Wichtigste Eishockey-Trophäe der Welt

St. Louis holt den Stanley Cup - diese rührende Geste erwärmt die Herzen der Fans

+
Da ist das Ding: St. Louis-Spieler Alex Pietrangelo stemmt die Stanley-Cup-Trophäe in den Himmel. 

Zum ersten Mal in ihrer Geschichte haben die St. Louis Blues den Stanley Cup im Eishockey gewonnen. Am Ende des Spiels kam es dann zu einer rührenden Geste.

Sie haben es geschafft: Die St. Louis Blues haben zum ersten Mal in ihrer Vereinsgeschichte den Stanley Cup - und damit die wichtigste Eishockey-Trophäe der Welt - gewonnen. In Spiel 7 setzten sie sich auswärts deutlich mit 4:1 (2:0, 0:0, 2:1) gegen den sechsmaligen NHL-Sieger Boston Bruins durch. Für die Blues-Treffer sorgten Ryan O'Reilly, Alex Pietrangelo, Brayden Schenn und Zach Sanford. Matt Grzelcyk steuerte den Ehrentreffer der Bruins bei. 

Stanley Cup: Rührende Geste nach dem Eishockey-Spiel

Nach dem Spiel kam es dann zu einer rührenden Geste: Die Spieler der Blues holten die elfjährige Leila Anderson aufs Eis, um den Sieg gemeinsam mit ihr zu feiern. Das Mädchen leidet an Hämophagozytischer Lymphohistiozytose (HLH) - dabei handelt es sich um eine Krankheit, die den Körper dazu anregt, zu viele Immunzellen zu bilden. Die Krankheit nimmt einen tödlichen Verlauf, wenn sie nicht erkannt und behandelt wird. Weltweit sind nur wenige Fälle bekannt. 

Finale im Stanley Cup: Schwerkranker Fan feiert mit den Eishockey-Champions

Das schwerkranke Mädchen, das ein riesiger St.-Louis-Fan ist, war extra für das Finale nach Boston gereist. Nach dem Erfolg der Blues bekam sie dann auch noch die Ehre, mit ihren Vorbildern zu feiern und den Pokal mit ihnen in die Höhe zu stemmen. 

Eishockey-Fan nach Sieg im Stanley Cup: „Ich bin völlig sprachlos.“

Auch die St.-Louis-Spieler zeigten sich beeindruckt von dem jungen Mädchen: „Sie kämpft ihre Schlacht und wir kämpfen unsere. Wir werden uns weiterhin gegenseitig helfen“, sagte Verteidiger Colton Parayko nach dem Spiel. 

Auch Leila war überwältigt: „Ich brach sofort in Tränen aus. Ich habe nicht aufgegeben und ich wusste, dass die Jungs auch nie aufgeben werden. Ich bin völlig sprachlos.“

Während St. Louis den Titel im Eishockey feiert, erholt sich Fußball-Bundesliga-Meister David Alaba aktuell in Griechenland. Der Verteidiger verreiste mit Freunden. Ein Mitreisender sagt viel über den Spieler aus. Ein neuer Mannschaftskollege Alabas könnte bald Leroy Sané sein. Kommt es zum Mega-Transfer? Ein Funktionär meldet sich jetzt zu Wort. 

Auch im Trainerteam des FC Bayern München könnte es bald eine prominente Neubesetzung geben: Wird Hansi Flick Co-Trainer? Die Entscheidung könnte nun ganz schnell fallen. 

rath

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare