Aufstieg DAS Highlight des Jahres

Das Jahr 2017 des VfB in Bildern

1 von 21
Das Jahr 2017 des VfB startet mit einer Rückblende. Gleich zu Beginn der Rückrunden-Vorbereitung scharrt Trainer Hannes Wolf seine Spieler um sich, präsentiert ihnen noch einmal die bittere 0:3-Pleite in Würzburg kurz vor Weihnachten in einer Video-Sitzung. Manager Jan Schindelmeiser hingegen arbeitet an Neu-Verpflichtungen. Am Ende holt er neben Julian Green am letzten Tag der Transferperiode noch Jerome Onguéné, Ebenezer Ofori und Josip Brekalo.
2 von 21
Und die Schwaben starten furios in den zweiten Teil der Saison. Fünf Siege am Stück gibt's zum Start. Darunter: ein wichtiger 2:1-Erfolg in Heidenheim. Neuzugang Brekalo erzielt dabei mit dem "Tor des Monats" Februar den Siegtreffer.
3 von 21
Mitten in diese Erfolgsphase platzt die Nachricht, dass Kevin Großkreutz nach einer Prügelei in der Stuttgarter Innenstadt im Krankenhaus liegt. Der Weltmeister war mit Nachwuchs-Kickern der Schwaben feiern, geriet dann mit ordentlich Promille im Blut in eine Schlägerei. Der Verein zieht die Reißleine, entlässt den Ex-BVB-Profi!
4 von 21
Und danach? Läuft erst einmal nix mehr! Der VfB gewinnt fünf Spiele in Folge nicht. Trauriger Höhepunkt: die 0:1-Pleite in Fürth, bei der die Stuttgart saft- und kraftlos verlieren. Der Aufstieg ist plötzlich wieder in Gefahr.
5 von 21
Diese beiden spielen in dieser Zeit kaum eine Rolle: Ösi-Verteidiger Florian Klein (links) und Spielmacher Alexandru Maxim. Trainer Wolf nimmt beide häufig nicht einmal mehr in den Kader. Aber: Diese Meinung ändert er nach dem Negativ-Lauf...
6 von 21
Besonders Maxim wird im Aufstiegs-Schlussspurt enorm wichtig. Im Derby gegen Karlsruhe steht er erstmals wieder in der Startelf, gegen Arminia Bielefeld erzielt er ein Tor aus mehr als 40 Metern.
7 von 21
Im Aufstiegs-Rennen bleibt es aber spannend. Die Konkurrenz um Mit-Absteiger Hannover 96 bleibt dran. Am vorletzten Spieltag kommt es zum Showdown. Der VfB verliert bei den Niedersachsen, hat dennoch weiter alle Karten in der Hand, da Eintracht Braunschweig völlig unerwartet in Bielefeld mit 0:6 untergeht.
8 von 21
Mit einem Sieg am letzten Spieltag macht der VfB dann endgültig den Aufstieg fix! 4:0 fertigen die Schwaben den Gast aus Würzburg ab, der dadurch absteigt. Der Startschuss für eine gigantische Party!
9 von 21
Die VfB-Fans stürmen das Spielfeld, die Vergabe der Meister-Schale muss deswegen auf die Tribüne verlegt werden. Kapitän Christian Gentner streckt "das Ding" - wie Oliver Kahn sagen würde - in die Höhe.
  • schließen

Aufstieg, Großkreutz-Rausschmiss, Schindelmeiser-Aus: Hinter den Schwaben liegt ein bewegtes Jahr.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare