Am 17. März steigt der 48. Winter-Motocross in Heilbronn-Frankenbach

Dieses Spektakel kehrt nach einjähriger Pause zurück

+
Nach einjähriger Auszeit steigt am 17. März wieder der Winter-Motocross in Heilbronn-Frankenbach.
  • schließen

Die Macher wollen bei der 48. Auflage des Winter-Motocross' in Heilbronn-Frankenbach noch mehr Vollgas geben.

Rund 18 Monate Auszeit hatte sich der Motocross-Club Heilbronn-Frankenbach für den Bau des neuen Vereinsheims genommen. Doch nun legt sich der Fokus wieder auf den Sport. Konkret: Das internationale Winter-Motocross feiert am 17. März sein Comeback. Verständlich, dass der Club beim Neustart an die jüngste Erfolgsgeschichte anschließen möchte. Klubchef Michael Blaurock erklärt: „Wir hatten die vergangenen fünf Jahre kontinuierlich steigende Zuschauerzahlen. Nicht zuletzt, weil wir die Rennen in einem modernen Rahmen aufbereiten.“

Winter-Motocross in Heilbronn-Frankenbach wird mit Pryotechnik aufgepeppt

Dass beim Neustart wieder in diese Erfolgsspur eingebogen werden soll, versteht sich von selbst. Das rund 100 Fahrer umfassende, internationale Fahrerfeld wird einige klingende Namen aufweisen. Pyrotechnik, Musik und Interviews werden die Präsentation aufpeppen. Vor allem aber wird der Frühjahrsklassiker als einzige Outdoor-Motocross-Veranstaltung Deutschlands in einem alles entscheidenden Finale ausgefahren.

Mehr zum Thema

Staubige Angelegenheit: Dennis Ullrich gewinnt den Winter-Motocross

Winter-Motocross-Favorit: An Dennis Ullrich führt kein Weg vorbei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare