Grieche noch nicht der Alte

Reschke über Donis: "Er ist noch nicht frei!"

Anastasios Donis beim Spiel in Wolfsburg.
+
Anastasios Donis beim Spiel in Wolfsburg.
  • Nicolas Herold
    vonNicolas Herold
    schließen

Der Grieche kommt noch nicht an seine alte Form heran. VfB-Manager Reschke bittet um Geduld.

Er ist noch nicht richtig in Tritt, wird aber aktuell bei jedem Spiel gebraucht: Anastasios Donis. Der Grieche ist nach seiner Verletzung noch nicht der Alte, das ist unübersehbar. Auch bei der 0:2-Pleite in Wolfsburg. Da musste Power-Donis nach 45 schlappen Minuten runter, für ihn kam Erik Thommy. Nur: Für den Flügelflitzer gibt es momentan keine Alternative im Kader - daher muss er immer wieder ran. Obwohl er die Winter-Vorbereitung dringender als kaum ein anderer im VfB-Kader benötigt.

Ansätze sind bei Anastasios Donis schon da

Daher gilt für den 22-Jährigen bei den Stuttgartern aktuell nicht der Maßstab wie vor der Verletzung. Manager Michael Reschke erklärte nach der Wolfsburg-Pleite: "Es geht gar nicht, dass es bei ihm schon rund läuft. Das sieht man." Aber: Gegen Augsburg schoss er den 1:0-Siegtreffer, gegen Berlin kurbelte er das VfB-Spiel im zweiten Abschnitt mit an. Die Ansätze sind bereits jetzt sichtbar.

Bilder vom Spiel des VfB in Wolfsburg

Nur eben nicht über mehrere Spiele. Nochmal Reschke: "Bei ihm sind Schwankungen da. Man sieht aber, dass das absolute Zutrauen zum letzten Sprint – seine absolute Waffe – bei ihm noch nicht da ist. Er ist noch nicht frei!" Wenn er das in der Rückrunde ist, sehen sie beim VfB sicher auch wieder den alten Donis.

Auch interessant

VfB-Offensiv-Flaute: "Wir müssen schleunigst dran arbeiten"

Das könnte Sie auch interessieren