"Große Ehre für mich"

Dieser Nationalspieler fiebert dem Eishockey-WM-Test in Heilbronn ganz besonders entgegen

+
Daniel Fischbuch bestritt gegen die Schweiz seinen zweiten Einsatz für die deutsche Nationalmannschaft.
  • schließen
  • echo24.de Redaktion
    echo24.de Redaktion
    schließen

Heilbronn erhält am 18. April Besuch von der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft. Und eventuell ist auch ein alter Bekannter dabei.

  • Die Eishockey-Nationalmannschaft kommt nach Heilbronn.
  • Zur Vorbereitung auf die WM gibt es am 18. April ein Testspiel. 
  • Nationalspieler Daniel Fischbuch hofft auf Teilnahme.

WM-Test in Heilbronn: Lokalmatador Daniel Fischbuch hofft auf Teilnahme

Update vom 10. Februar: Es läuft gut bei ihm. Sehr gut sogar. Seit seinem Wechsel von den Eisbären Berlin zu den Nürnberg Ice Tigers ist der Knoten bei Daniel Fischbuch endgültig geplatzt. 43 Spiele in der Saison 2019/2020 der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) hat der 26-Jährige bestritten - und dabei 14 Tore und 22 Assists erzielt. Damit hat sich der gebürtige Bad Friedrichshaller auch ins Blickfeld von Bundestrainer Toni Söderholm geschossen. Drei Partien bestritt Fischbuch im Nationaltrikot, traf dabei einmal und gab drei Tor-Vorlagen.

Nach diesen Auftritten darf sich Daniel Fischbuch, der 22 Kilometer von Heilbronn entfernt in Stein am Kocher aufgewachsen ist, sogar Hoffnungen auf die Eishockey-WM (8. bis 24. Mai) in der Schweiz machen. Gegenüber echo24.de erklärt der Angreifer: "Einfach wird es nicht, aber ich werde natürlich alles dafür tun, dabei zu sein." Dazu gehört für ihn dann natürlich auch die Teilnahme am WM-Testspiel gegen Tschechien in Heilbronn am 18. April. Fischbuch: "Es wäre mir eine große Ehre, in meiner Heimat aufzulaufen."

Heilbronn: HEC-Geschäftsführer stellt Länderspiel-Anfrage beim DEB

Update vom 8. Februar: Er hat es einfach versucht. Weil er als 74-maliger Nationalspieler über beste Kontakte verfügt. Und weil er es als Manager des Eishockey-Oberligisten ESC Moskitos Essen schon einmal geschafft hat. Doch dass es ihm ebenfalls gelingen würde, die deutsche A-Nationalmannschaft für ein WM-Testspiel nach Heilbronn zu holen, daran hat HEC-Geschäftsführer Michael Rumrich selbst nicht geglaubt. Bis es endgültig feststand: Am 18. April wird Deutschland in der Heilbronner Kolbenschmidt-Arena ein WM-Testspiel gegen Tschechien bestreiten.

Aber wie kam DAS zustande? Zunächst hat Michael Rumrich im Herbst vergangenen Jahres eine E-Mail an die beim Deutschen Eishockey-Bund (DEB) zuständige Person geschrieben. Der Wortlaut in Kürze: "Wenn eine Spielstätte gesucht wird, dann sind wir in Heilbronn bereit!" Eine Antwort blieb aus - bis Rumrich im November bei einem DEB-Vortrag in Köln bei Präsident Franz Reindl nachhakte - und der ihm den persönlichen Kontakt vermittelte.

Der Beharrlichkeit von HEC-Geschäftsführer Michael Rumrich ist es zu verdanken, dass in Heilbronn ein Eishockey-Länderspiel der deutschen Nationalmannschaft stattfindet.

Sofortige Absprache zwischen HEC, Heilbronner Falken und Stadtwerken Heilbronn

Michael Rumrich machte sich dennoch keine Hoffnungen, denn er bekam zu hören, dass die WM-Test-Länderspiele bereits vergeben seien. Allerdings wendete sich das Blatt vier Wochen später - durch eine kurzfristige Absage. Und die Anfrage des DEB, ob Heilbronn bereit sei, am 18. April einzuspringen. Sofort sprach sich Rumrich mit Atilla Eren, dem Geschäftsführer der Heilbronner Falken GmbH, ab. Der gab nach Prüfung möglicher Playoff-Termine in der DEL2 sein Go. Jetzt mussten die Stadtwerke Heilbronn als Eigentümer der Kolbenschmidt-Arena informiert werden...

Rumrich zeigte den Ansprechpartnern bei den Stadtwerken Heilbronn die DEB-Forderungen für ein Länderspiel. Mit welcher Reaktion? Rumrich begeistert: "Sie haben sofort ihre Unterstützung zugesagt, was ich richtig klasse fand." Mehr noch: Da es sich bei dem WM-Test um eine TV-Spiel handelt, werden die Stadtwerke in der Kolbenschmidt-Arena auch Umbauarbeiten vornehmen. Zum Beispiel damit die Pfosten der Arena nicht die Fernseh-Live-Übertragung beeinträchtigt. Der Aufwand lohnt sich, wie Rumrich erklärt: "Wenige Stunden nach Start des Ticketverkaufs sind bereits alle Sitzplätze ausverkauft."

Eishockey-Nationalteam kommt am 18. April nach Heilbronn

Erstmeldung vom 7. Februar: Ein Testspiel gegen Tschechien soll die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft auf die bevorstehende Weltmeisterschaft in der Schweiz vorbereiten. Die Partie findet im Rahmen der "Euro Hockey Challenge" am 18. April (14.15 Uhr) in Heilbronn statt. Zwei Tage zuvor treffen die beiden Teams bereits in Nürnberg aufeinander.

"Wir sind sehr stolz, dass wir so ein tolles Event bei uns in Heilbronn ausrichten dürfen", sagt Michael Rumrich, Geschäftsführer des Heilbronner Eishockey Clubs (HEC). "Es wird sicher ein Eishockey-Event auf höchstem Niveau werden und jeden Eishockeyfan begeistern."

Länderspiel in Heilbronn: Rückkehr des DEB nach 16 Jahren

Für die DEB-Auswahl ist es bereits das zweite Gastspiel in Heilbronn. Zuletzt weilte die Eishockey-Nationalmannschaft am 17. April 2004 beim 3:2-Sieg über Österreich in der Käthchenstadt. Auch DEB-Präsident Franz Reindl freut sich auf die Rückkehr nach Heilbronn: "Der Standort Heilbronn hat sich in der DEL2 über Jahre sehr gut entwickelt und den zweiten Auftritt der Nationalmannschaft nach 2004 redlich verdient. Das Spiel gegen den Weltmeister von 2017 stellt dabei sicher ein Highlight dar, auf das wir uns alle sehr freuen."

Länderspiel in Heilbronn: So könnt ihr das Spiel verfolgen

Der exklusive Ticket-Vorverkauf für das Länderspiel in Heilbronn hat bereits am 5. Februar über die Homepage des DEB  und die Tickethotline begonnen. Ab dem 12. Februar startet der reguläre Vorverkauf im Ticketshop in Heilbronn.

Wer kein Ticket ergattert, kann das Spiel aber auch live auf Sport1 verfolgen. Parallel wird die Partie zudem auf MagentaSport - kostenfrei und ohne Anmeldung - übertragen. 

Nach Spiel in Heilbronn: Nationalmannschaft absolviert weitere Tests

Zudem spielt die Mannschaft von Bundestrainer Toni Söderholm in der WM-Vorbereitung am 23. April (Dresden) und am 25. April (Crimmitschau) gegen Weißrussland sowie am 5. Mai in Mannheim gegen die USA. Vor den Begegnungen mit Tschechien sollen zwei weitere Spiele in der Slowakei stattfinden.

Die WM wird vom 8. bis 24. Mai in Zürich und Lausanne ausgetragen. Die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) startet am 8. Mai gegen Kanada in das Turnier.

Das Vorbereitungsspiel erinnert Eishockey-Fans nochmal an eine Frage, die in der Käthchenstadt immer wieder aufkommt: Bekommt Heilbronn bald eine neue Eishalle? Der OB hat dazu wohl eine eindeutige Bemerkung gemacht. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare