart deutlich spürbar. Im Interview bleibt er schonungslos: "Wir haben Glück gehabt, dass Rostock sich nicht belohnt hat. Wir haben es vorne schlecht ausgespielt. wir waren viel zu unkonzentriert, haben zu viele Fehler gemacht - haben es fußballerisch nicht gut gemacht."

+++Update 9. August +++ Neuer VfB-Mittelfeld-Motor? Trainer Tim Walter begeistert von Didavi

Es läuft bei Daniel Didavi. Der 29-Jährige wird immer mehr zum Mittelfeld-Motor des VfB Stuttgart. Bereits vor dem Hannover-Spiel gab's Lob von Trainer Tim Walter - wie auch jetzt wieder vor dem Pokal-Spiel am Montag (18.30 Uhr) bei Hansa Rostock.

VfB im Pokal: Trainer Tim Walter sieht "keine Gefahr" - alle News, Fakten zum Spiel

Auf der Pressekonferenz am Freitag auf den Ist-Zustand des Mittelfeldspielers angesprochen erklärte VfB-Trainer Tim Walter: "Hervorragend. Man sieht er ist fröhlich, dass er Freude hat an dem, was er tut. Man sieht es auch auf dem Platz. Er gibt immer Vollgas, haut sich in die Zweikämpfe und versucht nach vorne die optimalen Dinge für uns zu kreieren - genau das erwarten wir auch von ihm und es auch von sich."

VfB Stuttgart: Sommer-Transfergerüchte und aktuelle News

ABER: Für Tim Walter muss da noch mehr gehen: "Er kann immer dazulernen. An diesem Punkt sind wir auch. Ich bin zufrieden, aber wir sind am Anfang - er kann noch viel mehr!" Die Anhänger des VfB Stuttgart können sich also in Zukunft auf einen gut geölten Mittelfeld-Motor freuen.

+++Update 24. Juli 2019+++ Neuer VfB-Mittelfeld-Motor? Trainer Tim Walter begeistert von Didavi

Er ist beim VfB Stuttgart geblieben - Daniel Didavi. Er hatte wie eigentlich das gesamte Team der Schwaben eine Saison zum Vergessen. Jetzt scheint der 29-Jährige wieder zu alter Stärke zurück zu finden.

Kampf um Kaderplätze: Wer schafft's in die VfB-Startelf?

Verletzungen legten den Mittelfeldspieler lahm und sorgten für einen eher schwerfälligen Didavi. Unter Neu-Trainer Tim Walter wirkt der Linksfuß befreit. Die Altlast der Abstiegssaison scheint verflogen. Bei stuttgarter-zeitung.de zeigte sich Walter begeistert von seinem Schützling: "Daniel Didavi strahlt Spielfreude aus und das ist wichtig für ihn, weil er ein Spieler ist, der über die Emotionen kommt."

VfB Stuttgart: Sommer-Transfergerüchte und aktuelle News

Ein Platz in der Startelf des VfB Stuttgart scheint für einen gesunden Daniel Didavi sicher. Auch die neue offensive Spielidee des VfB Stuttgart kommt ihm entgegen. Kurze flache Pässe, statt lange hohe Bälle nach vorne. Der 29-Jährige kann mit seiner Übersicht, seiner Fähigkeit ein Spiel zu lesen der Mannschaft im Mittelfeld den nötigen Schwung verleihen.

+++Update 17. Mai 2019+++ Dadavi bekennt sich zum VfB Stuttgart und möchte auch bei Abstieg bleiben

Die Kaderplanungen beim VfB Stuttgart laufen auf Hochtouren. Dass die Ligazugehörigkeit in der kommenden Saison noch nicht klar ist, macht die Aufgabe nicht einfacher. Doch unabhängig von der Spielklase, ein Profi will auf jeden Fall bleiben: Daniel Didavi. Der erklärte im Kicker: "Ich werde auf jeden Fall bleiben."

Der 29-jährige Didavi war erst im Sommer 2018 vom VfL Wolfsburg nach Stuttgart zurückgekehrt und könnte im offensiven Mittelfeld zukünftig eine wichtige Stütze beim anvisierten Umbruch des Kaders werden.  

+++Update 10. Mai 2019 +++ Daniel Didavi macht sich beim VfB zum Relegations-Retter: Vorlage und Tor!

Das hat aber gut geklappt! Daniel Didavi macht sich beim VfB Stuttgart gegen den VfL Wolfsburg zum Retter - erstmal zum Relegations-Retter! Nachdem Nico Willig vor der Partie seinem Mittelfeldspieler den Rücken stärkte, zeigte der 29-Jährige nach seiner Einwechslung in der 53. Minute auch warum.

Der feine Techniker brachte weiteren Schwung ins Spiel des VfB Stuttgart. UND kurz nach seiner Hereinnahme bereitete Daniel Didavi auch gleich das 2:0 (55.) durch Anastasios Donis vor. In der 83. Minute machte er sich dann mit dem Treffer zum 3:0 endgültig zum Relegations-Retter.

VfB Stuttgart gegen VfL Wolfsburg: So lief die Partie - und zum Nachlesen im Heimspiel-Liveticker

Das Minimal-MUSS-Ziel wurde damit erreicht! Jetzt könnte Daniel Didavi überhaupt zum VfB-Retter werden. Und der Stuttgart-Profi kennt sich aus mit den Alles-Oder-Nichts-Spielen. Bereits zum dritten Mal in Folge geht Didavi in die Relegation. Mit Wolfsburg war er 2017 zweimal gegen Eintracht Braunschweig (1:0, 1:0) erfolgreich und hielt mit dem VfL auch 2018 in den beiden Spielen gegen Holstein Kiel (3:1, 1:0) die Bundesliga.

Gut findet er es aber nicht, wie er nach dem 3:0-Erfolg des VfB Stuttgart bei Sky erklärte: "Relegation ist grundsätzlich nie positiv, denn dann hast du keine gute Saison gespielt. Für mich jetzt das dritte Mal. Aber nach dieser Saison ist es für dann doch was Positives - der direkte Klassenerhalt war ja eh schon weg."

VfB Stuttgart: So läuft die Relegation

+++Update 10. Mai 2019 +++ Didavi: Willig macht Mut - vom Bankdrücker zum VfB-Retter?

Spiele gegen den Ex-Verein sind immer etwas besonderes. Für Daniel Didavi geht's am Samstag (15.30 Uhr) mit dem VfB Stuttgart gegen seinen Ex-Klub VfL Wolfsburg. Von 2016 bis 2018 kickte der Mittelfeldspieler für die Niedersachsen.

VfB Stuttgart: Daniel Didavi und eine Saison zum Vergessen

Aber auch sonst ist der Liga-Endspurt mit Abstiegskampf besonders für Daniel Didavi. Der 29-Jährige hat eine unterirdische Saison mit Verletzung, Krankheit und schlechten Leistungen hinter sich. Unter Ex-Trainer Markus Weinzierl wurde der Mittelfeld-Techniker zum Reservisten. Bank statt Rasen.

VfB gegen VfL Wolfsburg: So sehen Sie die Partie live im TV und im Stream - oder ab 15 Uhr alles dazu im Heimspiel-Live-Ticker

Unter Trainer Nico Willig könnte es jetzt eine Wende geben für Didavi beim VfB Stuttgart. Denn der ist sich sicher: "Wenn er zu weit von seiner eigentlichen Form entfernt wäre, dann hätte ich ihn nicht zweimal in die Startelf berufen. Daniel ist fit. Er absolviert alle Trainingseinheiten."

Daniel Didavi: Vom Bankdrücker zum Retter?

UND der VfB-Trainer legt nach, baut den Offensivspieler auf: "Er ist  ein sehr gute Fußballer, der einfach sehr gute offensive Impulse geben kann. Das es mal schwächere Spiele gibt, wen die Mannschaft im gesamten schwächer ist, dann gehört es eben auch dazu."

VfB Stuttgart: Wolfsburg im Visier - Daten, Fakten und News

Für die GANZ heiße Phase im Kampf um den Klassenerhalt ist Daniel Didavi für Nico Willig beim VfB Stuttgart daher definitiv ein Schlüsselspieler: "Daniel soll für uns die nächsten Wochen noch eine sehr wichtige Rolle spielen."

VfB Stuttgart: Sommer-Transfergerüchte und aktuelle News

+++Update 30. März 2019+++ VfB: Daniel Didavi dicht dran an der Startelf gegen Nürnberg

Er kommt immer besser in Schwung beim VfB Stuttgart: Daniel Didavi ackert sich zielstrebig in Richtung Startelf. Gerade nach dem Ausfall von Gonzalo Castro steigen die Chancen des 29-Jährigen gegen den 1. FC Nürnberg. Coach Markus Weinzierl hat seinen Mittelfeldspieler genau im Blick: "Er hat 60 Minuten in Frankfurt gespielt. Er war gegen eine gute Frankfurter Mannschaft auch defensiv sehr gefordert und er hat es ordentlich gemacht."

VfB-Rettungs-Rechnung: So könnte der Liga-Endspurt laufen

UND der VfB-Trainer weiß, was Daniel Didavi kann: "Wir kennen ihn mit Rhythmus noch stärker, da muss er wieder hinkommen. Er hat Luft nach oben, aber trotzdem Potential." Im Training vor dem Spiel gegen den 1. FC Nürnberg ist beim VfB Stuttgart daher für Markus Weinzierl klar: "Er spielt eine Rolle für die Startelf - weil er ein kreativer Spieler ist. Und er zählt, zudem was wir ausprobieren dazu."

VfB Stuttgart gegen den 1. FC Nürnberg: So sehen sie die Partie live im TV und im Stream

+++Update 30. März 2019+++ VfB: Daniel Didavi in der Startelf - für Trainer Markus Weinzierl durchaus denkbar

Klingt doch gar nicht sooo schlecht! Daniel Didavi kämpft sich seit Wochen wieder zurück in den Kader des VfB Stuttgart. Jetzt soll es auch wieder in die Startelf von Trainer Markus Weinzierl gehen. Der Coach beobachtet seinen Mittelfeldspieler ganz genau: "Er braucht keine Spritzen mehr und ist nahezu schmerzfrei. Er war monatelang verletzt, war jetzt mit Kurzeinsätzen ausgestattet - aber zeigt seine Qualität."

VfB Stuttgart: Sommer-Transfergerüchte und aktuelle News

Schon in der vergangenen Woche machte der Trainer des VfB Stuttgart dem 29-Jährigen Mut. JETZT der nächste Mutmacher vor dem Spiel gegen Eintracht Frankfurt am Sonntag (18 Uhr). Markus Weinzierl: "Er wird ein Faktor sein in den kommenden Wochen und Spielen." Vielleicht auch schon am Sonntag? Weinzierl: "Ob er von Anfang an spielen wird, müssen wir abwarten. Aber er ist unheimlich wichtig, weil er diese Kreativität hat, die wir brauchen. Ob Frankfurt jetzt das richtige Spiel ist, oder Nürnberg oder dann Leverkusen - werden wir sehen."

+++Update 26. März 2019+++ VfB: Daniel Didavi nimmt aktuelle Situation an

Er gibt sich kämpferisch: Daniel Didavi! Beim Start in die Trainingswoche vor dem Duell gegen Eintracht Frankfurt am Sonntag (18 Uhr), ist auch der Mittelfeldspieler auf dem Platz dabei - UND er ist positiv gestimmt nach seinen Verletzungen und Erkrankungen. Gegenüber VfBTV erklärte er: "Es geht von Woche zu Woche besser."

VfB-Profis bei den Länderspielen: Wer wann und wo spielt

Coach Markus Weinzierl sprach dem 29-Jährigen in den vergangenen Tagen bereits Mut zu. Und auch Daniel Didavi selbst hat eine klare Sicht auf seine aktuelle Rolle im Team des VfB Stuttgart, wie er in dem Interview klar stellt: "Ich will da sein, wenn die Mannschaft mich braucht. Da spielt es auch keine Rolle, wie viel Einsatzzeit ich bekomme. Es geht nicht um den Einzelnen. Der Zusammenhalt steht im Vordergrund."

+++Update 4. März 2019+++ Daniel Didavi wieder im Training - auch Baumgartl dabei

Sorgen-Kicker Daniel Didavi! Der 29-Jährige ist wieder voll im Training beim VfB Stuttgart und kam gegen die TSG Hoffenheim von der Bank aus zum Einsatz. Doch nach Verletzungen und Erkrankungen kommt der Mittelfeldspieler nur auch laue vier Startelfeinsätze. Sein Problem: Santiago Ascacibar, Alexander Esswein, Gonzalo Castro und Steven Zuberpassen aktuell besser in das Spielkonzept von VfB-Coach Markus Weinzeirl.

VfB Stuttgart: Sommer-Transfergerüchte und aktuelle News

VfB: Markus Weinzierl macht Daniel Didavi Mut

Auf kicker.de äußerte sich der VfB-Trainer jetzt zur Situation von Daniel Didavi bei den Stuttgartern: "Er ist ein positiver Faktor für mich für die nächsten Wochen." Und bei seinem Kurzeinsatz gegen die TSG, ab der 66. Minute, zeigte er gute Ansätze. Konnte das seine neue Rolle beim VfB Stuttgart werden im Abstiegskampf - Daniel Didavi als Joker?

VfB-Profis unterwegs: Länderspiele - wer spielt wo und wann

Möglich! DENN: Für volle 90 Minuten wird es bei dem guten Techniker mit erhöhter Verletzungsanfälligkeit nicht reichen im Trikot des VfB Stuttgart. Im Gespräch mit kicker.de hatte Markus Weinzierl dazu auch eine klare Meinung. Weinzierl: "Dass er ein guter Spieler ist, muss man nicht sagen. Er muss einfach nur fit sein und Gas geben können. Dass er über die Verletzungen immer wieder Rückschläge hat, dafür kann er nichts."

+++Update 4. März 2019+++ Daniel Didavi wieder im Training - auch Baumgartl dabei

Abstiegskandidat VfB Stuttgart hofft vor dem Bundesligaspiel am Samstag bei Borussia Dortmund auf die Rückkehr von Daniel Didavi. Laut stuttgarter-nachrichten.de war der 29-Jährige zum Wochenstart wieder voll im Training.

Der Mittelfeldspieler war nach einer schweren Erkältung nicht ganz fit gewesen und wurde gegen Hannover 96 nicht in den Kader berufen. Für das Spiel am Samstag gegen Borussia Dortmund kann sich VfB-Coach Markus Weinzierl jetzt über eine weitere Option für seine Mannschaft freuen.

Und auch Abwehrspieler Timo Baumgartl wurde im Training gesichtet. Baumgartl, der nach einer Gehirnerschütterung zur Pause gezwungene Stuttgart-Profi versucht sich wieder in den Fokus seines Trainers zu spielen. Allerdings wird Markus Weinzierl wohl erstmal weiter auf seine Abstiegskampf-Elf der vergangenen Spieltage setzten. Daniel Didavi und Timo Baumgartl müssen sich wohl weiter gedulden.  

VfB: Alle Gerüchte und Entwicklungen auf einen Blick

+++Update 27. Februar 2019+++ Hinter Didavi steht ein Fragezeichen

Sie MÜSSEN! Der VfB Stuttgart steht am Sonntag (15.30 Uhr) gegen Hannover 96 unter Druck - Sieg-Pflicht für die Mannschaft von Trainer Markus Weinzierl. Nach zwei freien Tagen ging's jetzt am Dienstag für die Profis wieder ins Training.

Allerdings nicht für alle! Daniel Didavi hat's erwischt. Der 29-Jährige kämpft mit einer starken Erkältung und musste am Dienstag vorerst pausieren.

Das könnte Sie auch interessieren