Interne Entscheidung

Eisbären Heilbronn trennen sich von Giga-Goalie Andrew Hare - "gleichwertiger Ersatz" im Anflug

  • schließen

Eisbären Heilbronn geben überraschend die Trennung von Goalie Andrew Hare bekannt und verkünden ebenbürtigen Ersatz. 

  • Eineinhalb Saisons war Andrew Hare der starke Rückhalt bei den Eisbären Heilbronn.
  • Jetzt gibt der Verein die Trennung von seinem Giga-Goalie bekannt.
  • Ein gleichwertiger Goalie-Ersatz soll bereits gefunden worden sein.

Eineinhalb Spielzeiten in der Eishockey-Regionalliga Südwest war ER der große Rückhalt der HEC Eisbären Heilbronn. Auch in der vergangenen Saison hatte Andrew Hare maßgeblichen Anteil daran, dass der Einzug ins Playoff-Finale gelang - was aber letztendlich wegen der Coronavirus-Pandemie abgesagt werden musste. Jetzt folgt der Paukenschlag: Die Eisbären Heilbronn trennen sich vom kanadischen Giga-Goalie mit DEL2-Erfahrung. 

Auf ihrer Internetseite vermelden die HEC Eisbären Heilbronn die Trennung von Andrew Hare kurz und trocken. Als namentliche Erwähnung in einer Reihe aller bislang feststehender Abgänge. Es heißt: "So werden Andrew Hare, Patrik Seeger, Sven Klisch, Arno Metz, Roy Labbé, und Artem Klein nicht mehr die Schlittschuhe für die Heilbronner Amateure schnüren."

Eisbären Heilbronn können sich Goalie Andrew Hare nicht mehr leisten

Goalie Andrew Hare ist überrascht, als ihn echo24.de mit der Bekanntgabe seiner Trennung von den Eisbären Heilbronn konfrontiert. Der 29-jährige Kanadier erklärt, dass diese Nachricht neu für ihn sei und er weiterhin für die Eisbären Heilbronn spielen möchte. Hare, der nebenbei auch als Torwarttrainer beim DEL2-Klub Bietigheim Steelers gearbeitet hat, schließt mit den Worten: "Wir werden sehen..."

Dem schiebt Jörg Metzler, Vorsitzender des Heilbronner Eishockey Clubs (HEC), sogleich einen Riegel vor: "Wir müssen uns Andrew Hare leisten können, aber das können wir nicht." Grund: Seine Weiterverpflichtung ist von Sponsorengeldern abhängig, die wegen der Corona-Krise deutlich gesunken sind. Metzler: "Wir haben 100.000 Euro Verlust gemacht und trotzdem alle Rechnungen bezahlt." Für Andrew Hare sei da jedoch nichts mehr drin.

Hochkonzentriert vor jedem Einsatz für die Eisbären Heilbronn: Goalie Andrew Hare.

Eisbären Heilbronn: Andrew Hare war über wahrscheinliche Trennung informiert

Jörg Metzler verwundert es allerdings sehr, dass Andrew Hare von dieser Entscheidung nichts mitbekommen haben will - DENN: "Wir haben ihn frühzeitig über eine wahrscheinliche Trennung unterrichtet, und auch der Ältestenrat der Mannschaft wusste Bescheid, dass wir ohne Andrew planen." Doch wer soll nun den Giga-Goalie im Kasten der Eisbären Heilbronn ersetzen? Metzler: "Wir haben einen gleichwertigen Ersatz gefunden, dessen Namen wir demnächst bekanntgeben werden."

Rubriklistenbild: © Kubasik/Instagram: Eisbären/Pixabay/Collage: kub

Das könnte Sie auch interessieren