Der Topstar scheiterte im vergangenen Jahr 

NFL-Traum Teil II: Schwäbischer Unicorn-Topstar Bada auf dem Weg nach Amerika

+
David Bada gibt alles für seinen Traum.
  • schließen

David Bada von den Schwäbisch Hall Unicorn ist zum zweiten Mal Teil des International Pathway Program.

  • Seit 2017 gibt es das International Pathway Program der NFL in den USA.
  • Prominente Teilnehmer sind der Ex-Unicorns-Spieler Moritz Böhringer und Jakob Johnson.
  • David Bada nimmt bereits zum zweiten Mal an dem Programm teil.

NFL: Wird David Bada Profi in den USA?

Es ist die große Hoffnung eines jeden Footballers. Doch nur für die Wenigsten wird der Traum von derNational Football League (NFL) in den USA Wirklichkeit. Besonders für Spieler außerhalb Nordamerikas ist der Weg in die NFL sehr schwierig. Aus diesem Grund wurde 2017 das International Pathway Program ins Leben gerufen.

Jedes Jahr nominiert die NFL in den USA einen erlesenen Kreis für einen der begehrten Plätze. Eine Teilnahme gilt als große Ehre. Für die Deutschen Moritz Böhringer und Jakob Johnson hat sich das Programm bereits als Sprungbrett erwiesen. Johnson gehörte bis zu seiner Verletzung zum Stammpersonal des Super-Bowl-Sieger New England Patriots undBöhringer ist Teil des Practice Squads (Trainerkader) der Cincinnati Bengals.

NFL: Zweite Teilnahme für David Bada in den USA

Mit den beiden nahm auchDavid Bada an dem Programm der NFL teil in den USA. Gereicht hat es für den Footballer der Schwäbisch Hall Unicorns jedoch nicht. Dennoch hat einen bleibenden Eindruck in den USA hinterlassen. Denn im kommenden Jahr ist er erneut Teil des International Pathway Program.

Schon einmal nahm Bada am International Pathway Program teil.

"Das ist eine Ehre", sagt Bada auf echo24.de-Anfrage. "Ich weiß das zu schätzen." Das Ziel, einmal in der NFL in den USA zu spielen hat der Spieler der Schwäbisch Hall Unicorns schon im Blick, seit er Football spielt. Aber: "Das ist ein Traum, den ich nie gewagt hätte auszusprechen."

NFL: Bada reist mit Vorwissen in die USA

Druck verspürt der 24-jährige Bada vor seiner zweiten Teilnahme aber nicht. Die Erfolge seiner Vorgänger blendet er aus. "Ich konzentriere mich nur auf mich", erklärt der Spieler derSchwäbisch Hall Unicorns

Stattdessen möchte Bada auf seine Erfahrungen aus dem Vorjahr zurückgreifen. Besonders in Sachen Ernährung und den Umgang mit seinem Körper habe er dort viel dazugelernt. Hinzu kommt, dass David Bada - im Gegensatz zu seinen Mitstreitern - den Ablauf kennt.

NFL: David Bada gibt alles für seinen Traum

In den USA muss sich der Defensive End der Schwäbisch Hall Unicorns gegen acht Konkurrenten durchsetzten, darunter auch zwei Österreicher. Bada verspricht seinen Fans aber: "Ich werde alles geben und freue mich über jeden Support." Ob es für den Deutschen dieses Mal reicht, zeigt sich dann im neuen Jahr. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare