Die Karriere von Alexandru Maxim in Bildern

1 von 7
Am 8. Juli 1990 erblickte Alexandru Iulian Maxim das Licht der Welt. Der Rumäne begann das Fußballspielen im Alter von zehn Jahren bei seinem Heimatclub Olimpia Piatra Neamț.
2 von 7
Im Alter von 17 Jahren ging Maxim nach Spanien in die Nachwuchsabteilung von Espanyol Barcelona und gewann dort die spanische U19-Meisterschaft.
3 von 7
Der große Durchbruch blieb Maxim in Spanien aber verwehrt. 2011 ging es zurück nach Rumänien. Dort reifte er bei Pandurii Târgu Jiu zum Stammspieler und schaffte den Sprung in die Nationalmannschaft. Eine Bühne, durch die er ins internationale Blicklicht rückte…
4 von 7
Am 31. Januar 2013 wechselte Maxim für 1,5 Millionen Euro zum VfB Stuttgart und feierte rund einen Monat später in der Europa League gegen Genk seinen Einstand. Sein erstes Tor für di Schwaben erzielte der Mittelfeldkünstler Ende März beim 1:1 gegen Borussia Dortmund.
5 von 7
Auch wenn es nach dem Abstieg lange Zeit Gerüchte gab, dass Maxim den VfB verlassen möchte, blieb er letztlich...
6 von 7
Der Fanliebling verkörpert wie kein anderer den Kraftakt 2. Liga, denn der 1,78 Meter große Rumäne hat sich durchgebissen und weiß immer wieder mit seinen Ballkünsten zu überzeugen.
7 von 7
Am Ende darf Maxim zusammen mit dem VfB-Anhang den Aufstieg feiern. Durch einen Sieg am letzten Spieltag gegen die Würzburger Kickers kehren die Stuttgarter zurück in die Bundesliga. Es ist sein letztes Spiel für den VfB. Einen guten Monat später verlässt der Rumäne die Schwaben in Richtung Mainz.
  • schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare