In Stuttgart wird man sich auch über den Trainer unterhalten müssen

Hilflos-Pleite: VfB-Spieler liefern Bankrotterklärung ab!

+
Der VfB Stuttgart zeigt im Spiel gegen Fortuna Düsseldorf keine gute Reaktion.
  • schließen

Wieder war's NICHTS! Der VfB Stuttgart ist in allen Mannschaftsteilen nicht abstiegskampftauglich.

Es ist der nächste tiefe Tiefpunkt im AbstiegsKRAMPF des VfB Stuttgart in der Bundesliga. Mit 0:3 gehen die Schwaben bei Fortuna Düsseldorf unter. Leblos. Kampflos. Hilflos. So wird's richtig schwer mit dem Klassenerhalt für die Truppe von Trainer Markus Weinzierl.

Daniel Didavi: Keine A... beim VfB Stuttgart

Beim VfB herrscht Ratlosigkeit. Mittelfeldspieler Daniel Didavi spricht bei "Sky" Klartext: "Wir haben hochverdient verloren. Düsseldorf hat alles gezeigt, was man im Abstiegskampf braucht. Wir müssen uns bei den Fans entschuldigen - Wir müssen denen eigentlich das Geld zurückzahlen."

Daniel Didavi entschuldigt sich für die Team-Leistung des VfB Stuttgart.

Aber warum versagen die Schwaben? Didavi:  Klar ist es ein mentales Problem. Wir bringen es nicht auf den Platz. Wir müssen weiter daran glauben. Wir haben ja keine Arschlöcher im Team." Auch Kapitän Gentner ist komplett bedient: "Ich bin enttäuscht. Wir haben heute versagt. Wir haben eine gute Möglichkeit  weggeschenkt einen Schritt zu machen in der Liga. Wir haben wahrscheinlich noch mehr Selbstvertrauen verloren durch unseren Auftritt - es ist nicht zu entschuldigen."

VfB Stuttgart: Weinzierl interessiert seine Zukunft nicht

Nach der erneuten Pleite wird Weinzierl wackeln! Der Sorglos-Coach steht auf dem Prüfstand. Der Vergleich mit Vorgänger Tayfun Korkut fällt nicht gut aus für ihn. Die Enttäuschung über die Bankrotterklärung seiner Truppe ist spürbar: "Wir sind enttäuscht. Wir haben uns schwer getan ins Spiel zu finden und konnten uns nicht gegen Düsseldorf wehren. So läuft es, wenn du kein Selbstvertrauen hast."

Und wie sieht's mit seinem Job aus? "Das interessiert mich jetzt nicht. Ich habe nach dem Spiel mit Michael Reschke gesprochen und weiß nichts Neues." Sportvorstand Michael Reschke wollte sich nach der Partie nicht dazu äußern. 

Bundesliga: VfB-Spieler stehen zu Trainer Markus Weinzierl

VfB-Keeper Ron-Robert Zieler allerdings schon: "Die Mannschaft ist in der Pflicht am Ende - was soll der Trainer groß machen, wenn die Mannschaft sich so präsentiert."  Und auch Christian Genter steht zum Coach: "Die Mannschaft ist gefragt." Es sei nicht sinnvoll "eine Trainerdiskussion zu starten". Und: "Wir müssen am Wochenende abliefern und es nicht nur theoretisch in den Beinen zu haben."

Mehr zum Thema

VfB: Alle Gerüchte und Entwicklungen auf einen Blick

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare