Final-Rückspiel am 28. Juni

MHP RIESEN Ludwigsburg: Entscheidung über BBL-Fortsetzung ist gefallen!

  • schließen

MHP RIESEN Ludwigsburg: Die Entscheidung über eine Fortsetzung der Basketball-Bundesliga in einem Finalturnier ist gefallen.

• Die Basketball-Bundesliga pausiert seit Mitte März.
• Das Saisonende wird in einem besonderen Modus ausgetragen.
• Die MHP RIESEN Ludwigsburg gehen als Kopf der Gruppe B in das Finalturnier.

MHP RIESEN Ludwigsburg: Entscheidung über BBL-Fortsetzung ist gefallen!

Update, 20. Mai: Nun ist es bestätigt. Die Basketball-Bundesliga setzt den Spielbetrieb fort. Die bayrische Landesregierung hat die Genehmigung erteilt, dass das Finalturnier in München im Juni stattfinden darf. Heißt: Endlich Planungssicherheit für die MHP RIESEN Ludwigsburg, die als topgesetztes Team in Gruppe zwei in das Turnier gehen. MHP RIESEN-Boss Alexander Reil freut sich darüber: "Dies ermöglicht uns in der schwierigen Zeit dennoch einen würdigen deutschen Meister zu küren und den Fans, zumindest im Wohnzimmer, ihre Teams verfolgen zu lassen." Für die MHP RIESEN Ludwigsburg beginnt nun die Vorbereitung und auch die US-Spieler kehren nach und nach zurück.

Damit die BBL fortgesetzt werden darf, reichte die Liga ein umfassendes Sicherheits- und Hygienekonzept ein. Nun stehen alle Beteiligten in der Verantwortung - Reil: "Diese besondere Situation erfordert jetzt von allen Beteiligten, insbesondere den Spielern, Trainern und Betreuern ein hohes Maß an Bereitschaft und Disziplin." Das sollte doch machbar sein, so dass das Final-Rückspiel, welchesden Abschluss des dreiwöchigen Turniers bilden wird, am 28. Juni dann doch einen würdigen Meister der BBL-Saison 2019/20 hervorbringt.

Ludwigsburg: Das sagt MHP RIESEN-Boss Alexander Reil zum möglichen Finalmodus

Update, 19. Mai: Ein Finalturnier mit zehn Teams in zwei Gruppen über mehrere Wochen an einem Ort. Wenn die BBL fortgesetzt wird, dann werden die MHP RIESEN Ludwigsburg in einem ungewohnten Modus um den Titel spielen. Aber: Anders ist es zur Zeit nicht möglich und eine Fortsetzung der Saison ist nicht nur von der Liga, sondern auch von vielen Vereinen gewünscht, die sich auch mit dem Modus anfreunden können. MHP RIESEN-Boss Alexander Reil: "In der verbleibenden Zeitspanne ist der gewählte Modus der beste." 

Klar, denn in die nächste Basketball-Bundesliga-Saison soll wohl etwas mehr Normalität einkehren. Nur wer geht als amtierender Meister ins Rennen und wer spielt international? Reil: "Wir spielen das Turnier, um einen würdigen deutschen Meister zu küren. Vorausgesetzt wir erhalten die Genehmigungen, wird dies auch so sein." Der Meister soll nicht auf dem Papier stehen, ohne alle Spiele bestritten zu haben. 

Dass nicht alle Teams mit der Entscheidung mitgehen, kann Reil verstehen: "Zehn Mannschaften möchten den Spielbetrieb fortsetzen, sieben Mannschaften nicht. Auch diese Entscheidung respektiere ich." Für seine MHP RIESEN Ludwigsburg ist eine Teilnahme am Turnier keine Frage, schließlich gingen die MHP RIESEN als Tabellenzweiter in die Corona-Zwangspause. Nun heißt es: Warten auf die Genehmigung und weiter trainieren für die MHP RIESEN Ludwigsburg.

MHP RIESEN Ludwigsburg: Gruppengegner beim Finalturnier stehen fest!

Update, 08. Mai: Nachdem mit München der Austragungsort der restlichen Basketball-Bundesliga-Saison schon seit wenigen Tagen feststeht, wissen die MHP RIESEN Ludwigsburg nun auch, gegen wen sie antreten müssen. Dabei ist das Format entscheidend, da nicht wie gewohnt mit Auswärts- und Heimspiel die Saison zu Ende gebracht wird. Die BBL-Saison wird mit zehn Teams an einem Ort, dem Münchner Audi Dome, zu Ende gespielt. Den MHP RIESEN Ludwigsburg fehlen dadurch mehrere Heimspiele

Aber zum System: Innerhalb weniger Wochen spielen die Teams zunächst in zwei Fünfer-Gruppen nach dem "Jeder-gegen-Jeden"-Prinzip. Die beiden Tabellenletzten treten dann in einem Entscheidungsspiel gegeneinander an, um die Plätze neun und zehn auszuspielen. Der Rest spielt in Hin- und Rückspiel zunächst das Viertelfinale sowie das Halbfinale bevor es im Endspiel um die Meisterschaft geht. Diese wird also durchaus denkwürdig und in die Geschichte eingehen. Also: Wer wird Deutscher Meister im Corona-Jahr?

MHP RIESEN Ludwigsburg: Das sind die Gegner auf dem Weg zur Meisterschaft!

Die MHP RIESEN gehen als Tabellenzweiter in die modifizierten Playoffs und starten in Gruppe B. Die Gegner, die die MHP RIESEN dort erwarten: Berlin, Vechta, Bamberg und Frankfurt. Durchaus spannende Duelle also, die die Ludwigsburger Basketballer unter erschwerten Bedingungen spielen müssen. Headcoach John Patrick: "Wir haben eine schwierige Gruppe." In Gruppe A spielen somit: Tabellenführer München, Crailsheim, Oldenburg, Göttingen und Ulm. 

Damit überhaupt gespielt werden darf, hat die BBL ein Hygiene- und Sicherheistskonzept ausgearbeitet, das nun die Behörden absegnen müssen. Wie dieses Konzept aussieht und wie der weitere Ablauf geplant ist, werden die MHP RIESEN Ludwigsburg sowie die BBL sicher in den kommenden Tagen bekanntgegeben. 

Austragungsort fix! Hier spielen die MHP RIESEN Ludwigsburg die BBL-Saison zu Ende

Update, 05. Mai: Die Basketball-Bundesliga soll einen Abschluss kriegen - so der Plan der BBL und der Vereine. Nachdem beschlossen wurde, dass 10 BBL-Teams in einem Turniermodus den Meister ausspielen sollen, war nun die Frage: Wo soll dieses dreiwöchige Turnier stattfinden? Klar war relativ schnell: Die MHP RIESEN Ludwigsburg wollen sich nicht bewerben. 

Dennoch sind die MHP RIESEN bei diesem möglichen Turnier als Tabellenzweiter der bisherigen BBL-Saison dabei. Zur Auswahl standen die Spielorte Frankfurt, Bonn, Berlin und München. Seit der Konferenz der BBL und Vereine am Montagnachmittag steht fest: Die BBL-Saison werden die MHP RIESEN Ludwigsburg im Münchner Audi Dome zu Ende spielen. 

Unter Berücksichtigung aller Hygiene- und Sicherheitsüberlegungen sowie der kalkulierten Kosten, hat München den Vorzug bekommen. Damit bekommt der Tabellenführer Bayern München auch sein Heimturnier. Einen großen Vorteil werden sie dadurch jedoch nicht haben, denn das Saisonfinale wird - wenn es denn stattfindet - ohne Zuschauer über die Bühne gehen. Nun fehlt nur noch das grüne Licht der Politik und Behörden. Das Training der MHP RIESEN hat nun also auch ein Ziel: München!

Basketball-Bundesliga spielt weiter - MHP RIESEN Ludwigsburg kriegen ihr Saison-Finale!

Jett ist es fix: Die Basketball-Bundesliga spielt die Saison zu Ende! Seit März pausiert die höchste deutsche Spielklasse, am Montag fiel nun die Entscheidung in einer Video-Konferenz der Vereins-Vertreter und der BBL. Für die MHP RIESEN Ludwigsburg bedeutet das: Die durchaus erfolgreiche Saison bekommt ihr Finale! Der Tabellenzweite ist eins von zehn Teams, dass das Saisonende spielen wird. 

Normal wird die Saison jedoch nicht weitergeführt. Klar, aufgrund des Coronavirus und der geltenden Verordnungen, sind große Veranstaltungen aktuell nicht möglich. Die BBL und die Vereine haben sich deshalb darauf verständigt, ein rund dreiwöchiges Turnier an einem Ort auszutragen. In je zwei Fünfer-Gruppen werden die Teams zunächst um den Einzug in das Viertelfinale spielen. Es folgen Halbfinale und Finale. 

Neben den MHP RIESEN Ludwigsburg sind Tabellenführer Bayern München, die Crailsheim Merlins, Berlin, Oldenburg, Vechta, Bamberg, Göttingen, Ulm und Frankfurt dabei. Für die restlichen Teams ist die Saison beendet, allerdings wird es keinen sportlichen Absteiger geben. Fraglich bleibt nur, ob es alle Vereine durch die finanziell schwierige Zeit schaffen. Auch den MHP RIESEN Ludwigsburg fallen durch den besonderen Modus sieben Heimspiele, der ursprünglich 16 in dieser Saison weg.

MHP RIESEN-Boss Reil zu BBL-Entscheidung: "Ein attraktives Format"

Für MHP RIESEN-Boss Alexander Reil ist das geplante Format dennoch eine gute Lösung: "Wenn es gesundheitspolitisch möglich ist, ist das ein attraktives Format, um die Saison abzuschließen." Ein konkretes Startdatum und der Austragungsort stehen bislang noch nicht fest. Kommenden Montag soll darüber diskutiert werden. Sicher ist jedoch, dass der Saison-Endspurt ohne Zuschauer stattfinden wird. Vor dem Turnier werden zudem entsprechende Vorbereitungs- und Trainingszeiten einkalkuliert.

Für die MHP RIESEN Ludwigsburg gilt es nun, die US-Spieler wieder nach Deutschland zu holen, sofern es die Ein- und Ausreisebestimmungen der jeweiligen Länder und Bundestaaten zulassen. Auch das Finanzielle wird eine Herausforderung sein, die es zu stemmen gilt, denn die fehlenden Zuschauereinnahmen können auch die kommenden TV-Gelder nicht wettmachen. Aber nun gilt erstmal die Freude über die Gewissheit, dass die Saison noch nicht zu Ende ist. 

Geht die BBL-Saison weiter? MHP RIESEN Ludwigsburg vor möglichen Geisterspielen!

Noch pausiert die Basketball-Bundesliga wegen des Coronavirus. Aber: Wie lange noch? Und wie geht es weiter? Die MHP RIESEN Ludwigsburg warten weiter auf eine Entscheidung seitens der BBL. Aktuell befinden sich die US-Spieler der MHP RIESEN in der Heimat, stehen aber auf Abruf. Die restlichen Basketballer trainieren in kleinen Gruppen und kontaktlos wieder.

Nun wird es zum Wochenstart am Montag eine Videoschalte geben, in der über das weitere Vorgehen der BBL entschieden wird. Mit dabei: Die MHP RIESEN Ludwigsburg und die Vertreter der anderen BBL-Vereine. Wenn es nach den Verantwortlichen geht, wird die Basketball-Saison fortgesetzt. 

Auch wenn die BBL-Saison für die MHP RIESEN Ludwigsburg fortgesetzt wird, werden die Hallen leer und ohne Show bleiben.

BBL-Geschäftsführer Stefan Holz: "Aus Sicht der Basketball-Bundesliga GmbH macht es deutlich mehr Sinn, die Saison zu Ende zu spielen, als sie abzubrechen." Aber: Er will auch den Dialog am Montag. Holz: "Ich würde mir wünschen, dass wir dann ohne Kampfabstimmung, sondern in breitem Konsens zu einer Entscheidung kommen, mit der alle leben können." 

So könnte die BBL-Saison für die MHP RIESEN Ludwigsburg weitergehen

Seit Mitte März müssen die Basketball-Fans auf Dunks, Rebounds und Fast Breaks verzichten. Besonders bitter für die MHP RIESEN Ludwigsburg: Sie hätten noch sieben Heimspiele an den ausstehenden Spieltagen und haben dadurch einen großen finanziellen Schaden. Als Tabellenzweiter wären die Ludwigsburger auch ziemlich sicher in den Playoffs dabei, aber nur, wenn diese auch stattfinden. 

Der Spielbetrieb ist aktuell bis zum 30. April ausgesetzt. Sollte die Saison in der Basketball-Bundesliga fortgesetzt werden, würde das Saisonende mit Geisterspielen an nur drei oder vier Orten stattfinden. Holz: "Alles andere ist nicht realistisch." Und auch das klappt nur unter der Voraussetzung, dass die BBL von der Politik und den Behörden grünes Licht bekommt. Derzeit ist wegen der Kontaktbeschränkungen noch nicht einmal Mannschaftstraining erlaubt.

Basketball-Bundesliga: Auch MHP RIESEN-Boss Reil ist für Fortsetzung der Saison

Neben Holz warb auch BBL-Präsident und MHP RIESEN-Boss Alexander Reil dafür, die Saison anders als im Handball, Volleyball und Eishockey fortzusetzen. Reil gegenüber der "Bild": "Wenn die Behörden es erlauben, müssen wir weiterspielen. Es geht um Fernsehgelder, um Sponsoren für die nächste Saison, um mediale Berichterstattung, um die Fans, die heiß auf Basketball sind." Gegenwind könnte von kleineren Vereinen kommen, die bei einer Fortsetzung zu hohe Kosten fürchten.

Rubriklistenbild: © Gunnar Rübenach/MHP RIESEN Ludwigsburg

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema