Erster Kampf am 1. August

Fightarena Heilbronn: Darum ist dieser Kampf-Koloss zum MMA gewechselt

  • Olaf Kubasik
    vonOlaf Kubasik
    schließen

Der ehemalige Kickboxer Admir Hamidovic bestreitet seinen ersten MMA-Kampf bei der Fightarena auf der Theresienwiese in Heilbronn.

  • Am 1. August steigt die erste Fightarena Heilbronn im Autokino-Format.
  • Einer der Kämpfer ist dabei der 31-jährige Admir Hamidovic.
  • Der Heilbronner verzichtet auf Kickboxen und tritt erstmals im MMA an.

Fightarena Heilbronn: Dieser Kämpfer macht jetzt MMA statt Kickboxen

Eigentlich hätte sein Wechsel schon vor über einem Jahr stattfinden sollen. Von K1 zu Mixed Martial Arts (MMA). Doch dazu kam es bei der Fightarena Heilbronn 2019 nicht. Grund: Es war noch eine Rechnung aus dem Vorjahr offen. Also trat Admir Hamidovic von der Kickbox-Akademie Heilbronn zum Re-Match gegen Bardyl Gashi (Black Scorpions Mannheim) letztmals im Kickbox-Kampfstil K-1 an. Ungewollt, aber erfolgreich.

Hintergrund: Bei der Fightarena Heilbronn 2018 geht Admir Hamidovic zu Boden, Gashi tritt ihm übermotiviert gegen den Kopf - und wird disqualifiziert. Ein Skandal! Deshalb vereinbaren die beiden Kämpfer einen Re-Match bei der Fightarena Heilbronn im darauf folgenden Jahr. Hamidovic will den im MMA bestreiten, aber Gashi nicht. So einigt man sich auf K-1. Und der Kämpfer aus Heilbronn siegt - durch Knockout.

Admir Hamidovic bei seiner Vorbereitung auf die Fightarena Heilbronn, wo er im MMA antritt.

Fightarena Heilbronn: MMA-Premiere für Kickboxer Hamidovic

Bei der Fightarena Heilbronn, die am 1. August auf der Theresienwiese im Autokino-Format stattfindet, feiert der 31-jährige Admir Hamidovic nun seine MMA-Premiere. Vorbereitet ist er bestens - trotz der Corona-Krise: "Ich habe mich zunächst alleine fit gehalten und - als es Lockerungen gab - bei der Kickbox-Akademie Heilbronn, aber auch bei MMA Spirit in Frankfurt trainiert."

Bei der Fightarena Heilbronn wird der Ex-Kickboxer einen MMA-Kampf über drei mal drei Minuten bestreiten. In der Gewichtsklasse bis 90 Kilo. Admir Hamidovic gesteht: "Ich muss die letzten Tage noch etwas abnehmen - das dürfte aber kein Problem werden." Über seinen Gegner weiß der Kampf-Koloss aus Heilbronn nur, dass der von der Tempel Fightschool Darmstadt kommt: "Aber das ist  auch nicht wichtig, denn ich fokussiere mich lieber auf mich selbst."

Fightarena Heilbronn: Darum ist der Kampf-Koloss zum MMA gewechselt

Aber warum überhaupt der Wechsel vom Kickboxen zum MMA? Admir Hamidovic, der auch schon in einem aufrüttelndem Musikvideo mit gespielt hat, erklärt schmunzelnd: "Ich bin ein bisschen zu wild fürs Kickboxen." Außerdem sei MMA komplexer - "und es ist viel Kopfarbeit gefragt, weil das Repertoire durch den Bodenkampf größer ist." Wie groß mittlerweile das Repertoire des 31-jährigen Kämpfers ist, wird erstmals die Fightarena Heilbronn am Samstag zeigen...

Fightarena Heilbronn: Bildergalerie von den Kämpfen

Rubriklistenbild: © privat

Das könnte Sie auch interessieren