Matarazzo dreht bei Borna Sosa an den richtigen Schrauben!

Erst VfB-Blindgänger, jetzt Kroaten-Kracher: Matarazzo stellt Sosa scharf!

Borna Sosa
+
228596856.jpg
  • Dominik Jahn
    vonDominik Jahn
    schließen

VfB Stuttgart: Borna Sosa hat gezündet. Verantwortlich für den Kroaten-Kracher ist Trainer Pellegrino Matarazzo.

Update vom 19. Februar: Es läuft! Wenn der FC Bayern München dich haben will, dann läuft es! Borna Sosa rutschte in den vergangenen Wochen mit seinem Leistungen in den erweiterten Fokus des Rekordmeisters. Dabei galt der 23-Jährige beim VfB Stuttgart lange als Blindgänger.

Borna Sosa
Geboren: 21. Januar 1998, Zagreb, Kroatien
Position: Linker Verteidiger
Teams: VfB Stuttgart 2018 -
Dinamo Zagreb 2015-2018
Kroatische U-21-Fußballnationalmannschaft (Abwehrspieler)

Zwei Jahre zum Vergessen liegen hinter Sosa. Der Linksverteidiger hatte immer wieder mit Verletzungen, Rückschritten und extremen Leistungslöchern zu kämpfen. Magere 24 von 68 Ligaspielen konnte er nur verbuchen. Jetzt der Wandel. Er fühlt sich wohl in Stuttgart (Erstmeldung 14. Januar). Unter Trainer Pellegrino Matarazzo wird er für den VfB Stuttgart der erhoffte Kroaten-Kracher.

VfB Stuttgart: So hat Matarazzo den Blindgänger zum Kroaten-Kracher gemacht

Sportdirektor Sven Mislintat sprach schon vor Monaten von einem „außergewöhnlichen Linksfuß in der Bundesliga“. Doch wie hat Matarazzo Borna Sosa doch noch scharf gestellt für den VfB? „Der erste Punkt - Borna ist einfach frei und kann Fußball spielen. Es war wichtig, dass er seine Aufgabe klar versteht... damit kann er auch instinktiv agieren.“

VfB Stuttgart beim 1. FC Köln: Wo gibt‘s die Partie live im TV und Stream?

UND: Vertrauen und Gespräche! Aber dabei spricht Matarazzo nicht nur von der Trainer-Spieler-Beziehung: „Wer das Vertrauen seiner Mitspieler und des Trainerteams spürt, bei dem ist noch mehr Bereitschaft da.“ Die Fähigkeiten von Borna Sosa wurden dabei in der gesamten Zeit nie in Frage gestellt beim VfB Stuttgart. „Das Potential ist allen bewusst. Man hat immer seinen linken Fuß gesehen. Ich freue mich, dass er diesen Schritt gemacht hat.“

VfB-Duo Sasa und Sosa: Flanke, Tor! Zuletzt gab‘s einige Treffer zu bejubeln.

Freuen wird sich Stuttgarts Sturm-Turm Sasa Kalajdzic. Der Ösi-Angreifer profitierte zuletzt von den Hereingaben des Kroaten. Das Flanken-Tor-Duo SoSa hat in den vergangenen Partien für einige wichtige Treffer gesorgt für den VfB. Auch gegen den 1. FC Köln am Samstag (15.30 Uhr / Partie im Live-Ticker bei echo24) könnte es die ein oder andere Flanke von Borna Sosa in den Strafraum geben.

Wohlfühloase! So erklärt Borna Sosa seine starke Saison beim VfB Stuttgart

Erstmeldung vom 14. Januar: Es läuft beim VfB Stuttgart. Es läuft bei Borna Sosa. Der Kroate hat sich in den vergangenen Wochen unter Trainer Pellegrino Matarazzo regelrecht zum Stammplatz-Sosa entwickelt. Der Linksverteidiger wird wohl auch am Samstag gegen Borussia Mönchengladbach (18.30 Uhr/ Live-Ticker bei echo24.de) wieder die Außenbahn beackern.

Bei VfB-TV versucht der 22-Jährige seine aktuellen Leistungen einzuordnen: „Wir spielen den Fußball den ich liebe - offensiv und schnell. Ich freue mich auf alle Bundesligaspiele.“ Dazu kommt, dass der VfB Stuttgart eben mit einer Youngster-Truppe die Liga überrascht. Die Mannschaft steht zusammen und hilft sich erklärt Sosa. Gerade auch die erfahrenen Profis wie Gonzalo Castro seien dabei besonders wichtig. Sosa: „Ich fühle mich in diesem Jahr sehr gut. Ich bin ein junger Spieler in einer jungen Mannschaft.“

VfB Stuttgart gegen Mönchengladbach: Hier gibt‘s das Spiel live im TV und Stream

Für Sportdirektor Sven Mislintat war schon im November klar: „Borna ist mit seinen technischen Fähigkeiten, seiner Schnelligkeit und mit seinem Spielverständnis sowohl in der Defensive als auch in der Offensive sehr wichtig für uns.“ Darum gab‘s auch eine Vertragsverlängerung bis 2025.

Beim Blick zurück auf den 4:1-Erfolg beim FC Augsburg kommt auch bei Borna Sosa nochmal Freude auf. Der Turbo-Konter zum 2:0 für den VfB Stuttgart hat eben nicht nur die Fand des Aufsteigers in Verzückung versetzt. Für Sosa war‘s ein „perfektes Tor“: „So schnell, so stark gespielt- Alles hat perfekt zusammengepasst - eines der besten Tore von uns in dieser Saison.“

Das könnte Sie auch interessieren