Der 24-Jährige zeigt eine gute Leistung gegen den VfL Wolfsburg

VfB-Trainer Willig lobt Akolo - und bekommt weitere Startelf-Option

+
Chadrac Akolo wird beim VfB Stuttgart für Trainer Nico Willig wieder zur Option.
  • schließen

VfB Stuttgart: Chadrac Akolo überzeugt Trainer Nico Willig mit Trainingsleistung.

Er ist wohl DIE Überraschung in der Startelf des VfB Stuttgart am vergangenen Samstag beim 3:0-Erfolg gegen den VfL Wolfsburg - Chadrac Akolo! Über Monate war der 24-Jährige kein Thema mehr bei den Schwaben. Aussortiert vom Ex-Trainer Markus Weinzierl. Fußballerisch reanimiert durch Nico Willig.

VfB Stuttgart: Chadrac Akolo war reif für die Startelf

Und Chadrac Akolo legte ein solides Startelf-Comeback beim VfB Stuttgart hin. Defensiv etwas stärker als offensiv, aber er ackerte bis zu seiner Auswechslung in der 76. Minute. Nach dem Spiel war Willig dann durchaus angetan von seinem Schützling und erklärte seine Entscheidung FÜR Akolo.

VfB gegen den VfL Wolfsburg: So lief die Partie

Nico Willig: "Er hat die letzten zwei Wochen sehr gut trainiert. Wir führen auch regelmäßig Gespräche miteinander - wir haben das erste Spiel gegen Gladbach gewonnen, dann wollte ich gegen Berlin nicht viel ändern - das hat er akzeptiert. Dann hat er mir wieder sehr viel im Training angeboten. Und ich hatte das Gefühl, er ist reif, es ist an der Zeit, dass er wird uns helfen. Das hat er getan."

VfB: Akolo als weitere Option - Nico Willig darf sich freuen

Und auch wenn man dem Kongolesen die mangelnde Spielpraxis natürlich anmerkte in dem Spiel gegen Wolfsburg, so kann sich VfB-Trainer Nico Willig mit Chadrac Akolo durchaus über eine weitere Option für den VfB Stuttgart freuen. Genau zum richtigen Zeitpunkt!

VfB Stuttgart: Sommer-Transfergerüchte und aktuelle News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare