Daniel Didavi kommt gut rein in die Vorbereitung beim VfB Stuttgart 

Verletzt im Liga-Endspurt: So startet Didavi in die VfB-Vorbereitung!

  • Dominik Jahn
    vonDominik Jahn
    schließen
  • echo24.de Redaktion
    echo24.de Redaktion
    schließen

VfB Stuttgart: Im Liga-Endspurt fehlte Daniel Didavi. Jetzt ackert er in der Vorbereitung wieder voll mit!

Trainer Matarazzo sieht noch dickeres Fragezeichen hinter Didavi. 
Daniel Didavi fällt wohl länger aus beim VfB Stuttgart. 
• Didavi beim VfB Stuttgart zurück ...aber auch in der Startelf?

VfB Stuttgart  und die Didavi-Rückkehr: Verletzt im Liga-Endspurt - so läuft's

Update vom 14. August: Am Ende der vergangenen Saison zwickte es gewaltig bei Daniel Didavi. Der Mittelfeld-Techniker des VfB Stuttgart verpasste den Aufstiegs-Endspurt komplett. Das Knie machte immer wieder Probleme (Update vom 19. Juni)! Pünktlich zur Vorbereitung sieht's aber wieder deutlich besser aus.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

New Season. New Chances ⚽ #peace#love

Ein Beitrag geteilt von Daniel Didavi (@jaysoulolamar10) am

Im Testspiel gegen den SV Sandhausen lief es gleich ganz ordentlich für Daniel Didavi - Tor in der 63. Minute zur 3:1-Führung. UND: Der Spielmacher zeigte dabei eine immer etwas unerwartete Seite. Didavi machte seinen Treffer per Kopfball! Gegenüber VfBTV erklärt Didavi: "Ich werde aufgrund meiner Körpergröße ein bisschen unterschätzt, was das Kopfballspiel betrifft." Doch auch in der Luft hat der 1,80-Meter-Mann das Leder ganz gut im Griff! 

VfB Stuttgart plant für die Zukunft: Transfergerüchte, Kader-Planung und News

Für Kollege Philipp Klement musste der VfB-Kicker aber dann dafür noch ein dickes Lob loswerden : "Das Kopfballspiel ist zwar nicht meine große Stärke, aber ich habe schon auch ein paar Kopfballtore in meiner Karriere gemacht. Und wenn mir der Ball so perfekt auf den Kopf fliegt, schaffe ich es schon, ihn reinzumachen."

Mit der Trainingsarbeit der ersten Tage beim VfB Stuttgart sieht sich Daniel Didavi mit Blick auf die kommenden Aufgaben fürs Erste ganz gut gerüstet. Die Spielidee von Coach Pellegrino Matarazzo scheint bereits bei der Mannschaft angekommen zu sein. Dabei lag laut dem 30-Jährigen zunächst "der Fokus auf der Offensive". Diadvi: "Man hat im Testspiel gegen Sandhausen schon sehen können, dass sie fruchtet." 

Zuletzt hatte sich bereits VfB-Boss Thomas Hitzlsperger über die Arbeit des Trainers geäußert. Wer am Ende im Matarazzo-Konzept im Mittelfeld des VfB Stuttgart das Zepter schwingt bleibt abzuwarten. Für Talent Mateo Klimowicz wird's sicher richtig schwer. Für den 20-Jährigen hat Sportdirektor Sven Mislintat aber ganz genaue Vorstellungen. 

VfB Stuttgart und der Sommerfahrplan: Testspiele live! Alle Infos

Auf den Top-Test gegen Olympique Marseille hat sich Didavi sehr gefreut. In den Genuss gegen den Franzosen-Klub zu kicken kommt er jetzt aber nicht. Die Partie wurde aufgrund eines Corona-Verdachts bei Marseille abgesagt.

VfB Stuttgart: Wie dick ist das Fragezeichen hinter Didavi? So sieht's aus

Update vom 19. Juni: Trainer Pellegrino Matarazzo hat auch vor der Partie am Sonntag (15.30 Uhr) beim 1. FC Nürnberg wenig gute Neuigkeiten zu Daniel Didavi. Bei der Video-Pressekonferenz des VfB Stuttgart am Freitag wurde klar, dass die Befürchtungen wahr werden...

VfB vor dem Nürnebrg-Kick: Castro rein und Endo raus

Der VfB wird auf den 30-Jährigen verzichten müssen. Das Fragezeichen hinter Didavi vom Wochenbeginn ist NICHT nur einfach stehen geblieben. Matarazzo: "Das dicke Fragezeichen steht ..ist sogar einen Tick dicker geworden." 

Dabei stand Daniel Didavi vor dem KSC-Spiel doch schon fast vor einer Rückkehr (Update vom 12. Juni) in den Kader des VfB Stuttgart. DAS Problem: Zu Beginn war es "sein Knie, dass ihn geärgert hat", erklärt Coach Matarazzo: "Da dachten wir alles ist wieder okay. Dann hat seine Muskulatur ums Knie herum gestreikt." Die Teilnahme am Training sei dadurch nicht möglich. 

VfB Stuttgart gegen den 1. FC Nürnberg: Die Partie am Sonntag im Live-Ticker!

VfB Stuttgart: Der Didavi-Schock! So lange könnte der Spielmacher ausfallen

Update vom 16. Juni: Das klingt nicht gut! Vor der Partie gegen den SV Sandhausen am Mittwochabend (18.30 Uhr) gibt es beim VfB Stuttgart keine guten Nachrichten zu Daniel Didavi. Trainer Pellegrino Matarazzo musste bereits in den vergangenen vier Partien auf den Spielmacher verzichten ...und JETZT diese Aussage.

VfB Stuttgart gegen Sandhausen: Mit Pleiten-Angst gegen den Favoriten-Schreck

Bei der Video-Pressekonferenz am Dienstag erklärt der VfB-Coach den Didavi-Schock - AUS für Sandhausen: "Er fällt für Mittwoch auf jeden Fall aus." Und es könnte noch schlimmer kommen für Stuttgart. "Hinter Dida steht noch ein Fragezeichen für das Wochenende."

Der 30-Jährige sei weiter "noch in der Reha". Muskuläre Probleme bereiten dem Mittelfeldspieler Sorgen. Der Unterschied-Spieler des VfB Stuttgart könnte also im Liga-Endspurt auch vor einem Komplett-Ausfall stehen. Dazu müssen die Schwaben auch auf den Gelb-Gesperrten Wataru Endo verzichten. Der Japaner hatte zuletzt mit konstanten Leistungen überzeugt und für Ordnung im Mittelfeld gesorgt. 

VfB Stuttgart: Didavi wieder "an Bord"! Trainer Matarazzo lässt ein Frage offen

Update vom 12. Juni: Die Zeichen stehen fürDaniel Didavi auf Comeback beim VfB Stuttgart. Gegen Holstein Kiel, Dynamo Dresden und dem VfL Osnabrück musste der Spielmacher zuschauen. Im Derby gegen den Karlsruher SC am Sonntag (13.30 Uhr) könnte es jetzt mit einer Rückkehr aufs Feld klappen ...doch eine Frage bleibt offen! 

Ob es für die Startelf beim VfB Stuttgart reichen wird gegen den KSC, ließ Trainer Pellegrino Matarazzo offen am Freitag: "Dida hat trainiert, wenn er soweit ist, wird er im Kader sein oder auch spielen ...werden wir sehen. Er ist an Bord."   

Helfen könnte der 30-Jährige dann auch dabei, wieder mehr Mut ins Spiel des VfB Stuttgart zu bringen. Der Coach startete dafür vor dem KSC-Kick extra ein Mutmacher-Training für mehr Risiko im Spielaufbau! Aktuell DIE feste Größe im Mittelfeld des VfB ist Wataru Endo - Keiner ist besser!. Der Japan-Abräumer soll auch am Sonntag wieder für klare Verhältnisse vor der Abwehr sorgen. 

VfB Stuttgart erneut ohne Daniel Didavi? So sieht's Coach Matarazzo!

Update vom 5. Juni: In den vergangenen Partien stand Daniel Didavi nicht im Kader des VfB Stuttgart. Erst gab's die Zwangspause nach Dämlich-Gelb-Rot gegen Holstein und gegen Dresden fehlte der Spielmacher durch eine Verletzung  - Schlag aufs Knie! Auch gegen den VfL Osnabrück wird der VfB wohl ohne ihn antreten...

VfB gegen VfL Osnabrück: So gibt's die Partie live im TV und Stream und im echo24-Live-Ticker

Am Freitag erklärt Coach Pellegrino Matarazzo die Situation von Daniel Didavi und versetzt den Einsatz-Hoffnungen einen herben Dämpfer: "Es wird eng! Ich kann es noch nicht sagen!" Der Sportdirektor des VfB Stuttgart, Sven Mislintat, hatte zu Wochenbeginn noch etwas mehr Optimismus versprüht und erklärt, man werde ihn schon rechtzeitig "hinbekommen". 

Trainieren konnte Daniel Diadvi zuletzt nicht. Auch in der Pressekonferenz konnte der Trainer dazu noch nichts sagen: "Wir werden sehen, ob er heute mittrainieren kann, eventuell ein Teiltraining absolvieren kann." Das letzte Wort wird also wohl recht kurzfristig fallen bei dieser Personalentscheidung. 

VfB im Aufstiegskampf: Liga-Endspurt der Top 4

Dagegen darf sich Clinton Mola wohl ziemlich sicher sein einen Startelf-Platz zu bekommen gegen Osanbrück. Zuletzt stand der 19-Jährige bei drei Partien auf der linken Seite. Matarazzo hat wohl die Clinton-Konstante gefunden. Für den Liga-Endspurt - noch fünf Spieltage - gilt: Verlieren verboten! Beim VfB Stuttgart ist daher die Forderung vom Trainer klar: "Drei Punkte gegen Osnabrück, die brauchen wir."

Der VfB Stuttgart und die Didavi-Frage: Gegen Osnabrück wieder dabei?

Update 02. Juni: Daniel Didavi ist beim VfB Stuttgart wohl einer der wichtigsten Spieler, aber: Ohne ihn lief es zuletzt recht gut! Gegen den HSV war Didavi gesperrt - der VfB gewann (3:2). Gegen Dresden fehlte Didavi vermutlich wegen eines Schlags auf das Knie im Kader - der VfB gewann (2:0). Und das nachdem der Re-Start für die Stuttgarter mit Didavi und zwei Pleiten begann. Stellt sich die Frage, ob Didavi gegen Osnabrück wieder auflaufen darf.  

VfB-Sportdirektor Sven Mislintat gibt sich optimistisch: "Ich glaube, dass wir das hinbekommen." Der VfB Stuttgart hatte MIT Didavi vor der Corona-Pause einen besseren Punkteschnitt als ohne ihn. Zudem ist Didavi einer der erfahrenen Spieler und einer, der mit einem kleinen Geniestreich das Spiel zu VfB-Gunsten kippen kann. Auf ihn verzichten, wird der VfB Stuttgart im Aufstiegskampf nicht. 

Eventuell steckt hinter der Auszeit gegen Dresden jedoch mehr, als nur ein Schlag aufs Knie, denn: Mit dem Patzverweis vor dem Topspiel gegen den HSV hat Didavi dem Team sicher nicht geholfen. Und genau das ist es, was Trainer Pellegrino Matarazzo jedoch von seinen Spielern zur Zeit verlangt.

VfB Stuttgart: Didavi-Rückkehr gegen Dresden fraglich? So sieht's Matarazzo

Update vom 29. Mai: Beim Aufstiegs-Kracher gegen den Hamburger SV und 3:2-Top-Spiel-Wunder musste Daniel Didavi zuschauen. Der Spielmacher desVfB Stuttgart musste seine Sperre wegen Dämlich-Gelb-Rot aus dem Kiel-Kick absitzen. Doch auch jetzt scheint seine Rückkehr in die Startelf gegen Dynamo Dresden am Sonntag (13.30 Uhr) nicht ganz klar...

Bei der Video-Konferenz des VfB Stuttgart am Freitag, machte Trainer Pellegrino Matarazzo eine Andeutung, die durchaus darauf schließen lässt, dass Daniel Didavi nicht gesetzt ist gegen Dynamo. Zur Frage, ob man von einer Rückkehr des Mittelfeldspielers ausgehen kann, erklärt er: "Das werden wir sehen."

Allerdings schiebt der VfB-Coach gleich noch einen triftigen Grund hinterher: "Aktuell hat er leichte Probleme. Wir werden sehen, ob er fit ist um 90 Minuten gehen zu können. er ist ein wichtiger Spieler für uns." Im Training fehlte Daniel Didavi zuletzt. Matarazzo: "Er hat ein paar Tage nicht trainiert - heute schon. Ich habe noch kein Gespräch mit ihm geführt. Ich gehe davon aus alles okay ist. Wir müssen schauen, dass alles im grünen Bereich ist." 

Gegen Dynamo Dresden wird der Trainer des VfB Stuttgart wohl lieber auf gesunde Spieler setzten. Holger Badstuber rechnet in jedem Fall mit "Kratzen und Beißen" gegen Dynamo Dresden. Und gegen den Hamburger SV schaffte der VfB Stuttgart die Wende nach dem 0:2 schließlich auch ohne den eigentlichen Unterschiedsspieler der Schwaben. 

Sperre gegen den HSV: Wer ersetzt beim VfB Stuttgart Didavi?

Update, 28. Mai: Das Riesen-Duell der zweiten Liga steht an: Der VfB Stuttgart gegen den HSV. So gar nicht gigantisch, ist die Personallage beim VfB. Atakan Karazor ist gelbgesperrt, zwei angeschlagene Spieler und dann ist da ja noch Daniel Didavi! Der Spielmacher hat sich durch sein Gelb-Rot ins Aus manövriert. Es ist eine Dämlich-Sperre ausgerechnet vor dem wichtigen Aufstiegsduell. 

VfB Stuttgart gegen HSV: So gibt's die Partie live im TV, im Stream und im echo24-de-Live-Ticker

Die Frage, die sich nun stellt: Wer ersetzt Didavi? Der Spielmacher ist beim VfB gesetzt und einer der wohl wichtigsten Spieler. Einen gleichwertigen Ersatz wird es nicht geben, aber Philipp Förster könnte die Position ausfüllen. Er wird wohl derjenige sein, der das Spiel gegen den HSV leiten wird. Möglicherweise lässt sich Pellegrino Matarazzo aber eine überraschende Alternative einfallen.

Verzichten wird der Coach wohl mit Sicherheit auf Kapitän Marc Oliver Kempf. Wie schon gegen Kiel ist damit zu rechnen, dass Marcin Kaminski mit Holger Badstuber in der Innenverteidigung steht. Matarazzo hat dazu auch eine klare Meinung

VfB Stuttgart: Didavi nach Dämlich-Gelb-Rot mit Instagram-Entschuldigung!

Update vom 25. Mai: So hatte sich der VfB Stuttgart den Corona-Re-Start in der 2. Fußball-Bundesliga sicher nicht vorgestellt. Gegen Holstein Kiel setzte es gestern die zweite Niederlage im zweiten Spiel. Alles andere als aufstiegsreif! VfB-Profi Daniel Didavi hat nach seinem frühen Platzverweis beim 2:3 in Kiel die Schuld für die Niederlage des VfB Stuttgart auf sich genommen. "Es tut mir unheimlich Leid, dass ich das Team heute im Stich gelassen habe. Diese Niederlage geht auf meine Kappe", schrieb der Mittelfeldspieler am Sonntag bei Instagram.

Mit Dämlich-Gelb-Rot hat sich Didavi bei der Niederlage des VfB Stuttgart kurz vor der Halbzeit und nur wenige Minuten nach seiner ersten Verwarnung wegen Meckerns selbst aus dem Spiel genommen! Der 30-jährige Didavi: "Die erste Gelbe Karte hab ich in Kauf genommen um den Schiedsrichter darauf aufmerksam zu machen, nicht so einseitig zu pfeifen. Aber dann darf ich mich bei dem Foul, mit meiner Erfahrung nicht so dumm anstellen. Lasst den Frust an mir aus, dass ist völlig in Ordnung."

Wenn es am Donnerstag (20.30 Uhr) gegen den Hamburger SV geht, wird Daniel Didavi dem VfB Stuttgart jetzt fehlen. In der Partie geht's für die Schwaben im Aufstiegsrennen um ALLES! Pascal Stenzel hat für Donnerstag die Hoffnung auf Besserung. Ex-VfB-Profi Dennis Aogo sieht dagegen den HSV im Vorteil

VfB Stuttgart: Didavis Gelb-Rot! Gemotzt, gerempelt, geflogen - in 4 Minuten!

Update vom 24. Mai: Der VfB Stuttgart strauchelt nach der Kiel-Pleite (2:3) durch den Aufstiegskampf! Die Mannschaft von Trainer Pellegrino Matarazzo hat erneut ein MUSS-Spiel vergeigt! Total vergeigt hat seinen Auftritt in dieser Partie auch Spielmacher Daniel Didavi! Mit Dämlich-Gelb-Rot flog der 30-Jährige kurz vor der Halbzeit vom Platz! 

VfB Stuttgart gegen Kiel: Die Partie im Live-Ticker-Text

Seine Kollegen vom VfB Stuttgart mussten mit zehn Mann dem 0:1-Rückstand hinterher rennen. Für Coach Matarazzo war's eine entscheidende Szene, wie er am Sky-Mikrofon klar machte: "Die Gelb-Rote Karte war natürlich eine Schlüsselszene." 

Und Daniel Didavi hat förmlich um den Platzverweis gebettelt. In der 41. Minute motzt und meckert der VfB-Spielmacher lautstark gegen den Schiri - Gelb! Vier Minuten später knallt Didavi - Ball zu weit vorgelegt - in seinen Kieler Gegenspieler! Gelb-Rote Karte! Matarazzo: "Natürlich bitter, wenn man Gelb bekommt, weil man den Schiri anschreit." 

Doch der Trainer des VfB Stuttgart versucht sich vor seinen Mittelfeld-Mann zu stellen und legt nach: "Ich kann aber auch seine emotionalen Ausbruch verstehen - ich hatte auch den einen oder anderen Ausbruch." ABER: "Natürlich darf es einem so erfahrenen Spieler nicht passieren." Immerhin hat Matarazzo sogar noch "positive Sachen" in der Partie gefunden!

Didavi selbst erklärte seinen Motz-Anfall so: "Bei der ersten Aktion werde ich kurz vor dem Strafraum klar gefoult, bekomme aber keinen Freistoß. Das wollte ich dem Schiedsrichter deutlich machen." Und für das Dämlich-Gelb-Rot hat der Profi des VfB Stuttgart auch eine Erklärung: "Bei meinem Foul stelle ich mich ungeschickt an, auch wenn man vielleicht nicht unbedingt Gelb dafür geben muss. Trotzdem darf ich so nicht in den Zweikampf gehen."

Vor der Partie forderte der Trainer erneut von Profis des VfB Stuttgart mehr "Widerstandsfähigkeit" - die brauchen die Kicker eben auch, um mit strittigen Situationen umzugehen ...und um Emotionen auch mal im Griff zu haben! 

Gegen den Hamburger SV wird Daniel Didavi jetzt durch die Gelb-Rot-Sperre fehlen! 


VfB Stuttgart: Ist Daniel Didavi die Wunderwaffe im Aufstiegskampf?

Update, 28. April: Noch immer ruht der Ball in der 2. Bundesliga wegen des Coronavirus, doch geht es nach der DFL könnte sich das schon bald ändern. An den Saisonzielen des VfB Stuttgart hat sich auch nach der Zwangspause nichts geändert. Vor den letzten neun Spielen stehen die Schwaben auf Rang zwei, doch der Hamburger SV und FC Heidenheim lauern auf Fehler des VfB Stuttgart.

Der hat wiederum in Daniel Didavi einen echten Sieg-Garanten, wie das Onlineportal liga-zwei.de festgestellt hat. Zwar hat der Offensivspieler nur sechs Tore auf dem Zettel, aber immer, wenn Didavi getroffen hat, hat der VfB Stuttgart gewonnen. Gegen Hannover 96, den Vfl Bochum waren die Tore des Spielmachers gar entscheidend, beide Male gewann der VfB 2:1. Und auch gegen Greuther Fürth und Jahn Regensburg macht Didavi die Schwaben auf Siegeskurs.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Dear Football, I really miss you. ❤️⚽

Ein Beitrag geteilt von Daniel Didavi (@jaysoulolamar10) am

Das soll laut dem 30-Jährigen auch so bleiben. "Wir geben seit vier Wochen Vollgas", erklärt Didavi gegenüber VfB-TV. "Ich habe viel an meinem Körper gearbeitet." Insbesondere seine Kondition hätte sich deutlich verbessert. Der Offensivspieler sieht in der Coronakrise auch eine Chance, in der entscheidenden Phase der Saison "an den eigenen Schwächen zu arbeiten." Diese will Didavi nutzen um den VfB Stuttgart so wiederzurück in die Bundesliga zuführen. Die Lizenz dafür bekommt der VfB Stuttgart.

VfB Stuttgart: Didavi wurde rassistisch angefeindet

Update, 02. März: Es ist DAS Thema am Wochenende im Fußball gewesen: Beleidigungen! Aber: Warum eigentlich erst an diesem Wochenende, nachdem Hoffenheim-Mäzen Dietmar Hopp angegriffen wurde? Denn Rassismus ist im Fußball, so traurig es ist, häufiger der Fall. Der Hertha BSC-Profi Jordan Torunarigha oder Würzburg-Kicker Leroy Kwadwo wurden jüngst angefeindet. Torungarigha stand sogar weinend auf dem Platz. Jetzt äußerte sich auch Daniel Didavi vom VfB Stuttgart - und gibt einen Einblick in seine Vergangenheit. 

Didavi: "Jeder Spieler mit meiner Hauptfarbe hat so etwas schon erlebt." Auch Didavi sah sich Rassismus-Attacken in seiner Karriere ausgesetzt. Didavi: "In meiner Karriere gab es nicht viele Momente." In der "SWR"-Sendung gab Didavi ebenfalls ein Statement ab, das nachdenklich stimmt. Rassismus "gehört dazu", wenn es nach dem "Erfolgs-Didavi" des VfB Stuttgart geht. Aber: "Ich habe immer versucht darüber zu stehen." Eine weitere kleine Sorge, ist der Coronavirus aktuell. Aber: Dafür läuft es sportlich trotz der0:2-Niederlage in Fürth für  Didavi und den VfB Stuttgart aktuell gut. Unter Pellegrino Matarazzo hat der VfB erst ein Spiel verloren. 

VfB Stuttgart hat viel Freude an Daniel Didavi: Aber die Angst kickt immer mit!

Update vom 25. Februar: Der VfB Stuttgart holt sich gegen Jahn Regensburg beim 2:0 den nächsten Sieg. Wieder war es Daniel Didavi, der zu großen Teilen den Unterschied ausmachte. Damit bestätigt der Spielmacher die VfB-Didavi-Erfolgs-Statistik (Update vom 18.Februar). Von den Kollegen und vom Trainer gab es dafür viel Anerkennung.

Für Gonzalo Castro gab's ein Pauschal-Lob: "Alles was er macht hat Hand und Fuß." Und auch Trainer Pellegrino Matarazzo sparte nach der Partie nicht mit der Lobeshymne. Bei zvw.de erklärt er: "Dida hat aus meiner Sicht ein hervorragendes Spiel gemacht, nicht nur wegen des 1:0. Wenn er so spielt, ist er nicht wegzudenken aus unserem Spiel." Castro selbst freut sich aktuell übrigens selbst über die Rückkehr ins Mittelfeld.

Und der Sportdirektor des VfB Stuttgart bescheinigte dem 30-Jährigen, er sei "heiß gelaufen" - besonders wenn es um Tore geht! Den Grund für die neue Freude am Kicken bei Daniel Didavi hatte Sven Mislintat dann auch noch parat: "Wenn du Dida das Gefühl gibt's gebraucht zu werden, und ihm die nötigen Freiheiten im taktischen Konstrukt lässt." ...dann läuft's!

VfB Stuttgart: Aus alt mach jung - Talente begeistern!

Doch ein bisschen Angst schwingt beim VfB Stuttgart immer mit, wenn es um den Mittelfeld-Techniker Daniel Didavi geht. Routinier Gonzalo Castro bringt es auf den Punkt: "Es ist halt immer die Frage, wie lange sein Körper durchhält."

Übrigens, seinen 30. Geburtstag feierte Daniel Didavi am Freitag vor dem Regensburg-Kick...ohne eine Feier. Bei kicker.de verriet er: "Vor dem Spiel habe ich gar nichts gemacht. Am Donnerstag war ich nur mit meinen besten Freunden bis Mitternacht zusammen."

VfB Stuttgart: Daniel Didavi wirbelt bei den Schwaben über den Platz

Update vom 18. Februar: Die Erfolgs-Statistik ist schmeichelhaft für Daniel Didavi. Siege des VfB Stuttgart stehen demnach fast immer in enger Verbindung mit dem 29-Jährigen. Doch auf solche Randnotizen gibt er nichts. Didavi behält das große Aufstiegsziel im Blick.

Vorsicht-Ansage vom Experten: VfB-Stürmer Kajaldzic wieder auf dem Rasen

Der 1:0-Erfolg in Bochum war wichtig. Siege sind gut fürs Selbstverständnis einer Favoriten. Didavi machte nach der Partie am Sky-Mikrofon deutlich:" Wie haben gesagt, wie wollen mal einen Lauf starten." Der Weg in die Fußball-Bundesliga scheint zu einem Dreikampf zu werden - Arminia Bielefeld, Hamburger SV und eben der VfB Stuttgart.

Einen Blick auf die Konkurrenz vermeidet Daniel Didavi. Der VfB bleibt ganz bei sich: "Wir schauen weniger auf Hamburg und Bielefeld, wollen auf uns schauen." Zehn Punkte aus vier Spielen machen Selbstbewusst. Der Mittelfeld-Mann spricht Aufstiegs-Klartext. Zehn : "Wir sind gut beraten auf uns zu schauen. Wenn wir unsere Heimspiele gewinnen, auswärts gut punkten, dann führt kein Weg an uns vorbei ...wenn nicht, dann werden wir Probleme bekommen."

VfB Stuttgart: Daniel Didavi ist fast immer für drei Punkte gut

Erstmeldung 18. Februar: Endlich konnte der VfB Stuttgart den Auswärts-Fluch brechen. Beim VfL Bochum gab's einen 1:0-Erfolg. Für den Kampf um den Aufstieg in die Fußball-Bundesliga extrem wichtig. Schon vor Tagen warnte Mittelfeld-Mann Daniel Didavi vor der enormen Auswärtsschwäche der Schwaben: "Wenn wir aufsteigen wollen, werden wir auswärts auch mal gewinnen müssen."

Geschafft! Eigentlich war's klar. Denn der VfB Stuttgart hatte Daniel Didavi auf dem Platz. Der Spielmacher scheint mit Blick auf die Statistik ein echter Sieg-Garant. Mit dem 29-Jährigen holte der VfB 2,4 Punkte im Schnitt. Dicht dran am Optimum. Ohne ihn NUR 1,0 Zähler...und eben nicht wie ein Aufsteiger.

VfB Stuttgart: Trainer Matarazzo kennt die Stärken von Didavi

Eine Stammplatz-Forderung gibt's aber nicht an Trainer Pellegrino Mattarazzo. Didavi: "Ich kenne die Statistik, ich habe es jetzt schon häufiger gehört. Klar, als ich verletzt war hatten wir eine Phase in der wir nicht gut gepunktet haben...aber die Mannschaft kann auch ohne mich gewinnen."

Es geht dem Spielgestalter des VfB Stuttgart einfach darum der Mannschaft zu helfen. Er habe dafür "die nötige Erfahrung und Qualität", erklärte Daniel Didavi nach der Partie am Mikrofon bei Sky. Und Coach Matarazzo weiß, was er an seinem Mittelfeld-Techniker hat. Vor den Spiel erklärte er: "Dida ist ein sehr wichtiger Spieler für uns - Kreativspieler. Aber er ist auch sehr gut im Pressing." … wenn Didavi fit bleibt, dürfte seinen Platz in der Startelf sicher haben - Statistik hin oder her! 

VfB Stuttgart: Auch Hamadi Al Ghaddioui darf sich über außergewöhnliche Statistik freuen

Aber nicht nur Daniel Didavi kann sich beim VfB Stuttgart über eine außergewöhnliche Erfolgs-Statistik freuen. Auch Stürmer Hamadi Al Ghaddioui ist ein Drei-Punkte-Mann. Trifft der Angreifer gibt's fast immer einen Auswärtssieg.

Rubriklistenbild: © Tom Weller/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema