Zehnter Sieg im zehnten Kampf

Der Heilbronner Profiboxer Slawa Spomer sichert das Ticket für Mexiko

+
Der Heilbronner Profiboxer Slawa Spomer gewinnt auch seinen zehnten Kampf.
  • schließen

Der Heilbronner Profiboxer Slawa Spomer siegt in Bruchsal auch gegen den Weißrussen Aliaksandr Dzemka.

○ Profiboxer Slawa Spomer aus Heilbronn siegt am Samstag in Bruchsal
○ Slawa Spomer schafft zehnten Sieg im zehnten Profikampf
○ 2020 bestreitet Slawa Spomer einen Kampf in Mexiko

Heilbronner Profiboxer Slawa Spomer gewinnt auch zehnten Kampf

Update vom 30. November: Der Ring-Tanz war am späten Samstagabend schwerer als erwartet für Slawa Spomer. Bei der "Profi-Box-Nacht" in Bruchsal tütet der Heilbronner Mittelgewichtler trotzdem in der sechsten Runde seinen zehnten Sieg im zehnten Kampf ein. Mittels technischem K.o. über den Weißrussen Aliaksandr Dzemka.

Eigentlich sollte es ein Aufbaukampf für Slawa Spomer werden. Doch Dzemka fordert den Heilbronner. Der 27-Jährige sagt: "Ich hätte nicht gedacht, dass er so gute Nehmerqualitäten hat." Egal, durch seinen zehnten Sieg im zehnten Profikampf wird Spomer jetzt ganz neue Wege gehen. zum Beispiel in Mexiko.

Slawa Spomers Gegner in Bruchsal wird definitiv kein Schwergewicht

Update vom 25. November: Eigentlich wollte er nach seinem Zehn-Runden-Sieg in Koblenz 2019 nicht mehr in den Ring. Doch dann kam DAS Angebot aus Mexiko für den Heilbronner Profiboxer Slawa Spomer. Haken an der Sache: Um 2020 dort boxen zu dürfen, benötigt der 27-Jährige eine zweistellige Siegesbilanz. Spomer hat aber erst neun von neun Fights siegreich bestritten. Was also tun?

Sein Manager Thomas Holefeld hat die Lösung: Slawa Spomer soll an diesem Samstag in Bruchsal einen "Aufbaukampf" im Mittelgewicht bestreiten - gegen einen Gegner, der kein Schwergewicht ist. Und der ist jetzt mit dem Ungarn Krisztian Santa gefunden. DENN der 36-Jährige wird von boxrec.com zuletzt als "inaktiv" geführt - und hat eine Bilanz von 16 Siegen, 13 Niederlagen und zwei Unentschieden.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

6 days to go #TeamSpomer

Ein Beitrag geteilt von Slawa Spomer (@life.of.a.champ) am

Dem Heilbronner Profiboxer Slawa Spomer ist es egal, wer sein Gegner wird

Doch noch ist über Santa wohl nicht das letzte Wort gesprochen. Er ist Slawa Spomer zufolge nämlich schon der zweite Gegner, der für Bruchsal eingeplant wird: "Der Erste hat abgesagt, und von Krisztian Santa liegt uns noch keine endgültige Bestätigung vor." Aber dem Heilbronner ist letztlich egal, wen er vor die Fäuste bekommt. Zu oft hat er in seiner jungen Profi-Karriere schon das Gegner-wechsel-dich-Spiel gespielt. DESHALB sagt Spomer selbstbewusst: "Egal, wer es letztlich wird - er ist fällig!"

Slawa Spomer: Profiboxer aus Heilbronn bestreitet 20019 noch einen Kampf

Update vom 14. November: Für den Heilbronner Profiboxer Slawa Spomer ist wider Erwarten doch noch nicht Schluss in diesem Jahr. Denn der 27-Jährige wird - wie ursprünglich geplant - am 30. November bei der "Profibox-Nacht" in Bruchsal in den Ring steigen. Aus einem ganz besonderen Grund, wie sein Manager Thomas Holefeld gegenüber echo24.de verrät.

Thomas Holefeld hat nämlich eine Anfrage aus Mexiko erhalten. Dort soll Slawa Spomer im nächsten Jahr einen großen Fight bestreiten. Allerdings legen die Mexikaner auf eine Sache großen Wert. Holefeld erklärt: "Ihnen ist es wichtig, dass Slawas Bilanz zweistellig ist." Da der Profiboxer aus Heilbronn bislang aber erst neun Fights siegreich bestritten hat, muss der "Jahresabschlusskampf" her.

Ausbildung abgeschlossen: Jetzt kann Slawa Spomer Vollgas geben

Fakt ist: In Bruchsal wird Slawa Spomer auf keinen Top-Gegner treffen. Thomas Holefeld: "Er hat die harten zehn Runden gegen Pavel Semjonov immer noch in den Knochen. Es wird schlicht und einfach noch ein Aufbaukampf für ihn." Und zwar einer für die Bilanz.

Heilbronner Profiboxer Slawa Spomer rutscht in den Ranglisten weiter nach vorne

Update vom 5. November: Der neunte Sieg in seinem neunten Profikampf hat den Heilbronner Boxer Slawa Spomer in der nationalen und internationalen Mittelgewichtsrangliste weiter nach vorne gebracht. In Deutschland ist der 27-Jährige laut boxrec.com dank seines Punkt-Erfolgs in Koblenz von Platz neun auf fünf gesprungen.

Weltweit hat Slawa Spomer sogar 21 Ränge gut gemacht, rangiert nun auf Platz 131 und nicht mehr auf 152. Manager Thomas Holefeld ist dementsprechend stolz auf seinen Schützling: "Es ist schon eine Hammer-Leistung, nach lediglich neun Kämpfen so weit vorne zu stehen."

Die Top 10 der deutschen Profiboxer im Mittelgewicht.

Nach TV-Sieg: So geht es für den Heilbronner Profiboxer Slawa Spomer weiter

Update vom 4. November: Erkältungsviren haben jetzt DAS geschafft, was seinen Gegnern im Ring noch nicht gelungen ist: Sie haben den Heilbronner Boxer Slawa Spomer nach dessen neunten Sieg im neunten Profikampf bezwungen, wenn auch nicht ausgeknockt. Der 27-Jährige erklärt gegenüber echo24.de schmunzelnd: "Ich bin etwas verschnupft und fahre einen Gang runter - man muss es ja nicht übertreiben."

Zwei Tage nach seinem klaren Punktsieg über den Esten Pavel Semjonov in Koblenz steht für den Heilbronner Slawa Spomer allerdings eines fest - kleine Erkältung hin oder her: "In diesem Jahr war's das für mich definitiv!" Und das obwohl er aus seinem zweiten TV-Kampf auf Sport1 nach zehn Runden "völlig frei von Blessuren" den Ring verlassen hat. Aber wie schon gesagt: Er muss es ja nicht übertreiben...

Heilbronner Profiboxer Slawa Spomer: Kein Kampf mehr in diesem Jahr!

DENN: Slawa Spomer dürfte in der Mittelgewicht-Weltrangliste nach dem Sieg über Semjonov einen gehörigen Sprung nach vorne gemacht haben. Welchen? Das ist noch unklar, den boxrec.com hat das noch nicht aktualisiert, führt den Heilbronner - Stand jetzt - immer noch auf Platz 152. Doch das dürfte sich schon bald ändern...

Lehren aus seinem ersten Kampf über ganze zehn Runden hat der Heilbronner Slawa Spomer dennoch gezogen: "Ich hätte mehr machen können." Bloß lautete seine strikte Vorgabe einfach, den Gegner zu studieren - um dann mittels seiner technischen Fähigkeiten zu punkten. Das hat er gemacht - unspektakulär, aber effektiv! Was 2020 auf ihn zukommt, überlässt er seinem Manager Thomas Holefeld. Es könnte ein erster Titelkampf werden!

Der Heilbronner Boxer Slawa Spomer holt den neunten Sieg im neunten Profikampf.

Heilbronner Profiboxer Slawa Spomer gewinnt auch seinen nächsten TV-Kampf

Update vom 3. November: Sein neunter Profikampf kann den Heilbronner Mittelgewichtler Slawa Spomer weit nach vorne schießen in der Weltrangliste. In seinem zweiten TV-Fight und bei der von seinem Manager Thomas Holefeld organisierten gemeinnützigen Box-Veranstaltung "Fighting for Future" in Koblenz. Doch mit dem Esten Pavel Semjonov hat der 27-Jährige ein verdammt hartes Brett vor den Fäusten. Doch auch das wuppt Spomer live auf Sport1!

Es ist jedoch am späten Samstagabendzunächst ein Kampf auf Augenhöhe: Der technisch versiertere Slawa Spomer trifft auf den Eisenschädel Semjonov. Ein offener Fight in den ersten fünf Runden. Dennoch ist Spomer der aktivere Boxer, sammelt dadurch Punkt um Punkt bei den Kampfrichtern. AUSSERDEM: Seine güldenen Handschuhe sind wirksamer als die schwarzen Semjonovs, finden deutlich öfter ihr Ziel. Doch noch ist NICHTS sicher!

Der Heilbronner Profiboxer Slawa Spomer hat mit Pavel Semjonov einen unbequemen Gegner.

Ab der achten Runde ist der Heilbronner Profiboxer Slawa Spomer überlegen

In Runde acht knackt der Heilbronner Slawa Spomer seinen Gegner endlich. Der Heilbronner ist dominanter, reagiert deutlicher auf die Angriffe seines Gegners, findet bessere Antworten auf die Attacken.  Und landet dann letztlich auch den einstimmigen Punktsieg. Es geht weiter für Spomer - auf seinem Weg nach ganz oben, wie er gegenüber echo24.de erklärt: "Es war hart für mich, gegen so einen Mann wie Pavel über die vollen Runden zu gehen - zeigt aber auch deutlich, dass ich jetzt Titelkämpfen gewachsen bin."

Fix: Heilbronner Profiboxer Slawa Spomer ist zweiter TV-Hauptkämpfer bei Sport1

Update vom 30. Oktober: Jetzt ist es offiziell! Der Heilbronner Profiboxer Slawa Spomer wird am Samstag den zweiten Hauptkampf der Benefiz-Box-Gala "Fighting for Future" in Koblenz bestreiten - und damit erneut auf Sport1 im TV zu sehen sein. Das hat heute das präsentierende Team Sauerland mitgeteilt. Der Gewinn aus Ticketverkäufen und Spenden der Veranstaltung kommen dabei drei gemeinnützigen Einrichtungen zugute

Slawa Spomer trifft bei der von seinem Manager Thomas Holefeld für den guten Zweck organisierten Veranstaltung auf Pavel Semjonov aus Estland. Der Stream startet um 21, die TV-Übertragung um 22.30 Uhr. Familienvater Spomer: "Ich kämpfe diesmal für alle Kinder, denen es nicht so gut geht - und DAS spornt mich zusätzlich an!" Zumal mittlerweile immer mehr an ihn und seine Fähigkeiten glauben.

Darum plant der Heilbronner Profiboxer Slawa Spomer für zehn Runden

Erstmeldung vom 26. Oktober: Es geht immer höher weiter für ihn: Die Rundenzahl nimmt zu, aber auch die TV-Präsenz! Wenn der Heilbronner Profiboxer Slawa Spomer am Samstagabend bei der Benefiz-Boxgala in Koblenz in den Ring steigt, wird es für ihn ernster denn je (live im TV auf Sport1). Denn auf den in bislang acht Kämpfen unbesiegten 27-jährigen Mittelgewichtler wartet ein KALIBER!

Mit dem Esten Pavel Semjonov hat Slawa Spomers Manager Thomas Holefeld einen gestandenen Gegner mit "unglaublichen Nehmerqualitäten" besorgt. Bilanz des 34-Jährigen: 24 Siege in 39 Kämpfen - neun davon durch Knockout. Holefeld prophezeit: "Gegen ihn wird Slawa über die vollen zehn Runden gehen und höllisch aufpassen müssen!"

Der Heilbronner Profiboxer Slawa Spomer will auch gegen Pavel Semjonov ein Fäuste-Feuerwerk zünden.

Heilbronner Profiboxer Slawa Spomer weiß um seine Qualitäten

Slawa Spomer weiß darum, sagt selbst, dass ein Knockout schwierig werden wird als zuletzt bei "Kultur im Ring" in Heilbronn - und: "Ich plane die zehn Runden ein." ABER dann fügt er noch an: "Ich werde ihn aufgrund meiner deutlich besseren technischen Fähigkeiten deutlich nach Punkten besiegen."

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Wenn aus Kunz, Spomer wird ❤️

Ein Beitrag geteilt von Slawa Spomer (@life.of.a.champ) am

Wieder auf Sport1: Heilbronner Profiboxer Slawa Spomer kennt das schon

Dieses Selbstbewusstsein kommt bei Slawa Spomer nicht von ungefähr: Der Heilbronner hat außerhalb des Sports alles geordnet. Indem er seine Ausbildung abgeschlossen, Ilona Kunz, die Mutter seines Sohnes Levar in diesem Monat geheiratet hat und nach Künzelsau zu den Schwiegereltern gezogen ist. Spomer: "Ich habe den Kopf jetzt komplett frei." ALLES für seinen großen Traum vom Weltmeister-Titel!

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare