In drei Sätzen

Molleker macht's! Underdog gewinnt in Heilbronn 

1 von 23
2 von 23
3 von 23
4 von 23
5 von 23
6 von 23
7 von 23
8 von 23
9 von 23
  • schließen

Der fünfte Heilbronner Neckarcup ist rum, der Sieger gekürt. Das Finale überzeugte mit Spannung und starkem Tennis.

Der eine ist erst 17, der andere "schon" 23. Beim fünften Heilbronner Neckarcup standen sich im Finale zwei junge Spieler gegenüber. Während Jiri Vesely schon länger in den Top 100 der ATP-Weltrangliste angekommen ist, will DTB-Mega-Talent Rudolf Molleker noch dorthin. Molleker: "Es ist mein erstes Finale. Ich will einfach nur Spaß haben."

Molleker erwischte den schlechteren Start. Der Deutsche verlor sein zweites Aufschlagspiel - Break Vesely! Aber: Kein Problem. Der 17-Jährige machte dieselbe Erfahrung schon am Vortag, gewann anschließend aber die Partie. Auch gegen Vesely? Der Tscheche gab sich keine Blöße - im Gegenteil. Der an Position zwei gesetzte Vesely wehrte Breakbälle des jungen Deutschen ab und gewann anschließend den ersten Satz mit 6:4. War es das? Wird Jiri Vesely der Neckarcup-Sieger 2018? Molleker gab nicht auf.  

Der zweite Durchgang blieb eng. Molleker und Vesely spielten immer besser, die Zuschauer bekamen tolles Tennis zu sehen. Erst bei 5:4 für Molleker schnappte er sich das Break. Satzausgleich - 6:4. Das Match ging in den Entscheidungssatz. Wieder war es knapp, die Kontrahenten auf Augenhöhe. Letztendlich setzte sich der 17-jährige Molleker aber die Krone auf - 4:6, 6:4, 7:5! Molleker: "Ich weiß gar nicht, was ich sagen soll." Macht nichts. Die richtigen Worte fand Jiri Vesely: "Glückwunsch, Rudi! Mach weiter so, dann hast du eine große Karriere vor dir." Der Heilbronner Neckarcup war wohl wieder einmal der Startschuss. 

Vor dem Finale im Einzel fand schon das Doppel-Finale statt. Die deutsche Paarung Kevin Krawietz/Andreas Mies musste sich der australisch-niederländischen Paarung Rameez Junaid/David Pel in drei Sätzen geschlagen geben. 

Auch interessant: 

Wahnsinn! Deutsches Mega-Talent im Finale

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare