Gerade eben in Bruchsal

So lief der erste Titelkampf für den Heilbronner Profiboxer Slawa Spomer

  • Olaf Kubasik
    vonOlaf Kubasik
    schließen

In Bruchsal bestreitet der ungeschlagene Heilbronner Profiboxer Slawa Spomer seinen zwölften Kampf - und das erstmals um einen Titel in einer neuen Gewichtsklasse.

  • In Bruchsal bestreitet Profiboxer Slawa Spomer aus Heilbronn seinen zwölften Kampf.
  • Gegen Philipp Wiesenhofer geht es um den deutschen Meistertitel im Superweltergewicht.
  • Wegen der Corona-Pandemie findet der Fight unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Update vom 7. November: In seinem ersten Superweltergewicht-Profikampf geht‘s für Boxer Slawa Spomer aus Heilbronn am Samstagabend gleich um einen Titel. Der Sieger des auf zehn Runden angesetzten Fights sichert sich den vakanten Gürtel des deutschen Meisters nach Version des Bundes Deutscher Berufsboxer (BDB). Gegner des 28-jährigen Ex-Mittelgewichtlers im Pugilist-Boxing-Gym in Bruchsal ist der ehemalige Kickboxer Philipp Wiesenhofer (29), ein gebürtiger Österreicher mit einer Bilanz von neun K.o.-Siegen in 13 Kämpfen. Spomers Einschätzung vor dem Aufeinandertreffen: „Es wird über die volle Rundenzahl gehen, aber am Ende triumphiere ich!“ Damit soll der nunmehr in zwölf Kämpfen unbesiegte Profiboxer aus Heilbronn Recht behalten....

NameSlawa Spomer
Profi-Debüt12. Mai 2018
Kampfbilanz12 /0/0
Größe1,77 Meter
Gewicht69,8 Kilogramm
GewichtsklasseSuperweltergewicht

Es ist die größere Box-Erfahrung und die bessere Technik, mittels derer der Mann aus Heilbronn den BDB-Titelkampf im Superweltergewicht für sich entscheidet. Schließlich war Slawa Spomer bereits als Amateur deutscher Meister und hat unzählige Runden in den Knochen. Das Abkochen von ursprünglich 74,5 auf 69,8 Kilo für die neue Gewichtsklasse? Auch kein Problem für ihn, der sich durch den Wechsel ein schnelleres Vorstoßen in die Weltspitze erhofft: „Ich bin im Superweltergewicht noch wesentlich leistungsfähiger als im Mittelgewicht, denn nach oben war ich schon ziemlich an meiner Grenze.“ Der neue Plan scheint aufzugehen. Und Spomers Manager Thomas Holefeld hat jetzt die Aufgabe, dem neuen deutschen BDB-Meister immer bessere Gegner zu besorgen.

Profiboxer aus Heilbronn: Überragender Slawa Spomer holt ersten Titel

Aber zurück in die Vergangenheit - und zwar nach Bruchsal: Trainer Zoltan Lunka hat Slawa Spomer perfekt auf Gegner Philipp Wiesenhofer eingestellt. Der Heilbronner, der durchaus das neue TV-Gesicht des Profiboxens in Deutschland werden kann, dominiert den Fight nach anfänglichem Abtasten technisch total. In der vierten Runde dann sein Schlag-Spektakel: Nach einer brutalen Serie blutet Wiesenhofer. Und pumpt wie ein auf dem Rücken liegender Käfer, während Spomer weiter mit ihm spielt. Ein frühzeitiges Ende ist in Sicht! Doch Wiesenhofer beweist Nehmerqualitäten. Dennoch steht am Ende ein klarer Punktsieg für Slawa Spomer. Erster Titel - doch der 28-Jährige ist weiterhin hungrig, wie er direkt nach dem Kampf gegenüber echo24.de versichert: „Ich werde alles daran setzen, meinen großen Weltmeistertraum wahr werden zu lassen.“

Gewohntes Bild: Profiboxer Slawa Spomer aus Heilbronn gewinnt auch seinen zwölften Kampf.

Profiboxer Slawa Spomer aus Heilbronn: BDB-Titelkampf wird ungewöhnlich

Erstmeldung vom 6. November: Nummer zwölf wird ein ganz besonderer Kampf für ihn. Zunächst geht es am morgigen Samstag für Slawa Spomer aus Heilbronn erstmals in seiner noch jungen Karriere als Profiboxer um einen Titel. Und zwar um den des deutschen Meisters nach BDB-Version. Aber Nummer zwölf hält noch mehr bereit für den bislang noch ungeschlagenen Spomer - DENN: Es wird der erste Auftritt des 28-Jährigen im Superweltergewicht (bis 69,853 Kilo). Warum denn das? Der ehemalige Mittelgewichtler (bis 72,574 Kilo) erklärt gegenüber echo24.de: „Eigentlich wollte ich für die höhere Klasse ein paar Kilos drauflegen, was aber nicht geklappt hat - also habe ich abgekocht.“ Spomer rechnet sich in einer anderen Gewichtsklasse größere Chancen aus, in die Weltspitze vorzustoßen.

Aber auch die äußeren Umstände seines zwölften Kampfes werden andere sein. Wegen der momentan geltenden Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg. Laut dieser sind Veranstaltungen im Profisport zwar erlaubt, müssen aber ohne Publikum auskommen. Für jemanden wie Slawa Spomer, dem die Anfeuerung seiner Fans extrem wichtig ist, dürfte dieser Auftritt am Samstag in Bruchsal also eher gewöhnungsbedürftig sein. Ebenso wie die Uhrzeit, da das Box-Event im Pugilist-Boxing-Gym bereits am Nachmittag über die Bühne geht. Doch der Profiboxer aus Heilbronn ist gewappnet - und verspricht: „Ich bin sehr gut in Form.“ Und das nicht ohne Grund...

Profiboxer Slawa Spomer aus Heilbronn: BDB-Titelkampf wird ungewöhnlich

Slawa Spomer befindet sich nämlich seit seinem letzten Profikampf Anfang August in Heilbronn im dauerhaften Vorbereitungsmodus. Der Profiboxer aus Heilbronn, der mittlerweile mit seiner Familie in Künzelsau wohnt, begründet das wie folgt: „Es waren ja weitere Kämpfe geplant, und ich musste mich gewissenhaft darauf vorbereiten. Dass letztlich alle abgesagt wurden, konnte ich ja nicht ahnen.“ Deswegen hat Spomer seit August 150 Sparringsrunden hinter sich gebracht, ist nach eigenen Worten „stärker denn je“ - und wird im Pugilist-Boxing-Gym wieder alles geben. Dort, wo er bereits zweimal den Ring als K.o.-Sieger verließ.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Meine Freunde, Samstag ist es soweit! Ich bin ready für meinen ersten Titelkampf 🤛🏼 Der Gürtel des BDB wird geholt! Schaltet am Samstag ab 15 Uhr im livestream von @fight24.tv ein und unterstützt nicht nur mich, sondern auch meine Brüder @s.nikitinofficial @benjamingavazi und @dimitile.official. Ich verspreche euch, es wird nicht langweilig werden, dafür haben wir uns die letzten Wochen viel zu sehr gequält. Wie jeder weiß befinden wir uns ja im lockdown, deshalb wird es unmöglich sein dieses Event vor Ort zu erleben. Wir freuen uns aber über jede Unterstützung hinter den Bildschirmen. In meiner bio findet ihr den link zum stream. Lasst uns gemeinsam deutscher Meister des BDB werden. Wir sind ein Team, #TeamSpomer Link zum Livestream: https://www.fight24.tv/videos/slawa-spomer-fight-night/livestream-8325 🔝TOP SUPPORTER🔝 Bovend GmbH @wilhelm_gmbh @sjs_security @dermitderz @adlynxgmbh

Ein Beitrag geteilt von Slawa Spomer (@slawa.spomer.official) am

Slawa Spomers Gegner im Zehn-Runden-Kampf um den vakanten BDB-Titel im Superweltergewicht ist der ein Jahr ältere Philipp Wiesenhofer. Ein gebürtiger Österreicher mit deutschem Wohnsitz und deutscher Boxlizenz. 13 Kämpfe hat der ehemalige Kickboxer als Profiboxer bestritten - davon neun gewonnen (alle durch Knockout!!!) und drei verloren bei einem Unentschieden. Spomer, der auch während des ersten Corona-Lockdowns unbeirrt sein Training durchgezogen hat, wird Wiesenhofer DEFINITIV nicht unterschätzen - und glaubt, dass der Fight über die volle Rundenzahl geht. ABER: „Am Ende werden meine lange Erfahrung als Amateurboxer und meine technischen Qualitäten ausschlaggebend für den Sieg sein.“

In seinem zwölften Kampf kann Profiboxer Slawa Spomer aus Heilbronn seinen ersten Titel holen.

Rubriklistenbild: © Tim Rülke

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema