Neun Profis für fünf freie Plätze

In der Offensive hat Wolf jetzt die Qual der Wahl

+
Hannes Wolf beim VfB-Training.
  • schließen

Jeder Platz in der Abteilung Attacke ist nun doppelt besetzt. Der VfB-Trainer muss deswegen Spieler enttäuschen.

Simon Terodde, Carlos Mané, Takuma Asano, Christian Gentner - dazu entweder Alexandru Maxim oder Berkay Özcan. Die Offensive des VfB war in der Hinrunde alles andere als eine Rotier-Maschine. Das wird in der Rückrunde jetzt ganz anders. Denn: Ab sofort hat Coach Hannes Wolf die Qual der Wahl!

Wolf kann in der Offensive aus dem Vollen schöpfen. Der Grund: Neben Neuzugang Julian Green greifen nun auch Tobias Werner und Daniel Ginczek voll an. So wird die Abteilung Attacke zum Personal-Puzzle beim VfB! Jede Offensiv-Position im von Wolf bevorzugten 4-1-4-1-System ist doppelt besetzt.

Bildergalerie: Gewinner und Verlierer der Hinrunde

Eine neue Situation bei den Stuttgartern. Mit Philip Heise, Toni Sunjic und Stephen Sama verließen im Winter nur Defensiv-Akteure die Schwaben. Die Offensive erhielt jedoch durch Green sogar Zuwachs. Werner und Ginczek waren verletzungsbedingt in der Hinrunde keine Alternative. Jetzt wollen sie einen Stammplatz beim VfB! Auch Kevin Großkreutz kann auf den offensiven Außenbahnen spielen.

Darin liegt aber auch die Gefahr der Offensiv-Power. Wolf muss nun häufiger Spieler enttäuschen als in der Hinrunde. Werner und Ginczek werden sich nicht mit einer Joker-Rolle zufrieden geben. Und Green ist sicher nicht in die zweite Liga gewechselt, um auf der Bank Platz zu nehmen.

Sollte der VfB im Winter personell nachlegen?

Ist da Zoff vorprogrammiert? Manager Jan Schindelmeiser warnt jetzt schon möglicherweise unzufriedene Spieler: "Wir brauchen ein Team, das sich vorbehaltlos dem Ziel Aufstieg verschreibt." Einzel-Schicksale zählen da weniger. Besonders in der Offensive.

Die Top-Themen in Heilbronn und der Region

Mehr zum Thema:

Rückrunde geht los: Das muss jetzt für den Aufstieg besser werden

Keine Ausreden mehr: Ab jetzt muss Hannes Wolf liefern

Na endlich! Sunjic-Wechsel nach Palermo perfekt

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare