Geteilte Meinung

VfB Stuttgart geht auf der Alm unter - so reagieren die Fans!

Sasa Kalajdzic vom VfB Stuttgart beim Torabschluss gegen Bielefeld
+
Sasa Kalajdzic hatte die größte Chance für den VfB Stuttgart gegen Arminia Bielefeld in der ersten Halbzeit.
  • Tobias Becker
    VonTobias Becker
    schließen

Der VfB Stuttgart verliert gegen Arminia Bielefeld 0:3. Auf Twitter äußern sich einige Fans zum Spiel.

Klos, Kempf, Doan - wer vor dem Spiel gesagt hätte, dass das beste Auswärtsteam der Liga gegen den schwächsten Sturm der Liga 0:3 verliert, wäre wohl für verrückt erklärt worden. Heißt nicht, dass Pellegrino Matarazzo tiefstapelte, als er sagte, dass Arminia Bielefeld für den VfB Stuttgart ein unangenehmer Gegner sei.

VfB Stuttgart bei Arminia Bielefeld: Sasa Kalajdzic ersetzt Nicolas Gonzalez im Sturm.

Im Nachgang sollte er Recht behalten. Die Schwaben hatten viel Ballbesitz, einige Chancen, verloren am Ende aber nicht unverdient, wenn auch die Höhe nicht gerechtfertigt ist, mit 0:3 auf der Alm. Die Fans reagierten unterschiedlich auf die Niederlage.

VfB Stuttgart verliert in Bielefeld: Knallhart-Ansagen von Fans!

Der deutlich wurde CapFore auf Twitter: „VfB Mannschaft war heute so richtig Scheisse, sagst es an allem gefehlt, besonders an der Einstellung. Matarazzo hat auch ziemlich wenig richtig gemacht mit seinen Entscheidungen heute, sowohl was Aufstellung als auch Zeitpunkt der Auswechslungen anging, Fehler zu spät korrigiert.“

Auch TwitchHydraa sah bei Trainer Pellegrino Matarazzo eine Teilschuld an der Niederlage des VfB Stuttgart: „Fande aber auch die Wechsel heute gaanz komisch. Du kannst doch bei nem 0-2 nicht Massimo und Klement bringen, die beide noch kein gutes Spiel gemacht haben in Stuttgart.“

Nach VfB-Niederlage: Fans auf Twitter mit Geduld!

Nicht ganz so hart und mit dem Blick nach vorne reagierte El_Genio_22: „Extrem schwache Leistung. Gegen Destruktive und Effiziente Bielefelder verdient verloren, aber das ist Teil der Entwicklung einer jungen Mannschaft. Trotzdem es ist schwer zu akzeptieren, das wir gegen solche Mannschaften uns immer so schwer tun.“ Die Entwicklung der Mannschaft sprach auch Sasa Kalajdzic nach dem Spiel an. Der Österreicher, der die zwei dicksten Chancen des VfB Stuttgart hatte, sagte, man ziehe seine Lehren aus dem Spiel.

Auch Tobi_107 sieht nicht alles schlecht beim VfB Stuttgart: „Das Spiel war nicht so schlecht wie das Ergebnis. Wir hatten genug Großchancen. Wir hatten heute einfach auch ein bisschen Pech vorne und beim zweiten Gegentor. Coulibaly nicht den richtigen Einsatz gezeigt und Förster ist einfach nicht Bundesligatauglich. Sonst ok...“ Philipp Förster kam von Beginn an für Kapitän Gonzalo Castro. Er gab einen Torschuss ab, hatte aber auch nur 25 Prozent gewonnener Zweikämpfe.

Niederlage gegen Bielefeld: Bei diesen VfB-Fans geht der Blick nach vorne!

AlexKay1893 wischt den Mund ab: „Lieber einmal 0:3 als 3x 0:1.“ Und auch AB131175 schaut lieber auf das Spiel gegen den SC Freiburg am Wochenende: „Kurz gesagt: Domm g´loffa! Gibt halt so gebrauchte Tage, dennoch Gratulation zu einer tollen Hinrunde an das junge Team das viel Spass gemacht hat!! Auf ein neues in der Rückrunde und mit Nico & Silas die 3 Punkte aus dem Breisgau holen!“

MM8886 analysiert auf Twitter trocken: „Lehren aus dem Spiel: 1. Eine gute Hinrunde ist noch kein Klassenerhalt. 2. Ohne Gonzalez und Silas vorne nicht zwingend genug. 3. Stimmt die Einstellung bei allen? Ganz sicher nicht! 4. Mund abputzen und weiter. 5. Endlich Heimsiege einfahren!!“ Zum Großteil dürften die Fans des VfB Stuttgart mit der Hinrunde im Allgemeinen jedoch zufrieden sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema