Verdammt enge Kiste gegen Zweibrücken

Eisbären erzwingen gegen Zweibrücken das dritte Spiel - dank Brendle

+
Daniel Brendle entscheidet das Spiel für seine Eisbären Heilbronn.
  • schließen

Was für eine Partie der Eisbären Heilbronn! Jetzt ist gegen einen fantastisch auftretenden EHC Zweibrücken wieder alles drin.

Der Stachel sitzt immer noch tief unterm Fell der HEC Eisbären Heilbronn. Grund: die knappe Niederlage im ersten Playoff-Halbfinal-Spiel der Eishockey-Regionalliga Südwest gegen den EHC Zweibrücken. Eisbären-Angreifer Vasilios Maras erklärt: "Wir sind immer noch verärgert, WIE wir die Partie verloren haben - dieses Mal werden wir geistig und körperlich stärker sein und beweisen, dass wir das bessere Team sind." Das ist am Sonntagabend beim Do-or-die-Aufeinandertreffen in der Kolbenschmidt-Arena auch zwingend notwendig. Denn bei einer Niederlage ist die Saison für die Eisbären Heilbronn beendet. Doch die haben aus Spiel eins gelernt: 7:6-Sieg nach Penalty-Schießen - weiter geht's am nächsten Sonntag bei den Hornets!

Von Anspannung ist bei den Eisbären Heilbronn im zweiten Halbfinale von Beginn an nichts zu spüren. Kein Wunder, verkündet der diesmal nicht im Aufgebot stehende Haudegen Martin Williams noch kurz vor Anpfiff gegenüber echo24.de: "Wir sind kein bisschen nervös - nur unglaublich heiß darauf, die Serie auszugleichen." Drei Reihen kann Kai Sellers (ja, der Serien-Meistercoach steht an der Bande) für die Mission "Spiel drei" aufbieten. Sellers??? Yep, denn der eigentliche Trainer Heiko Vogler stürmt. Verzichten muss das undurchschaubare Coach-Konglomerat lediglich auf Williams, Daniel Steinke, Roy Labbé sowie die Nachwuchsspieler, die am Morgen mit dem HEC in der DNL3 gegen Bietigheim (0:2) gespielt haben. 

Sven Breiter bringt seine Eisbären Heilbronn in Führung

Anpfiff -  und man merkt: Es sind Playoffs. Verrückt, wie viele Zweibrückener den Weg nach Heilbronn gefunden haben. Verrückt, was SIE für eine positive Stimmung verbreiten. Und verrückt, dass sich Sven Breiter davon überhaupt nicht beeindrucken lässt. Er, der zuletzt gefühlt alle Tore für die Eisbären Heilbronn erzielt hat, macht es wieder: 1:0 (7.). Doch den psychologisch wichtigeren Stich setzt "Hornisse" Vladimir Zvonik (20.) Mit 1:1 geht's in die erste Pause. Wieder einmal eisbärenstark übrigens: Andrew Hare im Kasten.

Beim Anschlusstreffer der Hornets ist selbst Andrew Hare machtlos.

Eisbären Heilbronn: Vasilios Maras legt einen drauf

Im zweiten Drittel nimmt die Partie richtig Fahrt auf: Breiter auf Kevin Malez - zack 2:1 (24.). Claudio Schreyer netzt ein uuunglaubliches Ding zum 3:1 ein (25.). Den Gegentreffer von Marcel Ehrhardt (27.) kontert Maras genial: 4:2 (30.). Und wenn die Eisbären Heilbronn Feuer fangen, entfacht zumeist einer den schwäbischen Brand: Daniel Brendle trifft zum 5:2 (34.). Aber Vorsicht: Diese Kiste ist noch nicht durch, wie Fabian Fellhauer mit dem 5:3 beweist (37.).

Vasilios Maras beißt für seine Eisbären Heilbronn.

Eisbären Heilbronn schludern gegen den EHC Zweibrücken in der Abwehr

Letztes Drittel. Bringen die Eisbären DAS durch? Sellers an der Bande: "Wir haben schon sooo viele Dinge gemeinsam geschaukelt - natürlich!" Doch die erste Drittel-Kiste knallt bei den Eisbären Heilbronn ins Gehäuse - dank Tim Essig (44.). Aufpassen, aufpassen! Und dann passiert DAS, warum Sellers coacht, Vogler spielt. Heiko Vogler macht das wichtige 6:4 (50.)! Nur Fellhauer hat was dagegen: 6:5 genau 31 Sekunden später. Eine Partie, die jetzt so spannend ist wie eine Bettdecke bei Adipösen. Pomm: 6:6 durch Marc Lingenfelser (56,). Verlängerung.

Daniel Brendle entscheidet mit Andrew Hare für die Eisbären Heilbronn das Penaltyschießen

Diese zwei Mannschaften sind sowas von auf Augenhöhe! Reißen die Eisbären Heilbronn da noch was - oder ist Ende Gelände? Penaltyschießen, die Achillesferse der Eisbären, wie zuletzt so oft... Aber es ist letztlich dem Eisbären Brendle vorbehalten, das Spiel mit 7:6 zu entscheiden. Spiel drei zählt, während Finalgegner Bietigheim von außen zuschaut.

Bilder vom zweiten Playoff-Halbfinale der Eisbären gegen die Hornets

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare