Aufstieg in Hannover schon möglich

Wolf: "Fans sollen träumen und dürfen euphorisch sein"

+
Hannes Wolf beim Spiel gegen Aue.
  • schließen

Der Aufstieg ist zum Greifen nahe. Beim Spitzenspiel kann der VfB den letzten Schritt machen.

Jetzt ist die Zeit des Rumrechnens vorbei! Beim VfB muss keiner mehr auf die Ergebnisse der Gegner schauen. Durch den überzeugenden 3:0-Heimsieg gegen Erzgebirge Aue haben die Stuttgarter den ersten Aufstiegs-Matchball! Bei einem Sieg in Hannover am Sonntag wäre die Rückkehr in die Bundesliga perfekt. Trainer Hannes Wolf sagte deswegen schon nach der Partie gegen Aue: "Die Fans sollen träumen. Sie dürfen gerne auch euphorisch sein."

VfB macht nächsten großen Schritt Richtung Aufstieg

Der Wiederaufstieg ist ganz nahe - und könnte ganz ohne Zittern, Bibbern und Nägelkauen im letzten Heimspiel gegen Würzburg über die Bühne gehen. Ein Szenario, das ganz nach dem Geschmack der Spieler wäre. Kapitän Christian Gentner: "Wir sind so weit gekommen und haben alles selbst in der Hand. Es ist natürlich unser Ziel, es so schnell wie möglich klar zu machen!" Worte, die Aufstiegs-Konkurrent Hannover ganz genau lesen dürfte.

Die Niedersachsen stehen drei Punkte hinter dem VfB, haben die anderen Konkurrenten noch mächtig im Nacken. Das Team von Trainer André Breitenreiter ist die einzige Truppe in der Liga, die vom Spieler-Potenzial mit den Schwaben auf Augenhöhe ist. Deswegen warnt Manager Jan Schindelmeiser auch: "Wir müssen weiterhin hellwach bleiben. Wir haben noch zwei ganz schwere Aufgaben vor der Brust." Ein Tenor, in den auch Wolf einstimmt, der einerseits sagt: "Natürlich wollen wir jetzt nicht warten." Andererseits anfügt: "Es hilft aber nicht, wenn ich sage: gewinnen, gewinnen, gewinnen. Das Wie ist dabei wichtig."

Das Aufstiegs-Rennen in der 2. Bundesliga wird immer heißer. Wo landet am Ende der VfB?

Heißt: Aue ausblenden, ruhige Vorbereitung auf Hannover. Der VfB ist jedenfalls gerüstet für das große Saison-Finale. Und Abwehr-Boss Timo Baumgartl kündigt in jedem Fall schon einmal an: "Wir wollen eine große Party feiern, wenn wir es geschafft haben - und hoffen, dass es dazu in der nächsten Woche kommt." Dazu muss nur der Matchball in Hannover genutzt werden.

Mehr zum Thema:

Trainer Wolf erklärt: Darum ist Knaller-König Terodde "ein Vorbild"

Mané und Asano: "Signale, dass beide beim VfB bleiben"

Sieg gegen Aue: VfB macht nächsten großen Schritt Richtung Aufstieg

Die Top-Themen in Heilbronn und der Region 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare