Großer Beifall für starken Muay-Thai-Kampf

Giga-Auftritt in Australien: Heilbronner Kämpferin Sarah Glandien empfiehlt sich weltweit

+
Die Heilbronnerin Sarah Glandien (links) und Carly Gangell haben beste Werbung fürs Muay Thai gemacht.
  • schließen

Die Heilbronner K1-Weltmeisterin Sarah Glandien zeigt in Australien einen gaaanz starken Muay-Thai-Kampf.

+++ Update vom  24. August +++

Das Publikum im australischen Adelaide spendet am Samstagabend (Ortszeit) mächtig Beifall. Als der Muay-Thay-Kampf um den Commonwealth-Titel der Frauen in der Gewichtsklasse bis 59 Kilo beendet ist. Denn beide Gegnerinnen haben sich über die fünfmal zwei Minuten bei "Knees of Fury" nichts geschenkt. Gar nichts!!! Dass am Ende die Lokalmatadorin Carly Gangell knapp die Oberhand behält, stört Sarah Glandien von den Thaibulls Heilbronn da auch relativ wenig.

Denn die Heilbronner K1-Weltmeisterin liefert in der fernsten Ferne eine Giga-Performance ab. Gegenüber echo24.de erklärt die derzeit auf Bali trainierende 30-Jährige: "Ich war der Aggressor über die vollen fünf Runden, habe Carly massiv unter Druck gesetzt." Doch das neun Jahre jüngere "Golden Girl" hat Sarah Glandien zufolge "die klareren Treffer gesetzt und mich geworfen, was ihr die Punkte gebracht hat". Selbstkritisch sagt die Heilbronnerin: "Ich muss jetzt lernen, noch besser zu timen und klarere Treffer zu setzen."

Sarah Glandien: Nächster Kampf der Heilbronnerin wieder im Ausland

Positiv: Sarah Glandien trägt KEINERLEI Blessuren aus der Ringschlacht davon. Viel mehr noch: "Mir geht es nicht nur gut, sondern ich hatte auch einen riesigen Spaß." Nun geht's für sie erstmal zurück nach Bali, Anfang September dann nach Heilbronn. Und das Beste: Ihr nächster Fight steht auch schon: im türkischen Trabzon um den Weltmeistertitel der ISKA.

Die Heilbronner Kämpferin Sarah Glandien im Gym Bali MMA.

+++ Ursprungsartikel, 1. Juli: Sarah Glandien kämpft in Australien +++

Seit knapp sechs Wochen weilt K1-Weltmeisterin Sarah Glandien schon auf der indonesischen Insel Bali. Um dort bei einem Profi-Team zu trainieren. Und dabei hat sich die 29-Jährige von den Thaibulls Heilbronn nicht nur bewiesen, wie sie gegenüber echo24.de mitteilt, sondern "richtig gut angestellt". Das wird jetzt belohnt - mit etwas, dass bislang kaum einem regionalen Kampfsportler vergönnt war.

Sarah Glandien wird am 24. August für das Gym Bali MMA von Mike Ikilei im australischen Adelaide in den Ring steigen. Zu einem Muay-Thai-Fight über fünfmal zwei Runden. Die Weltmeisterin aus Heilbronn erklärt: "Damit bin ich wohl die erste Heilbronnerin, die soweit von Zuhause weg einen Kampf bestreitet." Ihre Gegnerin in der Gewichtsklasse bis 59 Kilo? Ein australisches "Golden Girl" namens Carly Gangell. Glandien, die auch schon in Thailand gelebt hat, sagt über die 21-Jährige: "Sie ist sehr stark - das wird eine Herausforderung für mich!"

Bildergalerie: K1-Weltmeisterin Sarah Glandien in Thailand

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare