Fahren Pavard und Insua mit nach Russland?

Und plötzlich gibt's das große Ziel im Sommer

+
Benjamin Pavard (links) und Emiliano Insua im VfB-Training.
  • Nicolas Herold
    vonNicolas Herold
    schließen

Zwei VfB-Verteidiger träumen von der WM im Sommer. Hannes Wolf erklärt: "Ich bin stolz auf die Jungs."

Für einen war es das Debüt, für den anderen ein gefühltes Debüt. Für beide war es aber in jedem Fall eines: etwas ganz Besonderes. Benjamin Pavard und Emiliano Insua durften in der Länderspielpause für ihre Nationalteams ran - und haben jetzt ein gaaanz großes Ziel im Sommer: die WM in Russland!

Für Insua war der Zehn-Minuten-Auftritt für Argentinien gegen Nigeria unter der Woche so besonders, da der letzte Auftritt im Nationaldress für die Gauchos bereits sechs Jahre zurücklag. Im Juni 2011 absolvierte der Linksverteidiger Länderspiel Nummer drei für die Südamerikaner - nun kam endlich das vierte dazu. Stolz postete der VfB-Profi unter der Woche mehrere Bilder aus dem Kreise der Nationalmannschaft bei Instagram.

¡Buenas Noches! #Argentina #Albiceleste #YoAmoAMiSeleccion

Ein Beitrag geteilt von Emiliano Insua (@emilianoinsua) am

Nun lebt auch sein WM-Traum. Die Argentinier qualifizierten sich in der Quali auf den letzten Drücker für die Endrunde in Russland. Sein Vereinstrainer Hannes Wolf weiß: "Das war ein großer Traum von Emiliano. Er hat auch hart gearbeitet. Ich freue mich total für ihn." Und für die Rückrunde dürfte die November-Nominierung nochmal für einen ordentlich Motivations-Schub sorgen.

Unverhofft kommt oft galt am vergangenen Wochenende auch für Pavard. Vor exakt einem Jahr noch nicht einmal Stammspieler in der 2. Bundesliga, ist der Franzosen-Bubi nun ein heißer WM-Kandidat. Im Test am Freitag gegen Wales durfte er sein Debüt in der A-Nationalmannschaft feiern. 45 Minuten stand er auf dem Platz. Gegen Deutschland kam am Montag nochmal eine knappe halbe Stunde dazu. Was für ein Aufstieg!

Déjà bien intégré au groupe. On profite de chaque minute. Le staff et les joueurs au top.

Ein Beitrag geteilt von Benjamin Pavard (@benpavard21) am

Das macht auch seinen Trainer froh. Wolf: "Benjamin hat eine gute Entwicklung gemacht. Dass er jetzt als Rechtsverteidiger in so einer Mannschaft spielt, ist top! Ich freue mich riesig für den Jungen. Das hat er sich hart erarbeitet." Pavard und Insua: zwei VfB-Verteidiger, die sich im Sommer den ganz großen Traum erfüllen könnten. Verständlich dass VfB-Coach Wolf erklärt: "Ich bin stolz auf die Jungs."

Mehr zum Thema:

Gegen BVB: Wolf und das Spiel der besonderen Art

Wolf erklärt: Gentner gegen BVB dabei - "wenn nix Verrücktes passiert"

Personal-Puzzle: Nächster Zug in Wolfs Sechser-Rochade

Das könnte Sie auch interessieren