Erster 800-Meter-Test der Heilbronnerin in Erfurt

Denise Krebs noch nicht ganz in EM-Norm-Form

+
Zufrieden, aber noch nicht ganz: Denise Krebs.
  • schließen

Der erste Hallenauftritt der jungen Saison ist für Mittelstrecklerin Denise Krebs "okay", denn ihr 800-Meter-Test war vor allem eins: wahnsinnig locker.

Gut, die 800 Meter sind nicht ihre Lieblingsstrecke. UND: Ihr fehlt auch noch jegliche Tempohärte. Trotzdem wollte 1.500-Meter-Spezialistin Denise Krebs (TV Wattenscheid) am Freitagabend beim Leichtathletik-Hallen-Meeting "Erfurt indoor" eine klitzekleine Duftmarke setzen. Doch statt der optimistisch anvisierten 2:08 lief die gebürtige Heilbronnerin "nur" 2:10,29 Minuten.

Knackt Denise Krebs die Hallen-EM-Norm?

Aber GARANTIERT kein Grund für die 29-Jährige, sich die blonden Haare zu raufen. Gegenüber echo24.de erklärt Krebs direkt nach dem Wettkampf: "Es war okay!" Denn erst jetzt geht es für die mehrmalige deutsche 1.500-Meter-Meisterin um die Wurst. Die da heißt Hallen-EM-Norm von 4:13,00 über ihre Spezialstrecke. 

Bildergalerie vom Fotoshooting mit Denise Krebs

Und die Erfurt-Erfahrung? Krebs: "Ich war total locker, selbst nach dem Lauf - allerdings fehlen mir wirklich Tempohärte und auch Mut." Aber bis zu den Richtig-Wichtig-Rennen sind es ja noch ganze zwei Wochen voller harter Arbeit.

Die Top-Themen in Heilbronn und der Region

Mehr zum Thema:

EM-Ticket: Nur zwei echte Chancen

Nach tränenreicher Saison: Krebs' neuer Anlauf

Krebs gesteht: "Ich dachte ans Aufhören!"

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare