1. echo24
  2. Sport
  3. Regionalsport

K1-Weltmeister Jerome Heinz wegen Dopings verurteilt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Daniel Hagmann

Kommentare

Kampfsportfans ist K1-Welt- und Europameister Jerome Heinz auch durch seine Erfolge bei der Fightarena in Heilbronn ein Begriff. Nun musste er sich am Amtsgericht wegen Dopings verantworten.

Heilbronn: K1-Weltmeister Jerome Heinz wegen Dopings verurteilt
Jerome Heinz hat sich auch durch seine Auftritte bei der Fightarena Heilbronn viele Fans gemacht. © Archiv/Olaf Kubasik

Normalerweise kennt man Jerome Heinz als strahlenden Sieger: Der 26-Jährige ist K1-Welt- und Europameister. Aber heute musste sich der Heilbronner vor dem Amtsgericht Heilbronn geschlagen geben. Denn dieses verurteilte Heinz wegen unerlaubten Selbstdopings, unerlaubten Erwerbs und unerlaubten Besitzes von Dopingmitteln.

Jerome Heinz, der Kampfsport-Fans auch noch durch seinen fulminanten Auftritt während der Fightarena 2018 in der Kolbenschmidt-Arena in Heilbronn im Gedächtnis ist, als er nach nur 39 Sekunden seinen damaligen Weltmeister-Titel gegen Andrei Pogonet verteidigt hat, erhielt die Strafe von 90 Tagessätzen zu je 30 Euro, wie Richter Oliver Raschke auf Anfrage von echo24.de erklärt. Raschke: "Beantragt war eine Strafe von 120 Tagessätzen." Da Kampfsportler Jerome Heinz das Urteil bei der heutigen Verhandlung sofort akzeptierte und auch von keiner anderen Seite Rechtsmittel eingelegt wurden, ist die Strafe rechtskräftig.

Heilbronn: Doping-Funde während Durchsuchungen bei Jerome Heinz

Zuvor waren bei Hausdurchsuchungen bei Jerome Heinz Kanülen mit unerlaubten Dopingmitteln - unter anderem Testosteron - entdeckt worden. Wie Richter Raschke erklärte, hatte Jerome Heinz bei der Verhandlung am Heilbronner Amtsgericht am heutigen Montag gar nicht erst versucht, sich herauszureden, sondern das Doping und den Besitz der Mittel zugegeben. Raschke: "Jerome Heinz hat zudem glaubhaft erklärt, dass das Doping im Spitzenkampfsport gang und gäbe sei."

Zuletzt hatte der K1-Weltmeister Jerome Heinz aus Heilbronn abseits des Rings mit seinem Einsatz für die Umwelt und gegen die zunehmende Vermüllung für Aufsehen gesorgt. Bereits vor knapp eineinhalb Jahren hat der 26-jährige Kampfsportler sich von der Fightarena Heilbronn losgesagt, mit der er zuvor erfolgreich zusammengearbeitet hatte. Damals schrieb Heinz auf seiner Facebook-Seite: "Ich werde in Zukunft nicht mehr auf der Fightarena in Heilbronn kämpfen und möchte weder mit der Fightnight noch mit der Kickbox-Akademie in Verbindung gebracht werden."

Heilbronn: K1-Weltmeister Jerome Heinz wegen Dopings verurteilt
Bei der Heilbronner Fightarena 2018 verteidigte Jerome Heinz seinen K1-Weltmeistertitel. © Archiv/Olaf Kubasik

Auch interessant

Kommentare