Auftakt gegen Rasta Vechta am Sonntag

Vor BBL-Finalturnier: MHP RIESEN Ludiwgsburg und die Favoriten-Frage

  • Tobias Becker
    vonTobias Becker
    schließen

Die Basketball Bundesliga wird in einem Finalturnier den Meister küren. Der Spielplan steht fest. Die MHP RIESEN Ludwigsburg starten gegen Vechta. Aber: Wie stehen die Chancen?

• Die Basketball-Bundesliga (BBL) wird in einem Turniermodus zu Ende gespielt.
• Zehn Teams nehmen an dem Turnier teil - auch die MHP RIESEN Ludwigsburg und Crailsheim.
• MHP RIESEN Ludwigsburg starten am 07. Juni gegen Rasta Vechta ins Turnier.

Vor BBL-Finalturnier: MHP RIESEN Ludiwgsburg und die Favoriten-Frage

Update, 04. Juni: An diesem Wochenende beginnt das BBL-Finalturnier in München. Zwei Gruppen, zehn Teams, drei intensive Wochen, an deren Ende - ganz wichtig - ein würdiger Deutscher Meister stehen soll. Die MHP RIESEN Ludwigsburg starten als Kopf der Gruppe B, nachdem sie zum Zeitpunkt der Corona-Pause den zweiten Platz hinter Klassenprimus Bayern München belegten. 

Nun sind die Karten jedoch neu gemischt, denn: Nicht alle Spieler sind zu ihren jeweiligen Teams zurückgekehrt, die Mannschaften haben keinen Spielrhythmus mehr und die Vorbereitung war lange Zeit kontaktlos. Die Frage wenige Stunden vor Turnierbeginn: Wie stehen die Chancen der MHP RIESEN Ludwigsburg? Und wer sind die Favoriten

Die MHP RIESEN Ludwigsburg müssen beim BBL-Finalturnier unter anderem auf Konstantin Konga verzichten.

BBL: MHP RIESEN Ludwigsburg finden Außenseiter-Rolle nicht schlecht

Bei der Favoriten-Frage sind sich die Verantwortlichen in der Barockstadt einig - MHP RIESEN-Boss Alexander Reil: "Berlin, München und auch Oldenburg, die als einziges Team alle Spieler wieder bei sich haben, zählen für mich zu den Favoriten." Und die Ludwigsburger Basketballer? In Expertenkreisen werden den MHP RIESEN "Außenseiter-Chancen" auf den Meistertitel zugesprochen. 

Reil: "Das klingt doch nicht schlecht. Was auch immer das heißen mag." Der MHP RIESEN-Boss nimmt es locker, genauso wie Headcoach John Patrick: "Wir sind Außenseiter. Das ist eine gute Position, denn wir haben nichts zu verlieren und werden alles geben." Man darf gespannt sein, wohin es für die MHP RIESEN beim BBL-Finalturnier geht. Der erste Schritt in Richtung Playoffs können die Ludwigsburger am Sonntag beim Auftaktspiel gegen Rasta Vechta (19 Uhr) machen.

BBL-Finalturnier: Spielplan für die MHP RIESEN Ludwigsburg steht fest!

Ursprungstext vom 20. Mai: Die Basketball-Bundesliga wird zu Ende gespielt, wenn auch in einem neuen Modus. Die bayrische Landesregierung hat das grüne Licht Anfang der Woche gegeben, für die MHP RIESEN Ludwigsburg beginnt nun die Vorbereitung. Dazu sind vorher noch Corona-Tests nötig, um auch mit Kontakt trainieren zu dürfen. Die Planungssicherheit hat einen weiteren Vorteil: Die US-Spieler trudeln unter besonderen Bedingung nach und nach wieder ein.

Die MHP RIESEN Ludwigsburg gehen als Tabellenzweiter der bisherigen BBL-Saison als topgesetztes Team in der Gruppe B an den Start. Der Turniermodus beginnt zunächst in zwei Fünfer-Gruppen. Die Letztplatzierten spielen die Plätze 9 und 10 aus, während die restlichen acht Mannschaften Viertel- und Halbfinale sowie das Finale in Hin-und Rückspiel bestreiten. In München wird das Turnier Anfang Juni beginnen. Das Final-Rückspiel findet am 28. Juni im Audi Dome statt - mit den MHP RIESEN Ludwigsburg? 

Die MHP RIESEN Ludwigsburg starten gegen Rasta Vechta am 07. Juni in das Finalturnier der BBL.

Dazu müssen die Ludwigsburger Basketballer zunächst die Gruppe überstehen, deren Zeitplan nun auch feststeht. Los geht's für die MHP RIESEN am 07. Juni um 20.30 Uhr gegen Rasta Vechta. Es folgen die Partien gegen die Fraport Skyliners (09. Juni, 16.30 Uhr), Brose Bamberg (11. Juni, 20.30 Uhr) und die Partie gegen Alba Berlin, deren Tip-Off am 15. Juni um 20.30 Uhr stattfindet. Eröffnet wird das Turnier am 06. Juni mit der Partie Crailsheim gegen Göttingen.

MHP RIESEN Ludwigsburg: Hartes Programm, TV-Sender übertragen teilweise

Der Gruppen-Spielplan bedeutet gleichzeitig, dass vier Spiele in acht Tagen auf dem Programm stehen. In der anderen Gruppe treffen Klassenprimus Bayern München, Ulm, Göttingen, Oldenburg und Crailsheim aufeinander. Die Spiele gibt es zum Teil im TV zu sehen. So hat Magenta Sport bereits angekündigt zwei Spiele pro Tag zu übertragen. Ebenso will Sport1 ausgewählte Partien im Free-TV anbieten. 

Rubriklistenbild: © Gunnar Rübenach/MHP RIESEN Ludwigsburg

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema