Playoff-Finale gegen Zweibrücken

Darum ist den Eisbären der fünfte Titel sooo wichtig

+
Igor Filobok visiert die Meisterschaft an.
  • schließen

Das Team von Trainer Sascha Bernhardt will unbedingt wieder Regionalliga-Meister werden. Diesmal mehr denn je.

Zweibrücken. Schon wieder! Bereits in der vergangenen Saison bestritten die Eisbären Heilbronn das Playoff-Endspiel der Eishockey-Regionalliga gegen die Pfälzer. Und damals tütete das Team von Trainer Sascha Bernhardt nach zwei Spielen den vierten Titel in Folge ein. Nun soll unbedingt der Fünfte folgen. Aus einem ganz besonderem Grund...

Was trauen Sie den Eisbären in dieser Saison zu?

Und der heißt Manuel Pfenning. Denn: Der beendet nach der Saison seine aktive Karriere. Bernhardt erklärt: "Die ganze Mannschaft wird für Manu spielen, um ihm einen gebührenden Abschied zu bereiten." Als Dankeschön. Schließlich war ER es als Spielertrainer, der die Eisbären in den vergangenen Jahren zu den vier Meistertiteln geführt hat.

Ein Selbstläufer wird das aber nicht. DENN: Zweibrücken hat die Topscorer der Liga in den Reihen versammelt. Den Eisbären kommt das allerdings entgegen. Bernhardt: "Wir spielen lieber gegen sie als zum Beispiel gegen Hügelsheim, weil uns der offensive Schlagabtausch liegt."

Bildergalerie vom Eisbären-Playoff-Sieg gegen Hügelsheim

Wichtig ist, das erste Heimspiel am Freitagabend (20 Uhr) zu gewinnen. Im Hexenkessel der Hornets fällt es erfahrungsgemäß sehr schwer, tödliche Playoff-Stiche zu setzen.

Mehr zum Thema:

Gewaltakt: Eisbären wieder im Finale

Klasse: Der Serienmeister trotzt dem Playoff-Aus

Playoff-Rückschlag: Rhinos rammen Eisbären weg

Die Top-Themen in Heilbronn und der Region

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare