Stuttgart will etwas mitnehmen aus dem Spiel

VfB: Dortmund ist kein Bonusspiel - darauf setzt Markus Weinzierl

+
Trainer Markus Weinzierl setzt gegen Dortmund auf die Außenseiterrolle des VfB Stuttgart.
  • schließen

VfB Stuttgart: Coach Markus Weinzierl geht's nicht nur um Punkte - darum verlangt er etwas von seinem Team.

Nach der Pflicht gegen Hannover 96  folgt für den VfB Stuttgart am Samstag (15.30 Uhr) die Kür - gegen Borussia Dortmund. Und für Trainer Markus Weinzierl ist die Partie gegen den Tabellenführer durchaus KEIN Bonusspiel.

VfB Stuttgart: Für Markus Weinzierl geht's nicht nur um Punkte

VfB-Coach Weinzierl fordert eine konzentrierte Leistung: Es sind drei Punkte zu vergeben. Es geht ums Ergebnis - klar - aber es geht auch um die Leistung. Es geht um den Trend, und an dem zu arbeiten, was wir in der Hand haben - unsere Leistung." Wie gegen Hannover 96.

Wichtig für den Stuttgart Trainer: "Wir müssen weiter an der defensiven Konsequenz arbeiten und den Umschaltmomenten. So bekommen wir Entlastung und nehmen auch in Dortmund den Druck von unserem Tor. Wenn wir Glück haben, können wir dann auch etwas mitnehmen - wenn nicht, dann muss man Selbstvertrauen aufbauen für das Spiel gegen Hoffenheim."

VfB: Strauchelnde Dortmunder sind kein Vorteil

Beim BVB läuft's gerade nicht. der schöne Vorsprung auf den FC Bayern ist dahin, in der Champions-League ist man auch raus. Doch ein Vorteil gegen strauchelnde Dortmunder zu spielen, ist es für Markus Weinzierl eher nicht.

Weinzierl: "Sie sind der aktuelle Tabellenführer und haben unheimlich viel Potenzial. Sie haben 32 von den 36 Punkten in den Heimspielen geholt. Mit den Zuschauern im Rücken, ist es brutal schwer, dort zu bestehen. Sie wissen, dass sie sich nichts mehr erlauben können und gegen uns gewinnen müssen."

: In der Außenseiterrolle überraschen

Klingt nicht gut für den VfB Stuttgart. Eine wütende Borussia Dortmund im Tor-Rausch wäre der Super-Gau für die Schwaben im Abstiegskampf. Daher setzt Coach Markus Weinzierl voll auf die Rolle als Underdog: "Wir sind der klare Außenseiter, aber da werden wir uns zerreißen und versuchen, etwas mit zu nehmen." Und wenn's am Ende  nur das gute Gefühl ist, alles gegeben zu haben.

Auch interessant

VfB Stuttgart: Gerüchte und Entwicklungen auf einen Blick.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare