WM-Kampf gegen Deniz Batinli in Ludwigsburg

Wird das DAS nächste große Ding für K1-Weltmeisterin Sarah Glandien?

+
Sarah Glandien von den Thaibulls Heilbronn will den zweiten WM-Gürtel.
  • schließen

Einen WM-Titel hat Sarah Glandien von den Thaibulls Heilbronn schon, bei Breakout in Ludwigsburg soll der nächste folgen.

Es ist ihr erster Kampf nach ihrer Thailand-Rückkehr. Und dann gleich SO einer! Wenn Sarah Glandien von den Thaibulls Heilbronn am 23. März bei Breakout in der Ludwigsburger MHP-Arena in den Ring steigt, geht's für sie gleich volle Kanne in die Vollen. Denn die 29-jährige AFSO-Weltmeisterin trifft auf Deniz Batinli, die gegen Glandien ihren ISKA-WM-Titel verteidigt. Im K1 (Oriental Rules) bis 61 Kilo. Ein Brett!

Glandien ist hervorragend vorbereitet. Über ihre Gegnerin Batinli, die den Kampfsportfans in Heilbronn von der Fightarena 2018 bestens bekannt sein dürfte, sagt sie nur: "Sie steht kompakt, ist aber nicht so beweglich." Das heißt? "Ich muss sie auf Distanz halten und eigene Akzente setzen." Ihr Trainer Bernd Dorst von den Thaibulls Heilbronn habe sie für den Kampf über fünf Runden à drei Minuten "perfekt eingestellt". 

Thaibulls Heilbronn mit drei starken Frauen bei Breakout vertreten

Sarah Glandien ist aber nicht die einzige starke Thaibulls-Frau, die bei Breakout antritt. Schließlich muss sich die junge ISKA-Europameisterin Aylina Engel (20) auch noch im K1 bis 53 Kilo mit der Niederländerin Hanna Raatesalmi messen. Engel erklärt: "Wenn ich fit bin, kann kommen, wer will!" Und dann ist da auch noch Irene Sterkel, die im K1 bis 58 Kilo auf die Marokkanerin Khadija El Garmoui trifft. Drei starke Kampfsport-Engel für Charlie, der in diesem Fall Bernd heißt...

Bernd Dorst, Chef der Thaibulls Heilbronn, mit seinen Breakout-Kämpferinnen Aylina Engel (von links), Irene Sterkel und Sarah Glandien.

Bildergalerie: K1-Weltmeisterin Sarah Glandien in Thailand

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare