Welche Sturm-Lösung passt?

Der VfB-Sturm und die Go-Go-Frage

+
Mario Gomez (r.) oder Nicolas Gonzalez - wer darf gegen Hoffenheim ran?
  • schließen

Welcher Offensivspieler des VfB Stuttgarts bekommt beim Spiel gegen Hoffenheim das Vertrauen?

Gegen Dortmund durfte Nicolas Gonzalez von Beginn an ran, für Mario Gomez blieb dagegen nur der Platz auf der Bank. VfB-Trainer Markus Weinzierl erklärte jetzt gegenüber dem Kicker warum er so entschieden hat: "Dortmund war eher ein Spiel für Gonzalez mit seiner Laufstärke und seiner Umschaltbewegung, mit der er auch gefährlich war."

Und was ist mit dem Heimspiel am Samstag (15.30 Uhr) gegen Hoffenheim? Könnte es hier eine neue Chance für Mario Gomez geben? Mit sechs Saisontoren ist er noch immer gefährlichster Torschütze der Schwaben. Allerdings lässt er auch viele Chancen liegen – sehr viele Chancen…

Weinzierl wird sich in dieser Woche seine Gedanken machen. Vielleicht ein Go(mez)-Go(nzalez)-Sturm gemeinsam agieren, wie es die Bild-Zeitung aufwirft. Oder aber er überrascht mit einer ganz anderen Lösung. Möglich wären auch Anastasios Donis, Erik Thommy oder Chadrac Akolo. Weinzierl im Kicker: "Wichtig ist nur, dass wir Alternativen haben." Er selbst muss die richtige davon herausgreifen, um im Abstiegskampf zu punkten…

Auch interessant

Transferticker: Alle Gerüchte und Entwicklungen rund um den VfB auf einen Blick

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare