Am Samstag kämpft Anna Erbers bei der Fightarena

Diese Krankenschwester aus Abstatt wandelt auf den Spuren von Dr. Christine Theiss

  • Olaf Kubasik
    vonOlaf Kubasik
    schließen

Anna Erbers ist Krankenschwester, studiert bald Medizin und betreibt die gleiche Sportart wie Dr. Christine Theiss.

  • Krankenschwester Anna Erbers erinnert schwer an Dr. Christine Theiss.
  • Der Lebensweg der 22-Jährigen weist frappierende Ähnlichkeiten zur TV-Moderatorin auf.
  • Am Samstag kämpft Erbers bei der Fightarena in Heilbronn

Abstatt/Heilbronn: Kickbox-Krankenschwester auf den Spuren von Christine Theiss

Sie ist 22 Jahre alt. Und arbeitet als Kinderkrankenschwester. Aber nur noch bis 1. September. Dann geht es für Anna Erbers aus Abstatt bei Heilbronn in die ungarische Hauptstadt Budapest, wo sie Medizin studieren wird. Um irgendwann Ärztin zu sein. Wie ihr Vater Rolf, der am Klinikum am Gesundbrunnen in Heilbronn in der Unfallchirurgie und Orthopädie arbeitet. Erbers ist eine junge, hübsche Frau. Eine, die einen Beruf zum Wohle der Menschen ausübt. Doch sie kann auch gaaanz anders...

Anna Erbers übt eine Sportart aus, bei der sie kräftig austeilt -aber auch einsteckt. Dass sie mit einem blauen Auge auf der Arbeit erscheint, ist da keine Seltenheit. Aber ihre Kollegen haben sich an diesen Anblick schon gewöhnt. Denn die Krankenschwester trainiert seit viereinhalb Jahren Kickboxen bei der Kickbox-Akademie in Heilbronn. Und erinnert damit ein wenig an Dr. Christine Theiss. Die arbeitete zunächst als Arzthelferin, studierte dann Medizin, promovierte zur Dr. med, war von 2007 bis 2013 Profi-Weltmeisterin im Kickboxen und ist nun eine bekannte TV-Moderatorin ("The Biggest Loser").

Kickbox-Krankenschwester Anna Erbers ist bereit für die Fightarena Heilbronn.

Abstatt/Heilbronn: Kickbox-Krankenschwester steigt bei Fightarena in den Ring

Doch wie kommt eine junge Krankenschwester zu diesem harten Kampfsport, bei dem selbst schon Weltmeister und TV-"Bachelor" Sebastian Preiss ordentlich Federn lassen musste? Anna Erbers erklärt: "Ich habe früher Judo gemacht, mich dann aber fürs Kickboxen entschieden."  Gegen den Rat ihres Vaters: "Er hat früher gesagt, dass ich den Sport doch mal ausprobieren soll, aber da wollte ich noch nicht. Und als ich es dann machte, war er dagegen." Das hat sich mittlerweile geändert. Nun ist Papa Rolf Erbers seiner Tochter zuliebe sogar Ringarzt.

An diesem Samstag wird Kinderkrankenschwester Anna Erbers wieder öffentlich ihre andere Seite zeigen. Denn bei der Fightarena Heilbronn im Autokino-Format auf der Theresienwiese wird sie einen von 15 Kämpfen bestreiten. Im K1 in der Gewichtsklasse 63 bis 65 Kilo über drei mal zwei Minuten. Von ihrer Gegnerin weiß, Dr. Christine Theiss light nur, "dass sie 18 Jahre alt ist". Aber im Ring wird die knallharte Kickbox-Krankenschwester noch genug Zeit zum Kennenlernen haben. Oder auch nicht...

Rubriklistenbild: © privat

Das könnte Sie auch interessieren