Rot-Sperre

Lange Zwangspause für Gonzalez - DFB-Sportgericht kennt keine Gnade für VfB-Sünder

+
Schiedsrichter Christian Dingert (r) zeigt Stuttgarts Nicolas Gonzalez (l) die rote Karte. 
  • schließen

Nach seiner roten Karte gegen Düsseldorf bekam Nicolas Gonzalez nun das Strafmaß vom DFB-Sportgericht mitgeteilt. Er wird dem VfB Stuttgart lange fehlen.

Dieses Fehlverhalten ist richtig bitter! Der VfB Stuttgart muss im Abstiegskampf drei Bundesligaspiele auf Nicolas Gonzalez verzichten. Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes sperrte den 22 Jahre alten Stürmer für diesen Zeitraum wegen einer Tätlichkeit in der Partie am Sonntag bei Fortuna Düsseldorf (0:3), teilte der DFB am Montag mit. Gonzalez war in der Nachspielzeit aufgrund einer Tätlichkeit des Feldes verwiesen worden. 

Der Verein hat dem Urteil zugestimmt. Gonzalez fehlt dem VfB damit gegen RB Leipzig, beim SV Werder Bremen und im Kellerduell gegen Hannover 96.

Auch interessant

VfB-Versager: Kann diese Mannschaft überhaupt noch gewinnen?

Reschke erneut in der Kritik: Das sagt der Sportvorstand zu seiner Position beim VfB

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare