In Stuttgart könnte es rasch ungemütlich werden

Trainer-Diskussion beim VfB? Markus Weinzierl sieht's nüchtern!

+
Stuttgarts Trainer Markus Weinzierl bleibt sachlich und nüchtern in der schwierigen Phase.
  • schließen

Mit einer Pleite gegen Düsseldorf könnte beim VfB die Trainer-Frage gestellt werden.

DRUCK! Alle haben Druck beim VfB Stuttgart. Mannschaft und Trainer sind zum Siegen verdammt. Schon ein erneuter Misserfolg im Spiel gegen Fortuna Düsseldorf (Sonntag/18 Uhr) könnte einiges ins Rollen bringen.

Bundesliga: Folgt beim VfB eine Trainer-Diskussion?

Dabei könnte bereits ein Unentschieden gegen Düsseldorf für heftige Diskussionen beim VfB Stuttgart sorgen - über den Trainer. Bei den Schwaben keine ganz unbekannte Situation. Die Weinzierl-Korkut-Schnitt-Rechnung könnte dann doch zum Tragen kommen.

Auch wenn sich Sportvorstand Michael Reschke in den vergangenen Tagen immer wieder hinter oder zu Coach Markus Weinzierl stellt, so wird sich erst bei einer weiteren Verschärfung der VfB-Talfahrt zeigen, was die Worte wert sind. Nach den Berichten des "Kicker" vom Freitag, über mögliche Neue-Trainer-Kandidaten, war jedenfalls nichts aus der VfB-Führungsriege zu hören.

VfB Stuttgart: Markus Weinzierl bleibt selbstkritisch

Für Markus Weinzierl selbst war immer klar, vorauf er sich da eingelassen hat beim VfB Stuttgart: "Ich habe von Anfang an gewusst, dass es eine Drucksituation ist in der wir uns befinden. Ich habe schon erwartet, dass wir es regeln und schneller regeln - aber es ist nicht der Fall, weil wir natürlich Probleme haben."

Zu viele Gegentore, zu wenig Punkte! Da wird's eng mit guten Argumenten. Weinzierl: "Es ist uns noch nicht gelungen das abzustellen. Da bin ich selbstkritisch."

Markus Weinzierl: Der VfB-Coach bleibt sachlich und nüchtern

UND: Er bleibt ruhig! Er bleibt der Sorglos-Coach: "Ich kenne die Erwartungen, ich kenne das Ziel des Vereins, die Größe des Vereins, ich kenne die damit verbundene Diskussion und Unruhe. Für mich ist es wichtig, mich auf das Wesentliche zu konzentrieren - sachlich und nüchtern zu bleiben, die Dinge zu analysieren."

Mehr zum Thema

VfB: Alle Gerüchte und Entwicklungen auf einen Blick

 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare