VfB-Manager zur Kaderplanung

Schindelmeiser: "Es wird zu Veränderungen kommen"

+
Seit Sommer ist Jan Schindelmeiser Manager beim VfB Stuttgart.
  • schließen

Der Manager des VfB Stuttgart gibt Einblicke in die personellen Planungen für die kommende Saison.

Der Aufstieg ist so gut wie sicher. Beim VfB Stuttgart laufen im Hintergrund daher schon längst die Planungen für die kommende Saison. Manager Jan Schindelmeiser ließ nach der Trainingseinheit am Mittwoch bei strahlendem Sonnenschein durchblicken, dass am Kader noch geschraubt wird: "Selbstverständlich wird es zu Veränderungen kommen."

Und das nicht nur auf der Seite der Neuzugänge. Sehr wahrscheinlich werden den Verein auch noch ein paar Spieler verlassen. Die Verträge von Florian Klein und Ersatz-Keeper Benjamin Uphoff laufen aus und werden nicht verlängert. Dazu könnten noch weitere Spieler kommen, die in dieser Saison nicht wirklich zum Zug kamen. Stichwort: Jean Zimmer, Tobias Werner.

Schindelmeiser erklärte: "Nach der Saison unterhalten wir uns mit unseren Jungs. Da werden wir mit jedem Einzelnen sprechen." Und alle Eventualitäten ausloten. Gut möglich, dass sich die Bankdrücker nach einem neuen Verein umsehen - trotz laufenden Vertrages.

Und auf der Seite der Neuverpflichtungen? Dass die Schwaben für die Bundesliga personell aufrüsten müssen, ist klar. Ein Name der dabei rund um die Landeshauptstadt geistert, ist Holger Badstuber. Der Vertrag des Innenverteidigers läuft beim FC Bayern aus - einen neuen Klub hat er noch nicht gefunden. Es wäre ein Transfer, der passen würde. Darauf angesprochen lächelte der VfB-Manager und erklärte kurz: "Ich sage gar nichts dazu. Es gibt so viele gute Spieler, wenn wir die alle durchgehen würden..."

Mehr zum Thema:

Kolumne: Der Ärger von Schindelmeiser ist richtig

VfB-Manager Schindelmeiser: "Wenn es jemand verdient hat, dann unsere Fans"

"Das ist brutal": Der VfB-Dank nach Bielefeld

Die Top-Themen in Heilbronn und der Region 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare