Nix fix mit Wunschverein

Nur noch nervend: VfB setzt Ultimatum für Sunjic-Transfer

+
Toni Sunjic im VfB-Trikot.
  • schließen

Eigentlich schien bereits alles klar. Doch es ist nur noch eine zähe Angelegenheit.

Vor wenigen Tagen schien bereits alles klar. Doch seit der Verkündung des bevorstehenden Abgangs von Toni Sunjic herrscht aktuell nur eins: Stillstand.

Davon ist auch Jan Schindelmeiser genervt. Wie er im Trainingslager in Lagos nun erklärte, soll das Thema nun endlich zum Abschluss kommen. Er setzt Palermo die Pistole auf die Brust. 

Der Transfer soll heute oder morgen über die Bühne gehen, berichtet die "Bild"-Zeitung. Ansonst nimmt der VfB wohl Abstand von den Italienern und würde Sunjic zu einem anderen Klub transferieren. 

Und das, obwohl sich beide Klubs zuvor grundsätzlich einig waren. Der Innenverteidiger sollte bis Sommer ausgeliehenen werden, Palermo zudem eine Kaufoption erhalten. Deswegen reiste der Innenverteidiger erst gar nicht mit ins VfB-Trainingslager nach Lagos.

Die Top-Themen in Heilbronn und der Region

Mehr zum Thema:

VfB-Boss mahnt: "Wir brauchen mehr Qualität"

Verteidiger vor Absprung: VfB verkündet Sunjic-Abgang auf Twitter

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare