Nach Andeutung von Steelers-Coach Marc St. Jean

Trotz Bietigheims Baggern: Andrew Hare bleibt bis zum Saisonende bei den Eisbären Heilbronn

+
Andrew Hare bleibt den Eisbären Heilbronn bis zum Saisonende erhalten.
  • schließen

Andrew Hare von den Eisbären Heilbronn assistiert bei DEL2-Spielen der Bietigheim Steelers Cheftrainer Marc St. Jean - und der machte eine pikante Andeutung.

○ Offiziell: HEC-Vorstand bestätigt Verbleib von Andrew Hare bis Saisonende
○ Steelers-Coach hatte zuvor Andeutungen in Richtung des Top-Torhüters gemacht
○ Der Goalie der Eisbären Heilbronn sollte ihm dauerhaft assistieren

Andrew Hare bleibt bis zum Saisonende bei den Eisbären Heilbronn

Update vom 2. Dezember, 18.55 Uhr: Er selbst hat es schon heute Mittag gegenüber echo24.de beteuert - seit gerade sind seine Worte offiziell zementiert: Torwart Andrew Hare bleibt den HEC Eisbären Heilbronn in dieser Saison der Eishockey-Regionalliga Südwest erhalten. Heißt: Die 29-jährige Kanada-Krake wird in oberster Priorität den Kasten hüten, aber - wenn's möglich ist - Marc St. Jean, Cheftrainer des DEL2-Ligisten Bietigheim Steelers, als Co an der Bande unterstützen.

Ursache für die Spekulationen über Andrew Hares Verbleib bei den Eisbären Heilbronn war eine Aussage Marc St. Jeans nach dem Sonntagsspiel der Bietigheimer gegen Crimmitschau, in der der Steelers-Chefcoach öffentlich in Betracht zog, seinen Torwarttrainer Andrew Hare "permanent zu binden". Nach einem Gespräch am Abend zwischen HEC-Vorstand Jörg "Jogy" Metzler und Hare ist die Kuh vom Eis. Metzler gegenüber echo24.de: "Andrew bleibt bis zum Saisonende definitiv EIN EISBÄR!"

Verlieren die Eisbären Heilbronn Andrew Hare dauerhaft an die Steelers?

Erstmeldung vom 2. Dezember, 11.05 Uhr: Es ist die Pressekonferenz nach dem DEL2-Spiel der Bietigheim Steelers gegen die Eispiraten Crimmitschau (4:0), die aufhorchen lässt. Hintergrund: Andrew Hare, Giga-Goalie des Eishockey-Regionalligisten HEC Eisbären Heilbronn und Torwarttrainer bei den Steelers, hat am Sonntagabend Chefcoach Marc St. Jean an der Bande assistiert. Als St. Jean gefragt wird, ob DAS zur Dauerlösung werden könnte, entgegnet der: "Es ist eine gute Lösung, Andrew Hare permanent an uns zu binden. Natürlich hat der noch andere Tätigkeiten - aber das werden wir nächste Woche besprechen, wie wir das weitermachen."

Seit 1. Dezember ist das Transferfenster in der Eishockey-Regionalliga Südwest geöffnet. Die Eisbären Heilbronn haben bereits die Neuzugänge Marco Schütz, Ex-DEL-Spieler und Teammanager der Heilbronner Falken, sowie André Vorlicek bekannt gegeben. Vorlicek ist Torwart und wechselte nach der vergangenen Saison von den Eisbären Heilbronn zum Liga-Konkurrenten Eppelheim. Hat seine Rückkehr etwas mit einem möglichen Abgang Hares zu tun? Pressesprecher Thomas Muth dementiert: "Nein, es stand schon länger fest, dass er wieder zu uns kommt."

Eisbären Heilbronn: Andrew Hare denkt nicht, dass sich etwas ändern wird

Aber was ist jetzt mit Andrew Hare? Der 29-jährige Kanadier reagiert mit einem überraschten "What?", als ihn echo24.de mit der Frage einer dauerhaften Bindung an die Bietigheim Steelers konfrontiert. Dann sagt er: "Ich denke nicht, dass sich etwas ändern wird. Ich coache die Steelers und spiele für die Eisbären!" Auch HEC-Geschäftsführer Michael Rumrich ist "nichts anderes bekannt". Sollte Hare jedoch ein derartiges Angebot aus Bietigheim erhalten und diesem zustimmen, steht zumindest für Eisbären-Pressesprecher Muth fest: "Wir können ihm nicht seine Zukunft verbauen."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare