Vier VfB-Spieler mit vier Gelben vor Spiel gegen BVB

Abwehr-Kollaps droht im Kampf um Europa! VfB mit geballter Gelb-Karten-Gefahr

Vier Spieler des VfB Stuttgart sind vor dem Spiel gegen den BVB mit Gelb vorbelastet.
+
Vier Spieler des VfB Stuttgart sind vor dem Spiel gegen den BVB mit Gelb vorbelastet.
  • Tobias Becker
    vonTobias Becker
    schließen

Gleich vier Spieler des VfB Stuttgart sind vor dem Spiel gegen Borussia Dortmund mit vier Gelben Karten vorbelastet.

Am Samstag kann der VfB Stuttgart erneut ein Zeichen in der Bundesliga setzen. Gegen Borussia Dortmund (Samstag, 18.30 Uhr, im Live-Ticker) gab es schon in der Hinrunden einen 5:1-Sieg. Dass es nicht erneut solch ein Schützenfest geben wird, ist allen klar, aber: Mit einem Sieg würde nicht nur die 40-Punkte-Marke gerissen werden, sondern auch noch wichtige Punkte im Kampf um die europäischen Plätze gesammelt. Aber Achtung: Es droht der Abwehr-Kollaps!

6.Bayer Leverkusen43 Punkte
7.Union Berlin39 Punkte
8.VfB Stuttgart 39 Punkte
9.Borussia Mönchengladbach39 Punkte
10.SC Freiburg37 Punkte

Gleich vier Spieler sind beim VfB Stuttgart gelbbelastet. Wataru Endo, Marc Oliver Kempf, Konstantinos Mavropanos und Orel Mangala haben bereits vier Gelbe Karten auf dem Konto, bei einer weiteren, ist für ein Spiel Pause angesagt. Was beim Belgier Mangala erstmal keinen Unterschied macht, da er ohnehin erneut verletzt ist und nicht spielen wird, ist bei den anderen drei VfB-Spielern umso bitterer.

Gelbsperren drohen beim VfB Stuttgart - Ersatz nur schwer zu finden!

Kempf und Mavropanos sind in der Abwehr neben Waldemar Anton gesetzt. An ihnen ist in der Rückrunde kein Vorbeikommen. Weder Pascal Stenzel noch Atakan Karazor oder Marcin Kaminski kommen auf viel Einsatzzeit, sind aber immerhin Alternativen. Endo hingegen ist alternativlos, denn der Japaner ist für den VfB extrem wichtig. Er ist der zweikampfstärkste Spieler der Bundesliga und stabilisiert den VfB Stuttgart, startet gleichzeitig viele Angriffe.

Wataru Endo (r.) ist beim VfB Stuttgart nur schwer zu ersetzen.

Mit Youngster Naouirou Ahamada gibt es zwar einen hoffnungsvollen Mangala-Ersatz, aber den Belgier UND Endo zu ersetzen, wird auch im starken VfB-Kader schwierig. Hinzu kommt: Gegen die schnelle Offensive des BVB wird es sicher die ein oder andere Gelbe Karte geben. Wenigstens gibt es dann nur ein Spiel Sperre - und wenn möglich, nicht für alle drei fitten Spieler gleichzeitig.

Das könnte Sie auch interessieren