Der Kroate darf sich sogar mehr Hoffnungen machen

VfB: Borna Sosa nutzt Kurzeinsatz - Lob von Weinzierl

+
Borna Sosa hat seinen Kurzeinsatz für den VfB Stuttgart gut genutzt.
  • schließen

VfB Stuttgart: Kommt jetzt die Zeit von Borna Sosa? Emiliano Insúa mit Laschi-Auftritt.

+++Update 8. April 2019 +++ VfB: Borna Sosa nutzt Kurzeinsatz - Lob von Weinzierl

Er hat schwierige Wochen hinter sich beim VfB Stuttgart: Borna Sosa! Abstellgleis und Verbal-Attacke gegen Coach Markus Weinzierl und den Verein, der 21-Jährige musste sich einiges anhören. DOCH: Sosa scheint dazugelernt zu haben. Für den Trainer ist das Thema auch abgehakt, wie er erneut betont: "Wir haben darüber gesprochen - das Thema ist für mich ausgeräumt. Und das ich nicht nachtragend bin sieht man, weil sonst hätte ich ihn nicht eingewechselt."

VfB Stuttgart: Sommer-Transfergerüchte und aktuelle News

Stimmt: Gegen den 1. FC Nürnberg kam der Kroaten-Kicker ab der 78. Minute für Emiliano Insúa zu einem Kurzeinsatz. Und Borna Sosa machte seine Sache gut. Markus Weinzierl: "Ich finde er hat es ordentlich gemacht." Und der VfB-Coach Markus Weinzierl hatte sogar noch mehr Lob für Borna Sosa übrig: "Er ist ein guter Spieler. Leider ist es für ihn im ersten Spiel nach der Winterpause nicht so gut gelaufen - dann hat Insua seine Chance genutzt."

ABER: Emiliano Insúa hat in den vergangenen Wochen nicht immer überzeugend gespielt beim VfB Stuttgart. Seine Flanken finden nur selten das Ziel. Gegen Nürnberg gab's vom Argentinier einen echten Laschi-Auftritt. Kommt jetzt wieder die Zeit von Borna Sosa? Weinzierl: "Bei Insua ist Luft nach oben. Aber eigentlich hat in den vergangenen Wochen im Gesamten funktioniert. Jetzt schauen wir wie es weitergeht." Klingt nicht nach totaler Begeisterung für Emiliano Insúa.

+++Update 28. März 2019 +++ VfB Stuttgart: Verbal-Ohrfeige für Borna Sosa von Trainer Markus Weinzierl

Bereits nach seiner Rückkehr zum VfB Stuttgart von der kroatischen U21-Nationalmannschaft hatte Borna Sosa die Konsequenzen für seine Kritik an Trainer Markus Weinzierl und den Verantwortlichen bei den Schwaben zu spüren bekommen. Vor der Partie gegen Eintracht Frankfurt am Sonntag (18 Uhr) gab's jetzt bei der Spieltags-Pressekonferenz ordentlich Nachschlag für den Kroaten-Kicker.

Angesprochen auf die Äußerungen des 21-Jährigen reagierte der VfB-Trainer sichtlich genervt: "Können wir natürlich überhaupt nicht gebrauchen solchen Aussagen -  in unserer Situation." Und dann gibt es eine deftige Verbal-Ohrfeige: "Er hat das Ganze beschädigt, dass ist klar." Damit dürfte wohl das Verhältnis zwischen Spieler und Trainer gemeint sein - aber auch die neu gewonnene Ruhe im stürmischen Abstiegskampf.

Zwar habe Sosa erklärt, er sei missverstanden worden, doch für die Verantwortlichen des VfB Stuttgart und Trainer Markus Weinzierl ist auch klar: "Wir haben ihm erklärt, was wir erwarten. So etwas darf natürlich nicht mehr passieren - damit ist das Thema erledigt. Die Wahrheit wird irgendwo in der Mitte liegen. Dass nicht alles aus der Luft gegriffen war, ist auch klar." 

+++Update 28. März 2019 +++ VfB Stuttgart: Borna Sosa rudert zurück - wollte Trainer Markus Weinzierl nicht angreifen

Jetzt doch alles gar nicht so! Nachdem Borna Sosa im Interview mit Sportske Novosti wenig positive Worte für seinen Trainer Markus Weinzierl und den Verantwortlichen des VfB Stuttgart übrig hatte, gab es nach seiner Rückkehr von der kroatischen U21-Nationalmannschaft eine deftige Standpauke.

VfB-Sportvorstand Thomas Hitzlsperger fand deutliche Worte. Über die Höhe einer möglichen Geldstrafe oder anderweitige Sanktionen gegen den 21-Jährigen wollte sich bei den Stuttgartern niemand äußern.

VfB Stuttgart: Sommer-Transfergerüchte und aktuelle News

Dafür äußerte sich Borna Sosa nach der Standpauke über Instagram. Sosa: "Ich habe heute nach meiner Rückkehr nach Stuttgart mit den Verantwortlichen des VfB über mein Interview in einer kroatischen Zeitung gesprochen. Leider haben einige Formulierungen in diesem Interview für Missverständnisse gesorgt."

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Liebe VfB Fans, ich habe heute nach meiner Rückkehr nach Stuttgart mit den Verantwortlichen des VfB über mein Interview in einer kroatischen Zeitung gesprochen. Leider haben einige Formulierungen in diesem Interview für Missverständnisse gesorgt. Manche Dinge kann man nicht so einfach von einer Sprache in die andere übertragen. Ich möchte euch versichern, dass ich weder unseren Trainer noch den Verein kritisieren wollte. Ich wollte lediglich zum Ausdruck bringen, dass ich mit meiner persönlichen Situation unzufrieden bin. Natürlich respektiere ich alle Entscheidungen des Trainers und werde gemeinsam mit meinen Mannschaftskollegen alles dafür tun, dass der VfB mit seinen tollen Fans in der Bundesliga bleibt. Euer Borna Dragi Vfb navijaci, Danas nakon svog povratka u Stuttgart sam razgovarao sa odgovornim ljudima o svom interviewu za hrvatske novine. Nazalost ,neke fraze u ovom interviewu su izazvale nesporazume. Neke stvari covjek ne moze potpuno tocno interpretirati sa jednog jezika na drugi. Uvjeravam vas da nisam kritizirao niti trenera niti klub. Samo sam htio obrazloziti, da nisam zadovoljan sa svojom osobnom situacijom trenutno. Naravno da respektiram sve odluke trenera i zelim zajedno sa svojom ekipom dati sve, da Vfb sa nasim najboljim navijacima ostane u Bundesligi. Vas Borna

Ein Beitrag geteilt von Borna Sosa (@superrman007) am

Jetzt also eine saubere Rolle rückwärts. Und dazu gab's noch die üblichen Treueschwüre für die Fans des VfB Stuttgart: "Natürlich respektiere ich alle Entscheidungen des Trainers und werde gemeinsam mit meinen Mannschaftskollegen alles dafür tun, dass der VfB mit seinen tollen Fans in der Bundesliga bleibt."

Auf seine Einsatzzeiten beim VfB Stuttgart wird sich sein verbaler Ausrutscher am Ende wohl eher nicht positiv auswirken. Da wird sich VfB-Coach Markus Weinzierl in den kommenden Wochen ganz genau anschauen, was Borna Sosa in Training abliefert.  

+++Update 27. März 2019 +++ Nach Kritik an VfB-Coach Weinzierl: Hitzelsperger macht Borna Sosa eine Ansage

Borna Sosa übte scharfe Kritik während seiner U21-Länderspielreise an VfB-Coach Markus Weinzierl. In einem Interview kritisierte der Youngster seine Reservisten-Rolle und erntete dafür schon die passenden Antworten im Netz. Nach seiner Rückkehr zum VfB Stuttgart gab es jetzt aber noch eine Standpauke aus der Chefetage. 

VfB Stuttgart: Wie Thomas Hitzlsperger zu einer Jobgarantie für Weinzierl steht!

Wie die "Bild-Zeitung" berichtet, haben Thomas Hitzlsperger und Markus Weinzierl mit Sosa über sein Verhalten gesprochen und "ihm klar zu verstehen gegeben, was wir von Spielern des VfB auf und neben dem Platz erwarten." Der kroatische U21-Nationalspieler wurde also wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt und sollte sich jetzt im Training wohl besser wieder ordentlich reinhängen.

+++ Update 26. März 2019 +++ VfB Stuttgart: Nach deutlicher Kritik - heftiger Gegenwind im Netz für Borna Sosa!

Da hat Borna Sosa einiges in Gang gebracht. Nachdem sich der Der 21-jährige Kroate auf seinem Ausflug zur U21-Nationalmannschaft ziemlich missmutig über seinen Trainer Markus Weinzierl und die Verantwortlichen des VfB Stuttgart geäußert hatte, gibt es jetzt im Netz reichlich Reaktionen auf seine Äußerungen gegenüber Sportske Novosti.

Neben ganz schön reichlich Gegenwind gibt's doch auch ein kleines bisschen Zustimmung für den jungen Verteidiger des VfB Stuttgart. Allerdings wird es ja auch immer noch ein ernstes Gespräch mit mit VfB-Sportvorstand Thomas Hitzlsperger und Trainer Markus Weinzierl geben.

Quatsch mit #BornaSosa! Auch beim @vfb hat sich noch niemand in die Startelf gequatscht.

Auch ein Beispiel eines jungen Spielers bei dem immer nur die anderen Schuld haben. https://t.co/oEjyQMLJh6

— BudPyrmont(@BudPyrmont) 25. März 2019

Dem jungen Mann sollte man mal erklären, daß1. der Zeitpunkt der Kritik, und 2. die Art und Weise gar nicht gehen. 3. Wenn man so die Klappe aufreisst, wenn man noch nicht mal richtige Schuhe anziehen kann, braucht man ne klare Ansage. Hitz, do it... #VfB #BornaSosa https://t.co/TlNZXKktCk

— M. 1893 Fichter (@Comebacker1967) 25. März 2019

+++ Update 25. März 2019 +++ VfB: Borna Sosa übt harte Kritik an Markus Weinzierl und dem Verein

Da ist einer aber RICHTIG gefrustet! Beim VfB Stuttgart bekommt Borna Sosa aktuell unter Trainer Markus Weinzierl keinen Fuß in die Tür. Der 21-jährige Kroate sitzt auf der Bank oder der Tribüne. Seine Leistungen in den vergangenen Wochen waren aber auch eher unterirdisch. JETZT hat er seinem Unmut öffentlich Luft verschafft.

VfB Stuttgart: Borna Sosa ist genervt vom Bank- und Tribünenplatz

Wie stuttgarter-nachrichten.de vermeldet, hat Borna Sosa bei der größten Sportzeitung seines Landes Kritik am Trainerteam und den Verantwortlichen des VfB Stuttgart geäußert.

VfB Stuttgart: Sommer-Transfergerüchte und aktuelle News

Im Gespräch mit Sportske Novosti sprach der VfB-Verteidiger von zu wenig Einsatzzeiten. Sosa: "Was mit mir in Stuttgart geschieht? Etwas Unbegreifliches. Wir stehen derzeit schlecht in der Tabelle, und wir jungen Spieler erhalten immer weniger Chancen. In manchen Begegnungen stehen wir nicht einmal im Kader."

VfB: Auch Coach Markus Weinzierl schuld an seinem Sosa-Absturz - auch verletzt war er nicht!

Und Schuld daran ist für ganz klar der neue VfB-Coach Markus Weinzierl. Sosa: "Als ich hier ankam, habe ich zunächst regelmäßig gespielt. Aber seit dem Trainerwechsel kam ich praktisch nicht mehr zum Einsatz – und das, obwohl ich kerngesund und topfit bin."

Auch die Meldung einer Verletzung sei, so erklärt er in diesem Interview, falsch. "Es wurde berichtet, dass ich ein Problem mit einer Verletzung hätte, dies wurde selbst im Rahmen einer Pressekonferenz in Stuttgart erwähnt. Doch das ganze Jahr 2019 bin ich absolut gesund."

VfB: Borna Sosa kann keine Fehler bei sich finden

Doch Aufgeben wolle Borna Sosa beim VfB Stuttgartnicht. Auch wenn die Enttäuschung sehr tief sitzt. Sosa: "Natürlich kann ich mit der derzeitigen Situation nicht zufrieden sein, sonst hätte ich keinen Ehrgeiz. Aber derzeit scheint es so, als habe ich keinen Einfluss darauf, ob ich spiele oder nicht." Fehler kann der Defensiv-Mann bei sich nicht erkennen. Im Gegenteil, eigentlich scheint Stuttgart-Trainer Markus Weinzierl laut dem Kroaten zufrieden zu sein.

VfB-Profis unterwegs: Länderspiele - wer spielt wo und wann

Gegenüber Sportske Novosti sagte er: "Aus meiner Perspektive gebe ich alles, biete mich im Training immer an. Der Trainer hat keinerlei Einwände – da heißt es immer ‚Bravo Borna, super Borna, ausgezeichnet’. Aber wenn es zum Spiel kommt, ist Borna nicht da." Da kommt wohl Ärger auf den jungen Profi zu. DENN: Wie stuttgarter-nachrichten.de berichten, wird es bei seiner Rückkehr Gespräche mit VfB-Sportvorstand Thomas Hitzlspergerund Trainer Markus Weinzierl geben.

Das könnte Sie auch interessieren