Maxime Awoudja fällt monatelang aus

Nach Schocknachricht beim VfB: Spieler vertraut auf Gottes Plan

  • echo24.de Redaktion
    vonecho24.de Redaktion
    schließen
  • Anna-Maureen Bremer
    Anna-Maureen Bremer
    schließen
  • Melissa Sperber
    Melissa Sperber
    schließen

Maxime Awoudja fällt wegen eines Achillessehnenrisses monatelang aus. Nach seiner OP meldet er sich jetzt via Instagram mit einem Plan. 

Maxime Awoudja fällt wegen eines Achillessehnenrisses monatelang aus.
• Diese Woche wurde der 22-Jährige operiert.
• Der VfB Stuttgart könnte auch über ein Leihgeschäft im Sommer nachdenken.

VfB Stuttgart: Spieler vertraut nach Schocknachricht auf Gottes Plan

Update, 14. Mai: Es ist einfach bitter: Maxime Awoudja fällt ganz sicher für mehrere Monate aus. Nach seinem Achillessehnenriss hat der 22-Jährige am Dienstag seine OP hinter sich gebracht. Per Instagram wendet er sich an seine Fans. 

"Ich wollte mich herzlich bedanken für die ganzen Nachrichten, die ich in den letzten Tagen bekommen habe. Alles ist gut verlaufen", schreibt der Innenverteidiger. Den Kopf lässt der VfB-Spieler jetzt aber nicht hängen. "Gott hat für jeden von uns einen Plan", heißt es weiter. 

Positiv versucht Maxime Awoudja in die Zukunft zu blicken und beendet seinen Post mit einem Versprechen: "Die Zeit werde ich gut nutzen, um stärker zurückzukommen. Bleibt Gesund und Gottes Segen wünsche ich euch."

VfB Stuttgart: Awoudja fällt aus! Was bedeutet Verletzungen für Zukunft?

Update vom 12. Mai: Schocknachricht für VfB-Innenverteidiger Maxime Awoudja: Der 22-Jährige wird mehrere Monate ausfallen! Das bestätigt der VfB Stuttgart auf seiner Homepage. Am Wochenende hatte sich Awoudja im Training verletzt - ein Riss der Achillessehne (wir berichteten).

Die bittere Konsequenz für Maxime Awoudja: Eine OP an diesem Dienstag - und ein monatelanger Ausfall. Das gefällt auch VfB Stuttgarts Sportdirektor Sven Mislintat nicht: "Das ist eine sehr bittere Nachricht. Wir wünschen Bobo von Herzen gute Besserung und werden ihn auf seinem Weg zurück nach Kräften unterstützen." 

Bleibt für Awoudja zu hoffen, dass sein Comeback nach der OP erfolgreicher verläuft als seine bisherige Zeit beim VfB. Die zeichnete sich bisher nämlich vor allem durch Rückschläge und gesundheitliche Probleme aus. Durch die Corona-Krise könnte die Verletzung für den 22-Jährigen jedoch zu keinem ungünstigeren Zeitpunkt kommen. Denn: Die weitere Kader-Planung des Vereins ist ungewiss, viele Mitarbeiter müssen weiter in Kurzarbeit bleiben. Auch Awoudjas Zukunft beim VfB Stuttgart scheint damit weiter völlig offen zu bleiben.

VfB Stuttgart: Awoudja fällt erneut aus! Darum glaubt Mislintat weiter ans Talent!

Update vom 27. April: Richtig rund läuft es für Maxime Awoudja definitiv nicht. Der junge Innenverteidiger hatte bisher wenig Spielanteile bei den Profis. Sein Auftritt im ersten Liga-Spiel gegen Hannover 96 war mit Eigentor und Gelb-Rot völlig missglückt. Danach folgten immer weitere Dämpfer: Oberschenkelprobleme, ein grippaler Infekt und Adduktorenprobleme ...jetzt gibt's die nächste Zwangspause

Der 21-Jährige hat, wie kicker.de berichtet, mit Achillessehnenprobleme zu kämpfen. Und wieder geht erstmal nix für den Jung-Profi des VfB Stuttgart. Durch die Corona-Krise herrscht bei den Schwaben wenig Sicherheit. Der VfB steht irgendwo zwischen 1. und 2. Fußball-Bundesliga. Der Kader-Plan vom VfB ungewiss. Und auch die Zukunft von Maxime Awoudja bleibt damit völlig öffen. 

VfB Stuttgart vor ungewisser Zukunft:Transfergerüchte, Kader-Planung und News

Für 1,5 Millionen Euro ist der Abwehr-Spieler im Sommer vom FC Bayern München II gekommen. Doch aus der Awoudja-Alternative könnte jetzt das Awoudja-Aus werden. Der Schritt in die erste 1. Bundesliga scheint viel zu groß und die Plätze in der Innenverteidigung sind bereits zu dicht besetzt. Mit Holger Badstuber, Marc Oliver Kempf, Atakan Karazor und Nathaniel Phillips tummelt sich reichlich Konkurrenz in der Defensive. 
... und Liverpool-Leihgabe Phillips könnte im Sommer durchaus erneut zurückkehren zum VfB!


Für Maxime Awoudja scheint eine Ausleihe wohl die beste Lösung. Für den Sportdirektor des VfB Stuttgart, Sven Mislintat, steht aber das Potential des jungen Profis außer Frage, wie er bei kicker.de bestätigt: "Maxime hat eigentlichtolle Voraussetzungen, ist schnell, zweikampfstark. Wenn wir ihn über 90 Minuten sehr fokussiert bekommen, glauben wir weiter voll an ihn."

Ex-Sportvorstand des VfB Stuttgart kritisiert Vereine: Das fordert Dutt für die Zukunft

Der VfB wartete derweil, wie die restlichen 35 Profi-Klubs auch, auf die Entscheidung der Politik über die Geisterspiele. Am 30. April bei der Ministerpräsidenten-Konferenz soll darüber diskutiert werden, ob es eventuell bereits am 9. Mai weitergehen kann für den Fußball. Für die Pläne der DFL gab es aus Stuttgart viele positive Signale. Auch VfB-Präsident Claus Vogt hat sich zu unter anderem zu den Geisterspielen geäußert -  einen wichtigen Faktor dafür genannt.

VfB Stuttgart: Maxime Awoudja droht im Sommer das Aus! 21-Jährige aktuell abgehängt 

Update vom 12. Februar: Der VfB Stuttgart hat wenig Platz in der Innenverteidigung für Maxime Awoudja. Dabei stecke der VfB viel Hoffnung in der Verpflichtung von Maxime Awoudja. Der 21-Jährige kam aus der zweiten Mannschaft des FC Bayern München. Er sollte eine junge Alternative für die Innenverteidigung sein.

Doch jetzt droht das Awoudja-Aus beim VfB Stuttgart. Gleich zum Auftakt in die 2. Liga gab's einen Tragik-Auftritt vom Defensiv-Mann. Nach der Verletzung von Marcin Kaminski (Kreuzbandriss) im Hannover-Spiel kam Maxim Awoudja in der 35. Minute aufs Feld...52. Minute Eigentor und 85. Minute Gelb-Rot!

VfB-Stürmer im Comeback-Kampf: Kalajdzic wäre fast bei Rapid Wien gelandet

Danach kam der Jung-Profi irgendwie nie richtig in die Spur zurück. Bei bild.de versichert VfB-Sportdirektor Sven Mislintat allerdings, man habe weiter Hoffnung auf eine positive Entwicklung: "Er hat eigentlich tolle Voraussetzungen, ist schnell und zweikampfstark. Wenn wir ihn über 90 Minuten sehr fokussiert kriegen, glauben wir weiter voll an ihn."

So wie allerdings Coach Pellegrino Matarazzo aktuell in der Abwehr spielen lässt spricht vieles für eine Ausleihe im Sommer. Im Kader stand Maxim Awoudja zuletzt nicht mehr. UND: Sowohl Holger Badstuber, als auch Marcin Kaminski sind auf dem Weg zum Comeback. Auch der mit einem Kieferbruch zur Pause verdonnerte Kapitän Marc-Oliver Kempf wird in spätestens fünf Wochen wieder zurück sein …wenig Platz in der Innenverteidigung des VfB Stuttgart für einen verunsicherten Jung-Profi.

VfB Stuttgart: Awoudja erneut bei der deutschen U21-Nationalmannschaft

Update vom 7. November: Seine Auftritte bei den Profis des VfB Stuttgart waren bislang nicht vom Glück verfolgt. Wie schon bei seinem Debüt gegen Hannover 96 erwischte Maxime Awoudja zuletzt auch beim 2:6-Debakel gegen Hamburg einen rabenschwarzen Tag. Der 21-Jährige ist bislang der Pechvogel der Saison bei den Schwaben. 

VfB Stuttgart im DFB-Pokal: Termin gegen Bayer Leverkusen steht fest

ABER: U21-Nationaltrainer Stefan Kuntz setzt dennoch weiterhin auf den Verteidiger – und nominierte ihn nun erneut für ein Länderspiel. Der VfB-Akteur zählt zum 23-köpfigen Kader für das Duell mit Belgien am 17. November in Freiburg.

VfB Stuttgart: Abwechslung vom Liga-Alltag: Awoudja erstmals zur U21-Nationalmannschaft

Update 28. August: Raus aus dem Liga-Alltag beim VfB Stuttgart. Für Maxime Awoudja gibt's nach dem verkorksten Debüt gegen Hannover 96 mit Gelb-Rot und der anschließenden Sperre etwas Ablenkung.

VfB-Abflug? Spanien Top-Klub an Ascacibar dran

Der Innenverteidiger des VfB Stuttgart ist überraschend in den Kader der deutschen U21-Nationalmannschaft berufen worden. Der 21 Jahre  ist einer von insgesamt 19 Debütanten im Aufgebot für das Testspiel gegen Griechenland am 5. September sowie das EM-Qualifikationsspiel in Wales am 10. September. Den von U21-Nationaltrainer Stefan Kuntz zusammengestellten Kader gab der DFB am Mittwoch bekannt.

Der Innenverteidiger kam bisher lediglich im Auftaktspiel der 2. Liga für die Schwaben zum Einsatz.

 Nach Tragik-Einstand beim VfB: Awoudja bedankt sich bei den Fans

Erstmeldung vom 29. Juli: Er erlebte einen echten Tragik-Einstand beim VfB Stuttgart: Maxime Awoudja! 21-jährige Innenverteidiger kam gegen Hannover 96 in der 35. Minute für den verletzten Marcin Kaminski ins Spiel - danach nahm das Drama seinen Lauf.

VfB Stuttgart: Maxime Awoudja bedankt sich über Instagram

Kaum auf dem Platz unterlief Maxime Awoudja ein folgenschwerer Bock in der Abwehr des VfB Stuttgart: Eigentor zum 1:1-Ausgleich. In der 52. Minute holte er sich dann eine gelbe Karte ab - mit Folgen!  In der 85. Minute gab's Gelb-Rot - Platzverweis. Ein gebrauchter Abend für Maxime Awoudja!

VfB Stuttgart: Sommer-Transfergerüchte und aktuelle News

Irgendwie und irgendwie auch nicht! Die Fans des VfB Stuttgart ließen den jungen Profi nicht hängen und unterstützten ihn in der schweren Phase. Für diese Geste bedankte sich Maxime Awoudja bei den Anhängern über Instagram. Und auch dort bekam er wieder reichlich Zuspruch.

Tragik-Einstand - JA - aber Maxime Awoudja zeigte gerade in der zweiten Halbzeit bis zum Platzverweis eine durchaus gute Leistung für den VfB Stuttgart. Trainer Tim Walter war jedenfalls überzeugt von seinem Spieler: "Er hat es in der zweiten Halbzeit überragend gemacht. Er hat überragend verteidigt - und ist zu Unrecht vom Platz geflogen. Ich bin zufrieden mit ihm."

Nach dem Ausfall von Marcin Kaminski (Kreuzbandriss) und Gelb-Rot für Awoudja ist der VfB aktuell auf der Suche nach einem Ersatz. Das größte Interesse besteht derzeit wohl an Felix Uduokhai vom VfL Wolfsburg.

Rubriklistenbild: © dpa/Frank Molter

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema