Konga, Carrington und Leissner fehlen

Vor BBL-Finalturnier: MHP RIESEN Ludwigsburg müssen auf drei Spieler verzichten

  • schließen

Die Baskteball-Bundesliga steht kurz vor einer Fortsetzung. Bei den MHP RIESEN Ludwigsburg kehren nicht alle Spieler wieder zurück zum Team.

MHP RIESEN Ludwigsburg nehmen am Finalturnier der BBL teil, wenn die Genehmigung für die Liga kommt.
Verträge mit dem Ludwigsburger BBL-Team sind noch gültig für den Fall der Fälle.
• Die US-Basketballer kehren nach und nach wieder zurück zu den MHP RIESEN. Zwei bleiben jedoch zu Hause.

Vor BBL-Finalturnier: MHP RIESEN Ludwigsburg müssen auf drei Spieler verzichten

Update, 23. Mai: Inzwischen sind von den sieben US-Basketballern der MHP RIESEN Ludwigsburg vier wieder zurückgekehrt, um mit dem Team am Finalturnier der BBL teilzunehmen. Cameron Jackson, Thomas Wimbush, Nick Weiler-Babb und Marcos Knight sind wieder da, Jaleen Smith wird in den kommenden Stunden am Stuttgarter Flughafen erwartet. 

Währenddessen gibt es aber auch Absagen. Konstantin Konga unterzieht sich einer Schulter-OP und fällt somit aus. Außerdem bleiben Khadeen Carrington und Tanner Leissner in den Staaten. Headcoach John Patrick: "Khadeen, der leider in der schwer getroffenen Region New York lebt, wird ebenso wie Tanner nicht im Juni für uns auflaufen." Dennoch denkt Patrick, dass Carrington schon bald wieder auftaucht. Patrick: "Ich bin mir sicher, dass wir ihn in naher Zukunft der EuroLeague oder der NBA sehen werden." Ein herber Schlag für die MHP RIESEN, schließlich zählte Carrington zu den besten Spielern der Liga. 

Hinzu kommt, dass mit Leissner ein weiterer Spieler nicht nach Ludwigsburg zurückkommt, der in der Saison durchaus überzeugen konnte. Patrick: "Aus der ProA kommend, hat er eine Top-Saison gespielt. Er hat gezeigt, dass er ein exzellenter und effektiver Rollen-Spieler sein kann." Beiden Spielern wünscht der Headcoach viel Erfolg und Gesundheit in der Corona-Zeit. Mit Zamal Nixon haben die MHP RIESEN bereits einen der zwei geplanten Neuzugänge vorgestellt. Der Amerikaner kommt vom ProA-Team MLP Academics Heidelberg.

MHP RIESEN Ludwigsburg: Es geht vorwärts! Auch US-Forward Wimbush wieder da

Update, 19. Mai, 15:56 Uhr: Jetzt ist auch der zweite US-Amerikaner wieder zurück bei denMHP RIESEN Ludwigsburg. Nachdem Center Cameron Jackson bereits am Samstag wieder in Deutschland gelandet ist, kam Forward Thomas Wimbush heute am Flughafen Stuttgart an. Dort wurde er vorläufig auf das Coronavirus getestet. 

Ein zweiter Test wird am Donnerstag, also 48 Stunden nach der Landung anstehen. Wenn diese Test sowie ein dritter Corona-Test negativ ausfallen, darf der Amerikaner auch wieder am Training der MHP RIESEN teilnehmen, muss jedoch ansonsten bis zum Ende der 14 Tage in Quarantäne bleiben. 

Für den Tabellenzweiten der BBL ist die Rückkehr der Amerikaner zu diesem Zeitpunkt eine gute Nachricht, denn: Die Vorbereitung auf das Finalturnier in München läuft. Da die Entscheidung gefallen ist, sollen auch Nick Weiler-Babb und Marcos Knight zurückkehren. Dann ist es eine Frage des Zeitplans, wann Sie in die Vorbereitung mit dem Team einsteigen können, denn schließlich steht für alle Rückkehrer zunächst die Quarantäne auf dem Plan. 

MHP RIESEN Ludwigsburg: US-Basketballer kehren zurück!

Update, 19. Mai: Alle Zeichen deuten auf eine Fortsetzung der Basketball-Bundesliga hin. Das Konzept steht, der abgeändert Modus ebenfalls. Wenn es denn weitergeht, dann in München in Form eines Finalturniers, bei dem die MHP RIESEN Ludwigsburg als Tabellenzweiter in Gruppe B das topgesetzte Team sind. Die Genehmigung fehlt zwar noch, am Beispiel Fußball und in Anbetracht der schon bestehenden Lockerungen in der Corona-Verordnung, ist es wohl nur eine Frage der Zeit bis die BBL grünes Licht bekommt. 

Die MHP RIESEN Ludwigsburg bereiten sich also langsam aber sicher auf das große Finale vor. Bislang trainierten die Basketballer in einer kleinen Gruppe, da die US-Spieler zurück in die Heimat geflogen sind, aber nun ist der erste Amerikaner wieder zurück in Ludwigsburg: Cameron Jackson!

Der Center landete am Samstag um 11 Uhr in Stuttgart am Flughafen. Von dort aus ging es direkt in die Quarantäne. Trainieren darf Jackson also vorerst nicht mit dem Team. Die Quarantäne muss 14 Tage eingehalten werden, aber: Eventuell darf er vorher am Training teilnehmen, WENN die Corona-Tests negativ ausfallen. 

Am Flughafen wurde Jackson bereits zum ersten Mal untersucht. 48 Stunden nach der Landung dann ein zweites Mal. Ein dritter Corona-Test folgt noch. Am heutigen Dienstag soll dann auch Thomas Wimbush wieder eintreffen, Nick Weiler-Babb und Marcos Knight machen sich wohl auf den Weg, wenn die Liga grünes Licht für eine Fortsetzung bekommt. Auch sie werden die Quarantäne durchlaufen müssen.

Auch Smith und Knight weg! MHP RIESEN lassen verbleibende US-Spieler ziehen

Update, 30. März: Nun sind alle weg! Nachdem die Basketball-Bundesliga den Spielbetrieb bis zum 30. April ausgesetzt hat, sind auch die verbliebenen US-Amerikaner der MHP RIESEN Ludwigsburg zurück in die Heimat geflogen. Marcos Knight und Jaleen Smith haben sich am Freitag in den Flieger gesetzt, um zu ihren Familien zurückzukehren. 

Ein Wiedersehen in Ludwigsburg mit den MHP RIESEN ist nicht ausgeschlossen, denn: Auch die Verträge mit Smith und Knight behalten ihre Gültigkeit für den Fall, dass de BBL-Saison weiter ausgetragen wird. Dazu muss jedoch die Corona-Krise überstanden werden. Bis es soweit ist, halten sich die Basketballer der MHP RIESEN zu Hause individuell fit. Auch echo24.de haben die MHP RIESEN Fitness-Tipps für zu Hause gegeben. Ob und wie die Saison weitergeht, ist aktuell noch nicht klar.

MHP RIESEN Ludwigsburg: US-Basketballer machen den Abflug, aber...

Ursprungstext vom 25. März: Der Coronavirus legt den kompletten Sport in Deutschland lahm. Das gilt nicht nur für König Fußball, sondern auch für Handball, Eishockey und Basketball. In letzterem ist es besonders ärgerlich für MHP RIESEN Ludwigsburg, die bis zur Pause eine starke Saison spielten. Statt Körbe gibt es aktuell aber eher Flüge - und zwar zurück in die Heimat. 

Die MHP RIESEN haben ihre US-Amerikaner nach Hause geschickt. Oder vielmehr: Der Ludwigsburger Bundesligist hat sie gehen lassen. NachdemKhadeen Carrington, der vor wenigen Wochen noch auf Kurztrip in Mailand unterwegs war, und Cameron Jackson bereits am Wochenende in die Staaten geflogen sind, folgten nun drei weitere Basketballer der MHP RIESEN. Tanner Leissner, Thomas Wimbush und Nick Weiler-Babb sind ebenfalls in den Flieger gestiegen. 

MHP RIESEN Ludwigsburg haben die Verträge mit ihren US-Spielern nicht aufgelöst

Der Heimreise ist für die MHP RIESEN Ludwigsburg eine klare Sache. RIESEN-Boss Alexander Reil per Statement auf der RIESEN-Seite: "Selbstverständlich haben wir ihnen erlaubt zu ihren Familien zurück zu kehren." Aber: Wie geht es weiter, wenn die Saison doch noch zu Ende gespielt wird? Schließlich laufen im Hintergrund Gespräche, Optionen werden geprüft. 

Abflug! Khadeen Carrington und vier weitere Spieler der MHP RIESEN sind zurück in die Staaten geflogen.

Ein Ende der BBL-Spielpause ist noch nicht in Sicht, kann aber kommen. Die Spieler halten sich dennoch individuell fit und für die Amerikaner gilt laut Reil: "Die Verträge sind weiter gültig für den Fall, dass der Spielbetrieb doch wieder aufgenommen werden sollte." Heißt: Geht die Saison weiter, holen die MHP RIESEN ihre Jungs wieder zurück.

Rubriklistenbild: © Gunnar Rübenach/MHP RIESEN Ludwigsburg

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema