1. echo24
  2. Sport
  3. Sport-Mix

Biathlon: Weidel und Schneider mit dicker Überraschung, Herren feiern nächstes Podest

Erstellt:

Von: Tobias Ruf

Kommentare

Biathlon: Anna Weidel legte am Schießstand den Grundstein zu ihrem besten Weltcupresultat.
Biathlon: Anna Weidel legte am Schießstand den Grundstein zu ihrem besten Weltcupresultat. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Hendrik Schmidt

Der Weltcup 2022/23 wurde am Samstag fortgesetzt. Zwei Sprints standen an, die deutsche Mannschaft präsentierte sich erneut in bestechender Form. Anna Weidel und Sophia Schneider trumpften bei den Damen auf, Roman Rees lief aufs Podest.

Kontiolahti - Am Samstag stand ein langer Biathlon-Tag an. In Kontiolahti wurden zwei Sprints ausgetragen. Die deutschen Herren bejubelten das nächste Podium, die Damen zeigten eine herausragende Mannschaftsleistung. Der Sieg ging bei den Herren nach Norwegen und bei den Damen nach Österreich.

Je ein Schießfehler zu viel hat Denise Herrmann-Wick und Vanessa Voigt um einen Podestplatz gebracht. Im Sprint der Damen über 7,5 Kilometer schossen die Mitfavoritinnen im zweiten und letzten Schießen je eine Strafrunde. Dennoch fuhren sie ein starkes Ergebnis ein und haben gute Ausgangspositionen für den Verfolger am Sonntag.

Biathlon: Weidel und Schneider knacken die WM-Norm

Im Schatten der Teamleaderinnen trumpften zwei junge DSV-Athletinnen groß auf. Anna Weidel aus Kiefersfelden blieb ohne Fehler, präsentierte sich auf der Strecke stark verbessert und holte mit dem fünften Rang ihr bestes Weltcupergebnis überhaupt. Damit knackte sie auch die WM-Norm des Deutschen Skiverbandes.

Sophia Schneider vom SV Oberteisendorf bestätigte ihren starken Eindruck der vergangenen Wochen und fuhr mit dem achten Rang ebenfalls ihr bestes Weltcupresultat ein. Sie schoss zwar einen Fehler, war aber läuferisch erneut sehr schnell und hat das WM-Ticket in der Tasche. Einzig Juliane Frühwirt schoss drei Fehler und verpasste ein gutes Resultat deutlich.

Biathlon: Hauser siegt, Preuß muss wieder passen

Der Sieg ging an die Österreicherin Lisa-Theresa Hauser, die alle Scheiben abräumte und eine gute Leistung auf der Strecke zeigte. Zweite wurde die Italienerin Lisa Vittozzi vor der Schwedin Linn Persson.

Franziska Preuß musste wegen einer Erkältung erneut passen und greift erst beim kommenden Wochenende in Hochfilzen wieder ins Geschehen ein.

Biathlon: Der Endstand im Ziel

1. Lisa Theresa Hauser (Österreich)20:39.5 Minuten / 0 Strafrunden
2. Lisa Vittozzi (Italien)+ 17.3 / 1
3. Linn Persson (Schweden)+ 25.4 / 0
5. Anna Weidel (Deutschland)+ 26.6 / 0
6. Denise Herrmann-Wick (Deutschland)+ 31.6 / 1
8. Sophia Schneider (Deutschland)+ 34.2 / 1
11. Vanessa Voigt (Deutschland)+ 39.6 / 1
57. Juliane Frühwirt (Deutschland)+ 2:00.2 / 3

Das komplette Ergebnis

Am Sonntag wird der Biathlon-Weltcup in Kontiolahti beendet. Zwei Verfolger stehen an. Die Herren laufen um 12:15 Uhr, die Damen starten ab 14:15 Uhr. chiemgau24.de ist im Liveticker mit dabei.  

Biathlon: Podest-Serie geht weiter - Rees begeistert in Finnland

Roman Rees ist zum Start in den Biathlon-Weltcup 2022/23 in bestechender Form. Nach dem vierten Platz am Dienstag und dem zweiten Rang in der Staffel lief der Schwarzwälder im Sprint am Samstag aufs Podest.

Mit einer läuferisch starken Vorstellung über 10 Kilometer und zwei fehlerfreien Schießeinheiten wurde der 29-Jährige Dritter und lief zum zweiten Mal in seiner Karriere in einem Einzelwettbewerb aufs Podest.

Biathlon: Zwei Norweger ganz vorne, DSV-Herren im Kollektiv wieder stark

Den Sieg sicherte sich Topfavorit Johannes Thingnes Boe aus Norwegen, der sich mit überragender Laufleistung sogar eine Strafrunde leisten konnte. Den zweiten Platz sicherte sich sein fehlerfreier Landsmann Sturla Holm Laegreid.

Die deutschen Herren zeigten eine geschlossen starke Mannschaftsleistung und haben hervorragende Ausgangslagen für den Verfolger am Sonntag.

David Zobel zeigte mit einem Fehler ein gutes Rennen und kam in die Top Ten. Benedikt Doll und Johannes Kühn schossen je zwei Fehler und waren ebenfalls vorne dabei. Justus Strelow lief in die Top 20 und komplettierte einen erneut starken Auftritt der DSV-Herren. Einzig Philipp Nawrath fiel als 29. etwas ab.

Biathlon heute im Liveticker: Der Zwischenstand im Ziel

1. Johannes Thingnes Boe (Norwegen)23:09.0 / 1 Strafrunde
2. Sturla Holm Laegreid (Norwegen)+ 10.5 / 0
3. Roman Rees (Deutschland)+ 28.8 / 0
9. David Zobel (Deutschland)+ 54.5 / 1
11. Benedikt Doll (Deutschland)+ 59.7 / 2
12. Johannes Kühn (Deutschland)+ 1:02.9 / 2
17. Justus Strelow (Deutschland)+ 1:24.3 / 0
29. Philipp Nawrath (Deutschland)+ 1:46.6 / 2

Das komplette Ergebnis

Biathlon: Der Sprint der Damen im Liveticker

Rennen: Hier brennt nichts mehr an. Lisa Theresa Hauser gewinnt vor Lisa Vittozzi und Linn Persson. Die deutsche Mansnchaftsleistung ist herausragend, vor allem Schneider und Weidel muss man hervorheben.

Rennen: Weidel kommt ins Ziel. Sie hat doch merklich verloren, kann aber sehr zufrieden sein. Sie kommt ins Ziel und ist als Fünfte beste Deutsche. Da fehlen nur 2,2 Sekunden aufs Podest. Eine herausragende Leistung!

Rennen: Anna Weidel ist Dritte nach dem Stehendschießen. Sie ist läuferisch aber wahrscheinlich nicht stark genug, um das Podest zu halten. Dennoch wird auch sie ein starkes Ergebnis einfahren.

Rennen: Tandrevold kommt ins Ziel. Sie ist zeitgleich mit Herrmann-Wick auf dem fünften Rang.

Rennen: Linn Persson schiebt sich an Lunder vorbei und ist jetzt Dritte. Weidel haut auch stehend alles weg, auch sie ist vorne mit dabei.

Rennen: Grandiose Leistung von Schneider. Sie kommt als Fünfte ins Ziel, das ist eine kleine Sensation!

Rennen: Schneider ist wieder furios auf der Strecke unterwegs, sie könnte sogar noch an Voigt vorbeiziehen.

Rennen: Anna Weidel kommt fehlerfrei durchs erste Schießen, Sophia Schneider schießt stehend eine Null.

Rennen: Hauser wird hier gewinnen, Tandrevold schießt eine Strafrunde. Die Norwegerin hat aber noch Podestchancen. Es bleibt spannend.

Rennen: Lisa Hauser kommt ins Ziel und geht ganz klar an die Spitze. Nur noch Tandrevold kann den Sieg der Österreicherin verhindern.

Rennen: Elvira Öberg macht ebenfalls drei Fehler in Summe. Die Favoritinnen aus Schweden verpassen das Podest deutlich heute.

Rennen: Lisa-Theresa Hauser aus Österreich führt nach dem zweiten Schießen. Jetzt ist das Podest für Herrmann-Wick wohl Geschichte. Hauser hat über 20 Sekunden Vorpsurng für die Schlussrunde.

Rennen: Hanna Öberg ist raus aus der Verlosung. Insgesamt sind das drei Strafrunden. Ingrid Landmark Tandrevold trifft liegend alles und ist im Kmapf ums Podest dabei.

Rennen: Sophia Schneider ist beim Liegendschießen. Der erste Schuss geht daneben, alle anderen Scheiben fallen. Läuferisch ist sie wieder stark.

Rennen: Vanessa Voigt ist im Ziel und dort zunächst Vierte. Das war wieder eine ordentliche Vorstellung.

Rennen: Topfavoritin ist Elvira Öberg. Sie ist erstmals am Schießstand. Aber auch die Schwedin macht einen Fehler. Es ist Dynamik hier im Feld.

Rennen: Herrmann-Wick ist Vierte nach dem zweiten Schießen. Vittozzi und Wierer sind ein gutes Stück voraus.

Rennen: Hanna Öberg ist beim ersten Schießen. Sie muss in die Strafrunde. Jetzt erhöht sich hier merklich die Fehlerzahl.

Rennen: Auch sie macht einen Fehler, braucht zudem viel Zeit für den letzten Schuss. Jetzt kommt es auf die Schlussrunde an.

Rennen: Herrmann-Wick kommt zum Stehendschießen. Wenn sie fehlerfrei bleibt, geht es aufs Podest! Da bin ich mir sicher.

Rennen: Voigt kommt zum Stehendschießen. Vier Treffer für die Deutsche, dann geht der letzte Schuss daneben. Das ist bitter.

Rennen: Wierer schießt stehend eine Strafrunde. Das könnte fürs Podest zu viel sein.

Rennen: Julia Simon aus Frankreich ist voll dabei nach dem ersten Schießen. Das Niveau an der Spitze ist sehr hoch.

Rennen: Die deutschen Damen starten exzellent hier. Auch Juliane Frühwirt trifft alle Scheiben. Vittozzi hat stehend alles getroffen, sie führt nach dem zweiten Schießen.

Rennen: Knotten macht zwei Fehler, sie ist raus. Schauen wir auf Herrmann-Wick. Fünf Schuss, fünf Treffer! Die Deutsche geht in Führung.

Rennen: Voigt ist am Schießstand. Sie trifft alle fünf Scheiben und geht als Vierte auf die Strecke. Dorothea Wierer aus Italien hat die Führung übernommen.

Rennen: Herrmann-Wick zeigt starke Zwischenzeiten auf der Strecke. Mit einer guten Schießleistung ist sie eine klare Anwärterin aufs Podium.

Rennen: Chloe Chevalier aus Frankreich liegt nur hauchdünn hinter Knotten. Gleich sehen wir Voigt am Schießstand.

Rennen: Offigstad Knotten trifft alle Scheiben, Vittozzi muss eine Strafrunde laufen.

Rennen: Vittozzi legt gut los. Sie zeigte sich in den vergangenen zwei Rennen in guter Verfassung. Kommt sie am Schießstand gut durch, ist sie eine heiße Podestkandidatin.

Rennen: Vanessa Voigt ist gestartet, gleich kommt Denise Herrmann-Wick.

Rennen: Die Bedingungen sind weiter sehr gut. Die Piste ist stabil, der Wind überschaubar.

Rennen: Drei Runden à 2,5 Kilometer werden gelaufen. Nach der ersten Runde geht es zum Liegendschießen, nach der zweiten an den Stehendanschlag. Jeder fehler hat eine Strafrunde zur Folge.

Rennen: Es geht los, das Rennen ist eröffnet.

Vor dem Rennen: 95 Damen sind am Start, Karoline Offigstad Knotten aus Norwegen wird eröffnen.

Vor dem Rennen: Schauen wir auf die Favoritinnen. Lisa Vittozzi geht mit der 3 ins Rennen, Hanna Öberg hat die 34, ihre Schwester Elvira die 40 und Ingrid Landmark Tandrevold die 50.

Vor dem Rennen: Schauen wir zunächst auf die Startliste. Vanessa Voigt hat die 11, Denise Herrmann-Wick die 17, Juliane Frühwirt die 18, Sophia Schneider die 45 und Anna Weidel die 61. Franziska Preuß muss wegen einer Erkältung passen.

Vor dem Rennen: Wir melden uns im Liveticker zum Biathlon heute in Kontiolahti zurück. Die Damen machen sich bereit für ihren Sprint über 7,5 Kilometer.

Vor dem Rennen: Um 13:45 Uhr geht es mit den Damen weiter, chiemgau24.de ist ab 13:30 Uhr im Liveticker zum Biathlon zurück.

Biathlon: Der Sprint der Herren im Liveticker

Rennen: Da kommt nicht mehr viel, es sieht sehr sehr gut aus mit dem Podest für Roman Rees!

Rennen: Nawrath schießt auch stehend eine Strafrunde, das bringt ihn um die Top Ten. Aber auch er wird ein ordentliches Resultat einfahren.

Rennen: Justus Strelow kommt nach einem starken Rennen ins Ziel und ist zunächst 16. Die deutschen Herren zeigen hier kollektiv einen hervorragenden Sprint und haben eine sehr gute Ausgangslage für den Verfolger.

Rennen: Das Podest für Rees nimmt immer mehr Formen an. Auch Filip Fjeld Andersen kann ihn nicht verdrängen.

Rennen: Justus Strelow bleibt auch stehend ohne Fehler, Philipp Nawrath macht liegend eine Strafrunde.

Rennen: Rees zeigt eine starke Schlussrunde, das wird ein echter Krimi gleich. Er schafft es und verdrängt Samuelsson und Jacquelin. Am Dienstag war er Vierter, jetzt ist er Dritter. Denn Johannes Thingnes Boe übernimmt die Spitze.

Rennen: Den Sieg machen Laegreid und Boe unter sich aus. Boe hat die Nase leicht vorne.

Rennen: Rees braucht eine überragende Schlussrunde, wenn er hier aufs Podium will. Gegen Samuelsson und Jacquelin wird es nicht leicht.

Rennen: Auch der Meister ist nicht unfehlbar. Johannes Thingnes Boe macht stehend einen Fehler, liegt dennoch vorne.

Rennen: Roman Rees ist am Stehendanschlag, das ist schon wieder die Null! Rees geht auf den zweiten Rang und ist auf Podestkurs.

Rennen: Justus Strelow beginnt ohne Fehler. Die jungen Deutschen lassen hier aufhorchen in Kontiolahti.

Rennen: Wir sind jetzt in der entscheidenden Phase. Boe kommt gleich zum zweiten Schießen. Zobel kommt ins Ziel und ist zunächst Vierter. Das war wieder eine starke Vorstellung.

Rennen: Roman Rees beginnt ohne Fehler und ist nach dem ersten Schießen vorne dabei. An der Spitze liegt jetzt Johannes Thingnes Boe, der fehlerfrei geblieben ist.

Rennen: Sturla Holm Laegreid kommt ins Ziel und übernimmt ganz klar die Führung. Das sieht sehr stark nach einem Podestplatz aus.

Rennen: Jetzt kommt David Zobel an den Schießstand. Liegend war er fehlerfrei, stehend sieht das gut aus. Bis zum letzten Schuss, der geht daneben. Das wird ihn die Top-5 kosten.

Rennen: Die ersten Läufer sind im Ziel. Tarjei Boe bringt sich mit zwei Fehlern um seine gute Ausgangslage.

Rennen: Sturla Holm Laegreid schießt ein zweites Mal fehlerfrei und ist läuferisch voll dabei. Er geht an die Spitze und ist ein ganz heißer Podestkandidat hier.

Rennen: Jetzt kommt Kühn. Nein, er verspielt seine gute Ausgangslage mit zwei Strafrunden.

Rennen: Fillon Maillet trifft stehend alles, läuferisch ist er aber noch nicht auf der Höhe. David Zobel ist beim Liegendschießen. Der ist richtig gut drauf, trifft wieder alles. Er ist Dritter nach dem Liegendschießen.

Rennen: Das ist jetzt die große Chance von Johannes Kühn. Bleibt er wieder ohne Fehler, kann es ganz weit nach vorne gehen heute.

Rennen: Samuelsson ist super schnell auf der Strecke, schießt jetzt aber auch eine Strafrunde. Dennoch ist er ein Kandidat aufs Podest. Tarjei Boe eröffnet unterdessen fehlerfrei.

Rennen: Doll kommt zum Stehendschießen. Er sollte jetzt fehlerfrei bleiben, auch im Hinblick auf den morgigen Verfolger. Er beginnt mit einer Strafrunde, alle anderen Scheiben fallen. Das wird ein ordentliches Ergebnis, läuferisch ist er sehr gut dabei.

Rennen: Sturla Holm Laegreid aus Norwegen schiebt sich knapp hinter Samuelsson auf den zweiten Rang. Schon früh ist hier viel Dynamik im Rennen.

Rennen: Martin Ponsiluoma hat am Dienstag gewonnen, heute beginnt er mit einer Strafrunde. Kühn bleibt also zunächst auf dem dritten Rang.

Rennen: Johannes Kühn kommt zum Liegendschießen. Läuferisch ist er vorne dabei, trifft alles und geht knapp hinter Samuelsson zurück auf die Strecke.

Rennen: Quentin Fillon Maillet aus Frankreich kommt noch nicht so richtig in die Gänge hier in Kontiolahti. Der amtierende Gesamtweltcupsieger schießt einen Fehler und fällt etwas zurück.

Rennen: Sebastian Samuelsson aus Schweden setzt hier den ersten Richtwert. Fünf Treffer und eine ansprechende Laufleistung, das ist zunächst die Führung.

Rennen: Der Wind frischt etwas auf. Doll macht einen Fehler und muss gleich in die Strafrunde über 150 Meter. Das ist kein optimaler Start hier.

Rennen: Doll kommt gleich zum ersten Schießen, die Spannung steigt. Unterdessen ist Kühn gestartet.

Rennen: Doll, Samuelsson, Fillon Maillet und gleich auch noch Kühn und Ponsiluoma. Viele Mitfavoriten haben niedrige Startnummern gewählt.

Rennen: Die Bedingungen sind sehr gut heute. Wenig Wind am Schießstand und eine gut verarbeitete Piste warten auf die Athleten.

Rennen: Benedikt Doll ist gestartet. 3,3 Kilometer muss er laufen, dann geht es zum Liegendschießen.

Rennen: Der Sprint der Herren läuft, 101 Athleten sind am Start.

Vor dem Rennen: Gleich geht es hier los, die Athleten machen sich bereit. Michal Krcmar aus Tschechien wird eröffnen, dann kommt mit der 3 schon Benedikt Doll.

Vor dem Rennen: Der Sprint heute ist gleich von doppelter Bedeutung. Die Zeitabstände werden mit in den morgigen Verfolger genommen.

Vor dem Rennen: Schauen wir auf die Favoriten. Sebastian Samuelsson hat die 5, Quentin Fillon Maillet die 7, Martin Ponsiluoma die 13 und Johannes Thingnes Boe hat mit der 50 eine ungewöhnliche hohe Nummer gewählt.

Vor dem Rennen: 10 Kilometer werden gelaufen, zweimal wird geschossen. Gestartet wird gleich im 30-Sekunden-Takt.

Vor dem Rennen: Sechs deutsche Herren gehen hier gleich an den Start. Benedikt Doll hat die Startnummer 3, Johannes Kühn die 11, David Zobel die 26, Roman Rees die 48, Justus Strelow die 61 und Philipp Nawrath die 83.

Vor dem Rennen: Hallo und herzlich willkommen im Liveticker zum Biathlon heute in Kontiolahti. Um 10:45 Uhr beginnt hier der Sprint der Herren.

Biathlon heute im Liveticker: Der Vorbericht zu den Rennen

Dann wollen die deutschen Athleten den erfolgreichen Start in die neue Biathlon-Saison bestätigen. Leicht dezimiert, aber mit viel Selbstvertrauen geht die deutsche Biathlon-Nationalmannschaft in die Rennen.

Biathlon heute im Liveticker: Drei Podestanwärter im deutschen Team

Den Anfang machen die Herren, die über zehn Kilometer laufen und je zweimal an den Schießstand müssen. Nach dem sensationellen Podest von David Zobel am Dienstag und dem starken Auftritt in der Staffel am Donnerstag gehen die deutschen Athleten mit guten Optionen in den Sprint von Kontiolahti.

Die starken Läufer Benedikt Doll, Johannes Kühn und Philipp Nawrath sind Sprint-Spezialisten und zählen bei guten Schießeinlagen zu den Podestkandidaten.

Biathlon heute im Liveticker: Boe als großer Favorit, Schweden lauert

Roman Rees, Justus Strelow und Zobel kommen eher über das Schießen, was im lauflastigen Sprint ein kleiner Nachteil ist. Dennoch zählen auch sie zu den Anwärtern auf gute Positionen.

Topfavorit des Rennens ist Johannes Thingnes Boe, der ein ausgewiesener Sprintspezialist ist und in der Staffel am Donnerstag seine Klasse über die Sprintdistanz eindrucksvoll unter Beweis stellte. Seine Hauptkonkurrenten sind die Schweden Martin Ponsiluoma und Sebastian Samuelsson, auch den Franzosen Quentin Fillon Maillet muss man auf der Rechnung haben. Hier geht es zur Startliste

Drei Stunden nach den Herren gehen dann auch die Damen ins Rennen. Aus dem erhofften Comeback von Franziska Preuß wird leider nichts. Teamärztin Franziska Blume verkündete am Freitag das Aus für die restlichen Rennen in Kontiolahti.

„Franziska hat anhaltend gereizte Atemwege mit Husten, der sich insbesondere bei hohen Belastungen bemerkbar macht. Deshalb wird, um eine erfolgreiche WM-Saison zu gewährleisten, kein Start mehr bei 1. WC in Kontiolahti erfolgen“, so Blume.

Biathlon im Liveticker: Herrmann-Wick mit Siegambitionen

Damit gehen die deutschen Biathlon-Damen nur zu fünft an den Start. Denise Herrmann-Wick ist die einzige Siegkandidatin, sie hat bereits Sprints gewonnen und zählt aufgrund ihrer Laufstärke zu den Favoritinnen.

Sophia Schneider zeigte ebenfalls gute Leistungen auf der Strecke, sie könnte für eine neuerliche Überraschung sorgen. Vanessa Voigt, Anna Weidel und Juliane Frühwirt sind nur Außenseiterinnen. 7,5 Kilometer werden gelaufen, zweimal geschossen. Hier geht es zur Startliste

Neben Herrmann-Wick gehören die Schwedinnen Hanna und Elvira Öberg und die Französin Julia Simon zu den Anwärterinnen auf den ersten Sprintsieg des Biathlon-Weltcups 2022/23.

Um 10:45 Uhr laufen die Herren den ersten Sprint der neuen Saison, die Damen starten um 13:45 Uhr. chiemgau24.de ist bei allen Rennen in Kontiolahti im Liveticker mit dabei.

Quelle: chiemgau24.de

truf

Auch interessant

Kommentare