Bei Hohenloher Kampfsport-Gala

Diese drei Heilbronnerinnen kämpfen um drei WM-Gürtel

+
Thaibulls-Chef Bernd Dorst mit seinen Kämpferinnen Sarah Glandien (von links), Aylina Engel und Melissa Bartels.
  • schließen

Sarah Glandien, Aylina Engel und Melissa Bartels sind heiß auf die Hohenloher Gala ihrer Thaibulls Heilbronn.

Drei Frauen, drei Titelkämpfe, und drei Mal geht's um WM-Gürtel. Das sind DIE Höhepunkte der Hohenloher Gala der Thaibulls Heilbronn am 11. Mai in der Pfedelbacher Nobelgusch-Halle. Vor allem mit AFSO-Weltmeisterin Sarah Glandien kann Thaibulls-Chef Bernd Dorst dabei auf ein absolutes K1-Aushängeschild verweisen: "Sarah wird ihren Titel gegen die Schweizerin Leila El Akab verteidigen."

Die 29-jährige Glandien von den Thaibulls Heilbronn hat ihre Niederlage bei Breakout in Ludwigsburg gut verdaut. Sie erklärt: "Aus diesem fragwürdigen Kampf kann man nur lernen, zumal die sportliche Leistung auch nicht das war, was einen WM-Kampf ausmacht." Nie wieder wird sie sich jedenfalls auf einen solch dubiosen Gewichtsdeal einlassen, kämpft gegen El Akab DEFINITIV in der Klasse bis 60 Kilo. Denn: "Ich habe nicht vor, meinen WM-Gürtel abzugeben."

Thaibulls Heilbronn: Für Aylina Engel kommt es zur Titelkampf-Revanche

Für Aylina Engel (Thaibulls Heilbronn) kommt es zum Rematch um die AFSO-Muay-Thai-Krone in der Klasse bis 53,5 Kilo. Denn die 20-Jährige trifft in Pfedelbach auf Titelträgerin Ines Pilutti, gegen die sie vor drei Jahren im Kampf um den Gürtel unterlag. Und Engel will gegen die Französin etwas gut machen - "schließlich habe ich mir sie als Gegnerin nicht ohne Grund ausgesucht".

Auf Melissa Bartels von den Thaibulls Heilbronn wartet ein Brett

Dritte im Thaibulls-Titelkampf-Reigen bei der Hohenloher Gala ist Melissa Bartels. Die 16-Jährige kämpft im K1 um den AFSO-Juniorenweltmeisterschaft in der Gewichtsklasse bis 60 Kilo. Ihre Gegnerin ist die gleichaltrige Shana Hegglin. Ein Brett, denn die Schweizerin hat alle ihrer bislang acht Fights gewonnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare