Als Aufsteiger sicher zum Klassenerhalt

Die Saison 2017/2018 des VfB in Bildern

1 von 20
Neue Saison, endlich wieder Bundesliga! Aufstiegs-Trainer Hannes Wolf bittet im Juli zum Trainings-Auftakt. Auch dabei: 4.000 VfB-Fans, die ihre Mannschaft nach der erfolgreichen Zweitliga-Saison sehen wollen.
2 von 20
So langsam aber sicher trudeln im Sommer dann auch die Neuzugänge ein. Ein absoluter Kracher: Weltmeister Ron-Robert Zieler (rechts)! Der Keeper kommt aus Leicester, verdrängt Aufstiegs-Torwart Mitch Langerak (links). Die alte Nummer eins flüchtet nach Spanien, nachdem er den Zweikampf mit Zieler verloren hat.
3 von 20
Aber ER ist der absolute Königs-Transfer: Holger Badstuber. Und: Der neue Abwehr-Boss wird direkt zum Politikum. Verpflichtet wird er von Manager Jan Schindelmeiser...
4 von 20
...der aber noch am Tag der Badstuber-Verpflichtung vom VfB entlassen wird. Der Rauswurf bleibt ominös. Klar ist: Mitten in der heißen Phase des Transfer-Sommers stehen die Stuttgarter nach dem Aufstieg ohne Manager da.
5 von 20
Präsident Wolfgang Dietrich (links), der beim Schindelmeiser-Rauswurf federführend gewesen sein soll, reagiert und holt als Nachfolger einen in der Bundesliga bekannten Kaderplaner: Michael Reschke. Der kommt vom FC Bayern und gibt sofort Gas. Bis zum Ende der Transferperiode verpflichtet er noch Dennis Aogo, Santiago Ascacibar und Andreas Beck.
6 von 20
Die Saison startet dann mit einem riesigen Schock. Christian Gentner verletzt sich am vierten Spieltag schwer. Bei einem Horror-Zusammenprall knallt er mit Wolfsburg-Keeper Koen Casteels zusammen, Mannschaftsarzt Raymond Best muss auf dem Platz erste Hilfe leisten. Im Krankenhaus die schlimme Diagnose: Gentner erleidet einen Nasenbein- und Oberkieferbruch sowie eine Fraktur des unteren und seitlichen Augenhöhlenbodens, dazu eine schwere Gehirnerschütterung. Mehrere Operationen sind notwendig.
7 von 20
Für den VfB verläuft die Hinrunde zum Start im Zick-Zack-Kurs. Negativ: die Partien fernab der Landeshauptstadt. Aus der Auswärts-Krise wird irgendwann der Auswärts-Fluch. Insgesamt holen die Schwaben nur ein (!) mickriges Pünktchen - bei Mit-Aufsteiger Hannover - in der Ferne in der Bundesliga-Hinrunde.
8 von 20
Das Positive: Daheim läuft's zu Beginn wie am Schnürchen. Fünf der ersten sechs Spiele in der Stuttgarter Arena gewinnt der Aufsteiger. Auch gegen Borussia Dortmund. Der Sieg gegen den BVB bleibt aber gleichzeitig der letzte in der Hinrunde.
9 von 20
Die schönste Nachricht der Bundesliga-Hinrunde kommt Mitte November. Gerade einmal zwei Monate nach seiner schlimmen Verletzung steht Christian Gentner schon wieder auf dem Platz. Eine Maske schützt das operierte Gesicht während der Spiele.
  • schließen

Hinter den Schwaben liegt eine Saison voller Höhen und Tiefen. Am Ende steht aber der souveräne Klassenerhalt.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare