Erster 5.000-Meter-Auftritt in diesem Jahr endet frühzeitig

Denise Krebs bricht Lauf beim ISTAF ab - das ist ihr cleverer Grund

+
Hat mit Gehirn ihre Olympia-Chance gewahrt: Denise Krebs.
  • schließen

Die gebürtige Heilbronnerin Denise Krebs gibt beim ISTAF in Berlin über 5.000 Meter auf - zum Glück.

+++ Update vom 1. September +++

DNF - did not finish (hat das Ziel nicht erreicht)! Das ist das Ergebnis ihres ersten 5.000-Meter-Auftritts in dieser Saison am Sonntagnachmittag beim ISTAF in Berlin. Aber warum ist die gebürtige Heilbronnerin Denise Krebs vom TSV Bayer Leverkusen auf ihrer Spezialstrecke nicht zu Ende gelaufen? Ihr Grund ist in Anbetracht ihrer Olympia-Ambitionen clever.

Denn da ist dieses neue Olympia-Wertungssystem der IAAF, das auch ohne erreichte Olympia-Norm einen Start möglich macht. Und das wiederum macht das DNF bei Krebs verständlich, wie die 32-Jährige gegenüber echo24.de mitteilt: "Ich bin die ersten 1.000 Meter in drei Minuten angegangen, die zweiten in 3:04 - und dann war ich alleine im Feld."

Heißt: Denise Krebs wäre nach dem aggressivem Start irgendwann "verhungert", hätte eine indiskutable Zeit ohne Begleitung hingelegt. DESHALB: Abbruch - und Training statt Finish. Wäre sie zu Ende gelaufen, hätte sie aufgrund eines schlechten Rankings in der IAAF-Liste ihren Olympia-Traum schon heute begraben können.

+++ Ursprungsartikel vom 28. August: Denise Krebs hat keine Fersenschmerzen mehr +++

Endlich ist sie völlig fit. Rechtzeitig zum ISTAF am Sonntag um 15.30 Uhr in Berlin. Dort greift Mittel- und Langstreckenläuferin Denise Krebs (TSV Bayer Leverkusen) erstmals in diesem Jahr über 5.000 Meter ins Wettkampfgeschehen ein. Auf der Strecke, auf der die gebürtige Heilbronn die Olympia-Qualifikation schaffen will. Und der 32-Jährigen geht es momentan richtig gut - denn: "Ich habe die Fersenschmerzen dank dreiwöchiger Stoßwellentherapie in den Griff bekommen."

Zusätzlichen Auftrieb gibt Denise Krebs ihr toller Auftritt bei der Team-EM über 3.000 Meter vor zweieinhalb Wochen. Aber vor allem, dass ihre Form seitdem noch einmal angestiegen ist. Wie lautet also ihr Plan für Sonntag? "Natürlich muss ich auf die Tube drücken, gleichzeitig aber auch mit Cleverness agieren." Ein schwieriges Unterfangen, aber Krebs brennt förmlich darauf.

Fünf Tage nach dem ISTAF läuft die Heilbronnerin Denise Krebs erneut die 5.000 Meter

Von der Zeit her soll es für Denise Krebs in Richtung 15:30 Minuten gehen - so wie bei ihrem ersten 5.000er im vergangenen Jahr. Und dann könnte sie fünf Tage nach dem ISTAF in Berlin noch einen drauflegen. Denn in Spanien steht für sie ein weiterer Lauf über die zweitlängste Bahnstrecke in der Leichtathletik an.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare